Sebastian Rode | Eintracht Frankfurt

Glasner beleuchtet Star­telfchan­cen von Rode

16.09.2022 - 15:50 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Als würde sich nicht ohnehin schon jedes Mal die Frage stellen, wie lange er in einem Spiel durchhält, kommt vor dem Spiel in Stuttgart erschwerend hinzu, dass Sebastian Rode gerade erst eine Verletzung hinter sich gelassen hat. Entsprechend tut sich Eintracht Frankfurts Trainer Oliver Glasner schwer, das Go für einen möglichen Startelfeinsatz zu geben. Vielmehr läuft es auf einen Bankplatz hinaus.


Zwei Pflichtspiele war Rode wegen einer Muskelverletzung im Oberschenkel außer Gefecht gesetzt, ehe er unter der Woche in Marseille sein 20-minütiges Comeback gab. Rund um die Rückkehr war allerdings nicht viel mit Training, sodass Glasner den Fitnesszustand des in den vergangenen Jahren von vielen Verletzungsrückschlägen geplagten Mittelfeldspielers nicht so einfach einordnen kann.

„Es ist immer so eine Chancen- und Risikoabwägung, weil Sebastian vor dem Marseille-Spiel nur das Abschlusstraining mitgemacht hat. Und seitdem hatten wir kein Fußballtraining mehr“, sagte der SGE-Coach auf der Pressekonferenz vor dem 7. Spieltag. Das Abschlusstraining am Freitag wird also erst Rodes zweite Trainingseinheit nach der Zwangspause sein.

Die bevorstehende Länderspielpause bietet außerdem die Gelegenheit für einen guten Aufbau. „Jetzt wollen wir auch nicht zu großes Risiko gehen, weil wir danach eben 14 Tage Zeit haben bis zum nächsten Pflichtspiel.“ In dieser Zeit könnten „Kapazitäten“ aufgebaut werden. Auch wenn es Rode grundsätzlich gut gehe, will Glasner keine Verletzung riskieren mit einem Einsatz über die komplette Strecke: „Es wäre wahrscheinlich nicht klug, ihn da über 90 Minuten über den Platz zu hetzen.“

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,84 Note
3,84 Note
3,90 Note
-
Saison
2019/20
2020/21
2021/22
2022/23
Einsätze
29
27
17
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
65% KAUFEN!
16% BEOBACHTEN!
17% VERKAUFEN!