Serge Gnabry | FC Bayern München

Nach Quarantäne: Gnabry direkt eine Star­telfop­tion

26.10.2020 - 14:00 Uhr Gemeldet von: Jan Klinkenborg | Autor: Jan Klinkenborg

Serge Gnabry verpasste wegen eines positiven Corona-Befundes die beiden Begegnungen des FC Bayern mit Atlético Madrid (4:0) und Eintracht Frankfurt (5:0). Da sich das Ergebnis mittlerweile als falsch positiv herausstellte, ist der Offensivspieler wieder im Training und könnte sogar direkt in die Anfangsformation der Münchener rücken.


"Er ist schon eine Option für die Startelf. Serge immer!", bekräftigt Trainer Hansi Flick während des Mediengesprächs vor dem Champions-League-Spiel gegen Lokomotiv Moskau (Dienstag, 18:55 Uhr) und begründet auch warum: "Es waren, glaube ich, nur vier oder fünf Tage, an denen er raus war. Er hat zu Hause für sich gemacht, was er machen konnte."

Einen erwähnenswerten körperlichen Rückstand gibt es nach der mehrtätigen Pause offensichtlich nicht. Gut möglich also, dass sich Gnabry schon gegen Moskau in der Startelf wiederfindet. Auch in der Bundesliga wird er somit sicherlich eine Alternative für die erste Elf sein. Dort geht es am Samstag (15:30 Uhr) gegen den 1. FC Köln.

Quelle: Pressekonferenz | twitter.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
2,86 Note
2,98 Note
2,90 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
22
30
31
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
91% KAUFEN!
5% BEOBACHTEN!
3% VERKAUFEN!