23.12.2018 - 17:15 Uhr Autor: Robin Meise

Im Fall von Sebastian Rode zeichnet sich ein bevorstehender Abschied aus Dortmund ab. Einen Bericht der "Frankfurter Rundschau" über einen Transfer des Mittelfeldakteurs zu seinem Ex-Klub Eintracht Frankfurt bestätigte nun der "kicker". Demnach soll der 28-Jährige vor einer halbjährigen Leihe zu den Hessen stehen. Bei den Westfalen ist sein Arbeitspapier noch bis 2020 gültig.


Rode stand bereits von 2010 bis 2014 bei den Adlerträgern unter Vertrag und absolvierte damals 108 Pflichtspiele, in denen er fünf Treffer und 15 Torvorlagen verzeichnen konnte. Anschließend wechselte er ablösefrei zum FC Bayern München, bevor es ihn im Sommer 2016 nach Dortmund verschlug.

Beim BVB klagte der Defensivakteur aber immer wieder über Verletzungen. In dieser Saison schaffte es Rode unter dem neuen Trainer Lucien Favre schließlich nicht einmal in den Profikader, stattdessen muss er Spielpraxis in der U23 sammeln. Für Dortmunds zweite Mannschaft standen zwei Einsätze in der Regionalliga zu Buche, bevor eine Blessur ihn erneut ausbremste.

Update:

Ein Interesse an den Diensten des Mittelfeldspielers wurden von Eintracht Frankfurt inzwischen offiziell bestätigt.

Quelle: kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,45 Note
-
3,50 Note
4,00 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
14
-
12
4

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

50% KAUFEN!
25% BEOBACHTEN!
25% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • BEITRAG MELDEN

  • Eintracht Frankfurt
    Lochpass Lochpass
    1 Frage 36 x gevotet
    23.12.18

    Hoffentlich findet er in der Heimat zu alter Stärke zurück. Eine verletzungsfreie Rückserie wäre ihm zu wünschen

    BEITRAG MELDEN

  • 23.12.18

    Mit Rode im Team wird Frankfurt Meister!

    BEITRAG MELDEN

    • 25.12.18

      Als aggressiver Pressingspieler passt Rode wirklich optimal in Hütters aufstrebende SGE. Zunächst muss Rode natürlich erst einmal wieder Spielpraxis sammeln, aber mittelfristig ist es schon gut vorstellbar, dass Rode im defensive Mittelfeld einen brachialen Rückhalt für die Offensivachse darstellen wird. Von daher kann man @Tippgott nur zustimmen: Rode wird für Frankfurt auf dem Weg Richtung CL (als Kapitän) eine überaus wichtige Rolle spielen.

      BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

  • 23.12.18

    Und so schließt sich der Kreis. Gute Sache für ihn, ohne die Frankfurter Vergangenheit glaube ich nicht dass sie ihn nehmen würden.

    BEITRAG MELDEN

  • 23.12.18

    Zumindest Geraldes wird er adequat ersetzen können.

    BEITRAG MELDEN

  • 23.12.18

    Zurück zu den Wurzeln!
    Ich würde es ihm gönnen, wieder auf die Beine zu kommen. Zumal die Eintracht Bedarf im Mittelfeld hat. Das kann gelingen!

    BEITRAG MELDEN

    • 23.12.18

      Guzman, Hasebe, Torro, Fernandes, Stendera, Alan, Gacinovic, Willems, Russ.

      Bedarf?

      BEITRAG MELDEN

    • FC Bayern München
      holzi123 holzi123
      2 Fragen 31 x gevotet
      24.12.18

      Hasebe spielt zentral in der Dreierkette, Torro und Allan momentan verletzt (Rückkehr offen), Russ ist Innenverteidiger, Willems besser als Backup für Kostic, Gacinovic eigentlich ausschließlich offensiv, Stendera spielt bisher auch keine große Rolle.
      Bleiben noch de Guzman und Fernandes übrig.
      Sollte Rode fit bleiben und zu alter Stärke zurückfinden macht das durchaus Sinn für die Eintracht find ich

      BEITRAG MELDEN

    • 24.12.18

      Dass Hasebe eigentlich MF ist/kann/oft genug gespielt hat, ist aber bekannt, denke ich.
      Auch Russ kann und hat schon 6. Hinten wird außerdem auch ein Salcedo wieder Kandidat für einen Platz sein. Abraham und N'Dicka wohl eh gesetzt.
      Zwei sind momentan verletzt. Momentan ist aber auch Winterpause.
      Willems als reiner Kostic-Backup ist nicht nur besser, sondern mMn etwas zu gut. Da reicht auch Tawatha.
      Gacinovic seh ich als (L)OM und nicht im Z(D)M, hat er unter Kovac aber nun mal auch schon gespielt.
      Und Stendera (für mich auch eher offensiv) bekommt zumindest wieder Einsätze.

      Ich war Fan von Rode mit seiner Einstellung und Dynamik und wenn er fit ist und's noch drauf hat, mit seiner Vergangenheit sicher 'ne Überlegung für Frankfurt wert.
      Aber Bedarf ist das für mich nicht wirklich.

