14.01.2020 - 15:39 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Die Rückenprobleme, die in den letzten Tagen Einsätze gegen die Testgegner Charleroi, Mechelen und Genk verhindert haben, sind passé: Sebastiaan Bornauw nimmt seit Dienstag wieder am Mannschaftstraining des 1. FC Köln teil.

Quelle: twitter.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
3,94 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
-
18

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

90% KAUFEN!
4% BEOBACHTEN!
4% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 14.01.20

    Hab ihn verkauft und dafür vogt geholt war das gut oder nicht

    BEITRAG MELDEN

    • 14.01.20

      Falls es nicht gut ist wirst du es trotzdem nicht mehr ändern können oder?

      BEITRAG MELDEN

    • 14.01.20

      @mose18 ich frage mich manchmal wirklich was ihr von einer Community erwartet.
      Den einen regt eine S11-Frage auf, den anderen regt eine Frage auf die minimal vom Thema abweicht, musste heute sogar schon lesen dass ein (SEHR GUTER!!!!) Kommentar ZU LANG ist. Indem jemand gut und ausführlich seine Meinung beschrieben hat.

      Was ich damit sagen will - Es tut keinem hier weh, etwas zu schreiben, etwas zu "überlesen". Jeder hat seine Interessen, seine Fragen, seine Zweifel etc. Das ist zwar jetzt ein bisschen Moral-Apostel-Getue, aber lasst doch die Community einfach mal Community sein und jeden daraus seine Vorteile ziehen dürfen.

      Am Ende geht es immer noch um die schönste Nebensache der Welt, ohne die wir alle garnicht hier unterwegs wären. Und das wäre ja auch langweilig ;-)

      In diesem Sinne Gut Kick. Musste ich mal loswerden!

      BEITRAG MELDEN

    • 14.01.20

      Dann versuch mal, z.B. bei den voraussichtlichen Aufstellungen etwas Relevantes zu finden, z.B. eine sachliche, informative Diskussion. Viel Spaß beim "Überlesen", ohne dass es wehtut.

      Was erwarten "wir" von der Community? Z.B. dass die vor einiger Zeit groß angekündigte Qualitätsoffensive bei LI irgendwann mal mehr als eine leere Worthülse wird. Aktuell gibt es hier nur noch facebook-/twitterähnliche Zustände - da kann man dann natürlich wenig von erwarten...

      BEITRAG MELDEN

    • 14.01.20

      @AlfiHartkor, ich bin da eigentlich voll und ganz bei dir, deshalb auch mein Einwand mit dem langen Kommentar (es war der Beitrag vom BVB zur Viererkette von heute morgen, glaube ich) den ich ja sehr gut fand. Nur dass sich dort dann jemand über das Gegenteil aufregt (O-Ton "Wer liest so lange Kommentare?") hat mich irgendwie echt an der gesamten Community hier zweifeln lassen und mich so dazu gebracht, dass ich das Gefühl habe hier sind 50% Schlecht-gelaunte Diven unterwegs die einfach nur irgendwo anonym über alles und jeden meckern wollen. Ich glaube aber das ist "Internet" heutzutage, egal ob FB-Kommentare, LI-Beiträge, Twitter-Nachrichten oder der Kommentar von Gaby unter dem neusten Maultaschen-Rezept..

      BEITRAG MELDEN

    • 14.01.20

      Du vermischst aber im ersten Beitrag Empörung über zu wenig Niveau und Empörung über zu viel Niveau und folgerst, dass jeder andere Geschmäcker hat und man das, was einem nicht schmeckt, ja einfach überlesen könne. So einfach ist das aber nicht, wenn kaum noch Gehaltvolles einen Raum findet. Seit einiger Zeit findet hier ein ausgeprägter Verdrängungskampf statt, den das Niveau derzeit haushoch gegen den Schund verliert. Das kann man natürlich entweder devot akzeptieren - oder man äußert sich weiterhin darüber und hofft auf (die angekündigte) Besserung.

      BEITRAG MELDEN

    • 14.01.20

      @AlfiHartkor ich glaube wir vertreten absolut die selbe Sichtweise, haben nur etwas anders "angefangen" zu formulieren. Ich bin auch für mehr Niveau bzw. finde die ausführlichen Kommentare viel wertvoller als nur "XYZ S11?".

      Nur - und da widerspreche ich dir ein wenig - weiß ich nicht, ob es anstrengender ist die einsilbigen (ja, es sind viele, sehr viele) Kommentare zu ignorieren, oder ob es sogar noch anstrengender wird, unter selbigen Kommentaren dann noch vermehrt "Pöbeleien" der wiederum anderen Seite (der Seite, die hier für Qualität einsteht) auch noch mit überlesen zu müssen, wie ich es im ersten Beitrag so schön genannt habe. Da wir am Ende ja eine Lösung haben wollen, und uns bestenfalls nicht stattdessen noch mehr aufregen wollen (und ich behaupte das tust du automatisch ein wenig, wenn du dir die Mühe machen musst, immer wieder die sinnlosen Kommentare zu rüffeln) sollten wir evtl. einfach versuchen immer wieder diese guten Beiträge wertzuschätzen, darunter zu diskutieren usw.. Vielleicht merkt dann der ein oder andere, der sich die Zeit doch nimmt, dass es viel sinnvoller ist sich mal mit einem System hinter der Startelf etc. zu beschäftigen und sich seine eigene Meinung zu bilden, als stupide zu entscheiden "Ok, Bornauw hat 4 Daumen mehr als Vogt, ich stelle Bornauw auf". Wer rein danach aufstellt, sollte sowieso die App löschen.

      EDIT: Es empört weniger mich selbst (direkt am Anfang meines ersten Beitrags), als dass ich mich über die zunehmende Empörung der beiden handelnden Parteien hier aufrege. Alleine das würde uns einige sinnfreie Kommentare ersparen.

      BEITRAG MELDEN

    • 14.01.20

      Leider glaube ich, dass so mancher Hinweis auf die Stupididät eines Beitrags den Ersteller oder vielleicht wenige Mitleser eher zum "Nachdenken" anregt als gute Beiträge mehr zu honorieren, auch wenn die Standardreaktionen meistens weitere niveaulose "Gegenangriffe" sind.

      Beispiel dazu: Der Kommentar bzgl. des "zu langen" Beitrags. Würde es diesen Kommentarersteller eher jucken, wenn man ihm freundlich und gut begründet sagt, wie hohl sein Kommentar eigentlich ist oder würde es ihn eher jucken, wenn man den "zu langen" Beitrag honoriert?

      BEITRAG MELDEN

    • 14.01.20

      Mit dem Beispiel hast du sicher Recht, allerdings hat der Kommentar auch wirklich alles übertroffen. Sich über einen inhaltlich guten, ausführlich begründeten Beitrag aufzuregen war entweder pure Ironie, oder wirklich unglaublich dumm..

      By the way - Diese Art der Diskussion, wie wir sie glaube ich hier führen würde einigen schon als gutes Beispiel reichen - danke dafür!

      BEITRAG MELDEN

    • 14.01.20

      @Elias, ich glaube das beide Spieler ähnlich Punkten werden. Ich denke auch das beide gesetzt sind. Würde daher nicht von einem Fehler sprechen. Stand jetzt ;)

      BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

  • 14.01.20

    Super, setzte auf ihn in meiner Dreier Abwehr. Erstmal, da Alternativen eher mau sind

    BEITRAG MELDEN