Sebastian Jung | 1. Bundesliga

Jung muss kürzertre­ten

02.05.2019 - 20:09 Uhr Gemeldet von: Max Hendriks | Autor: Max Hendriks

Beim 4:1-Auswärtssieg in Sinsheim lief Sebastian Jung nach über einem Jahr Pause wieder einmal für den VfL Wolfsburg auf. Der ehemalige Frankfurter ersetzte den angeschlagenen Jérôme Roussillion und wirkte rund eine Stunde mit.


Für die Defensive der Wölfe könnte es nun zum Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg sogar noch enger werden, wie Cheftrainer Bruno Labbadia erläuterte.

So konnten alle beim Hoffenheim-Spiel ausgefallenen Akteure [Roussillion, Brooks, Uduokhai, Itter] immer noch nicht wieder im Training mitwirken, zudem fehlt auch Rechtsverteidiger William nach seiner zehnten gelben Karte.

Nun droht auch Jung zu fehlen. Er hat laut Labbadia leichte Probleme und heute nur individuell gearbeitet. "Ich hoffe, dass ihm die heutige Pause guttut", welche laut Labbadia aber ganz normal sei. "Wir hoffen, es reicht, dass er am Samstag auf dem Platz stehen kann", so der Trainer der Wölfe weiter.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
4,50 Note
4,00 Note
-
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
2
1
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
50% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
50% VERKAUFEN!