      BEITRAG MELDEN

    • 24.12.18

      Ich versuche das einmal zu ordnen:
      - Willems: aushilfsweise im MF eingesetzt, etatmäßiger LV
      - Torro: aktuell verletzt, wenn fit, guter Mann, aber auch eher ein Abräumer
      - Fernandes: ein Abräumer vor dem Herrn, immer an der Schwelle zur Ampelkarte, laufstark aber für mich eher der perfekte Ergänzungsspieler,
      -Hasebe: eher der Zentrale Mann in der 3er-Kette
      - Alan: bisher, muss man so deutlich schreiben, ein Flop, selbst ein Rode ohne Spielpraxis schätze ich stärker ein
      - Russ: eher Ergänzungsspieler in der Abwehr, kein klassischer MF
      - Gacinovic: offensives MF, konkurriert nicht mit Rode denk ich
      - Stendera: wenn er spielt, eher offensiv, aber leider zu verletzungsanfällig

      Rode könnte passen, wir werden sehen, was passiert.

      BEITRAG MELDEN

    • 24.12.18

      Es ist doch eher so, dass der Eintracht eindeutig ein Ballverteiler im MF fehlt. Diese Rolle nimmt diese Saison keiner der genannten ein. Ein fitter Rode, der annähernd an seine alte Form herankommt, ist ein Spieler der der Eintracht diese Saison fehlt. Könnte ein optimaler Schachzug sein.

      BEITRAG MELDEN

    • 1. FC Köln
      Zeeko Zeeko
      2 Fragen 267 x gevotet
      24.12.18

      Wenn ich mich richtig erinnere, war aber auch Rode kein Ballverteiler, sondern seine Stärken waren im Spiel gegen den Ball und im Umschaltspiel. Deshalb hat der auch nie zu Bayern gepasst, zu Dortmund schon eher als Bayern

      BEITRAG MELDEN

    • 24.12.18

      wir werdens sehen.. glaube aber eher das er floppt...

      BEITRAG MELDEN

  • 23.12.18

    Glaube er würde Ihn die Truppe sehr gut reinpassen 👍

    BEITRAG MELDEN

  • 23.12.18

    Aber bitte nur in Kombi mit Pirmin Schwegler!

    BEITRAG MELDEN

  • 23.12.18

    habe ich noch nie erlebt, dass ein interesse von einem verein so per twitter vermeldet wird..

    BEITRAG MELDEN

    • 23.12.18

      Der Verantwortliche für den Twitterkanal hat ihn bei Comunio, und will so den Preis etwas hochtreiben ;-)

      BEITRAG MELDEN

  • 24.12.18

    Finde ich gut. (trotz verletzungsanfälligkeit und auch mit Spielrhythmus gerne mal in (wichtigen) Spielen zu aggressiv/zu spät dran gewesen und sich dann unnötige gelbe/rote Karten eingehandelt. und besonders Torgefährlich war er auch nicht, aber in dieser Saison wäre er ja auch nicht dafür zuständig...)

    BEITRAG MELDEN

  • 25.12.18

    Rode in Form ist ein Guter, das wissen wir ja alle. Leider war er das zuletzt vor 3 Jahren. Der Mann hat vor 2 Jahren sein letztes Profispiel absolviert. Allein vom angucken der Verletzungshistorie holt man sich ne Zerrung. Wo liegt da der Sinn in einer 6-monatigen Leihe? In der Zeit kriegen sie ihn mit Glück und ohne weitere Verletzungen wieder bundesligatauglich.

    BEITRAG MELDEN

    • 25.12.18

      Hehe, da hofft jemand noch auf eine Ablöse. :-)

      Mal ehrlich: Wie kann man an einem Spieler, der das letzte Pflichtspiel gefühlt in der Steinzeit absolviert hat, noch Interesse haben? Rode war jetzt mehrere Jahre bei Bayern und Dortmund - was wird der gehaltstechnisch kosten? Verstehe null, warum die Eintracht sich da so über den Tisch ziehen lässt.
      Der Spieler hat sich vor Jahren gegen den Klub entschieden, und jetzt wo sich die Eintracht langsam zu einem deutschen Top-Klub zu entwickeln scheint, und Rode das Fußballspielen fast schon verlernt hat, nehmen die ihn zurück? Ok, wenn Frankfurt jetzt in der 3. Liga kicken würde, wäre das tatsächlich eine Überlegung wert - aber die sportlichen Ansprüchen sind doch bei der Eintracht mittlerweile ganz andere. Die haben doch jetzt schon bessere Mittelfeldspieler als einen dauerverletzten Rode.

      ... Oder wollen sie nach den ganzen geilen Transfers einfach nur die Quote wieder auf ein menschliches Niveau senken? :D

      BEITRAG MELDEN

    • 26.12.18

      "Hehe, da hofft jemand noch auf eine Ablöse."

      So isses. :) Mittlerweile reicht Watzke aber vermutlich ein schöner Präsentkorb mit einer guten Käseauswahl als Ablöse. Im Moment kann eben keiner sagen, ob Rode den Profisport überhaupt dauerhaft fortsetzen kann. Daher macht es für Frankfurt wenig Sinn, das Gehalt für ein halbes Jahr zu übernehmen, das hauptsächlich zum Aufbau Richtung Normalform dienen kann.

      BEITRAG MELDEN