Sead Kolasinac | 1. Bundesliga

Arsenal verpflichtet Sead Kolasinac

06.06.2017 - 12:30 Uhr Gemeldet von: impeeza | Autor: Bengt-Magnus Meyer

Der lange Transferpoker um Sead Kolasinac hat ein Ende: Heute wurde offiziell bekannt gegeben, dass der bosnische Nationalspieler in Zukunft im Trikot des FC Arsenal auflaufen wird.


Bei den Londonern unterzeichnet er einen langfristigen Vertrag, der laut "Sport Bild" ein Gehalt von 8,5 Millionen Euro jährlich vorsehen soll.

Dank seines auslaufenden Vertrages konnten die Gunners den Verteidiger ablösefrei verpflichten. Neben dem Haupstadtklub sollen sich zuletzt insbesondere auch Manchester City und der AC Mailand um den Spieler bemüht haben.

Auf Schalke spielte Kolasinac insgesamt sechseinhalb Jahre, zunächst für ein halbes Jahr bei der U19, anschließend bei den Profis. Ganze 123-mal trug der 23-Jährige das Knappen-Trikot, dabei gelangen ihm vier Tore und dreizehn Vorlagen, davon drei Tore und fünf Vorlagen allein in dieser Spielzeit.

Inzwischen steht auch fest, unter welchem Trainer der Bosnier bei den Engländern spielen wird. Der auslaufende Vertrag von Arsène Wenger wurde kürzlich um zwei Jahre verlängert.

Die Zukunft einiger populärer Londoner ist derweil ebenfalls fürs Erste geklärt. So stehen etwa Alexis Sanchez oder Mesut Özil (jweils Vertrag bis 2018) in diesem Sommer grundsätzlich nicht zum Verkauf.

Quelle: arsenal.com

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 06.06.17

    8,5 Mio. im Jahr? Dafür schwimme ich bis nach London

    • 06.06.17

      Ich lese das öfter bei englischen Medien /Vereinen. Handelt es sich dann bei den 8,5 mio um brutto oder netto? Weißt du das zufällig?
      Ps: ich schwimme mit.

    • 06.06.17

      Denke brutto, allerdings weiß ich nicht, wieviel davon an Steuer abgeführt werden muss bzw. bei manchen "Steuerexperten" wird... ;)

    • 06.06.17

      Wieviel auch immer der Staat bekommt, im Ärmelkanal wirds ziemlich eng. (*Chlorbrille aufsetz)

    • 06.06.17

      Abgesehen von der BL reden meines Wissens nach die Vereine in den anderen Ligen immer vom netto... Ronaldo bekommt z.B. 20Mio netto bei Real oder Zlatan damals 16Mio netto bei PSG usw..
      Wären also 8,5Mio netto... würde zur Geldschwämme der PL passen.... leider echt ein schlechter Witz aber für Ihn natürlich gut...bissl vor den Ball treten und das Leben eines Goldesels führen.

    • 06.06.17

      Puh bist du dir da sicher? das würde heißen, dass Arsenal Sanchez gerade 20 Mio. NETTO geboten bekommt? Das wären ja im Umkehrschluss bestimmt 30-40 Mio. Brutto. Kann mir das eigentlich nicht vorstellen, wenn es heißt, dass die Bayern an ihm dran sind (und dann zumindest mal ähnlich viel bieten).

  • 06.06.17

    "Highly Overrated"

  • 06.06.17

    Schalke braucht das Geld durch Spielerverkäufe eh nicht - Matip, Sead, Leon..

    • 06.06.17

      Für Leon würde man ja noch was bekommen diesen Sommer ;-).
      Und für Sane gabs ja ne ganze Menge Kleingeld.

      Aber sonst hast du Recht, verkalkuliert sich das Management bei Schalke die letzten Jahre etwas was vorzeitige Verlängerungen angeht und nimmt sich dadurch selbst die Chancen auf gescheite Ablösesummen. Legen immer erst die Verlängerungen vor wenn es eh schon zu spät ist wenn man Matip und Kolasinac mal als Beispiele nimmt und Leon wäre sicher auch ein Bsp.. In seinem Fall wird man auch nicht soviel Kasse machen können wie bei Sane denn sein Vertrag endet in einem Jahr und Bayern sitzt das notfalls einfach aus und zahlt Leon als Entschädigung dann einfach ein besseres Handgeld. Hat Schalke auch die schlechteren Karten in dem Poker.