Serge Gnabry | FC Bayern München

Zweiter Corona-Test bei Gnabry negativ ausgefallen

22.10.2020 - 22:20 Uhr Gemeldet von: Insider91 | Autor: Bennet Stark

Angreifer Serge Gnabry ist nach einem ersten positiven Corona-Test negativ auf das Virus getestet worden. Das will die "Bild" erfahren haben. Dennoch muss der 25-jährige Spieler des FC Bayern in Quarantäne bleiben. So schreibt es das Gesundheitsamt in München vor. Damit fällt Gnabry wohl noch zwei Spiele aus.


Eine Sprecherin des Referats für Gesundheit und Umwelt der Stadt München (RGU) bestätigte auf Nachfrage des Blatts: "Sobald dem RGU ein positiver PCR-Test gemeldet wird, muss die betreffende Person für zehn Tage ab Testergebnis in Absonderung, auch weitere negative Tests heben diese Absonderung nicht auf."

Dadurch wird Gnabry höchstwahrscheinlich noch die kommenden beiden Pflichtspiele gegen Eintracht Frankfurt (Samstag, 15:30 Uhr) und Lokomotive Moskau (Dienstag, 18:55 Uhr) verpassen. Das nächste Spiel, für das Gnabry infrage kommen könnte, wäre das Auswärtsspiel in Köln, das am 31. Oktober stattfindet.

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
2,86 Note
2,98 Note
2,90 Note
3,21 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
22
30
31
7
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
53% KAUFEN!
14% BEOBACHTEN!
32% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 22.10.20

    [Kommentar gelöscht]

  • 22.10.20

    Alles gezinkt 🤯

  • 22.10.20

    Die Rache eines enttäuschten Kickbase-Managers aus dem Münchner Gesundheitsamt ;)

  • DeadnAlive
    3 Fragen 0 Follower
    DeadnAlive
    22.10.20

    Gerade Sane für ihn gekauft, aber Gnabry ist noch nicht weg!
    Wen behalten? Sane oder Gnabry?

  • 22.10.20

    Geil!

  • 22.10.20

    Merkwürdig...

    • 23.10.20

      Was?

    • 23.10.20

      moh dass der zweite Test so kurz danach schon negativ ist.
      Vllt war der erste Test auch falsch positiv, falls es sowas gibt? Aber bei meinen Bekannten sind die Tests oft 2 Wochen später noch positiv, also sehr ungewöhnlich, was hier passiert

    • 23.10.20

      Ist nicht das erste mal das ich davon höre. Die Tests sind ja nicht 100%ig genau. Also deswegen finde ich es nicht merkwürdig.
      Ich kenne eine Lehrerin, die wurde, warum auch immer, an einem Tag 2 mal getestet. Ein Test positiv und einer negativ.

  • 22.10.20

    Gnabry 👍 oder Sane 👎?

  • 22.10.20

    Gnabry halten 👍 oder morgen haaland kaufen 👎 heute kann ich noch nichts machen, da ich sonst Minuspunkte mache. Danke & LG

  • 22.10.20

    Ihn für Köln einplan oder eher unrealistisch ?

  • 22.10.20

    Sobald ein Test positiv war muss er in Bayern trotzdem mindestens 10 Tage in Isolation.. Also bringt leider absolut nichts

  • 22.10.20

    Völliges Theater mit diesen lächerlichen und unassagekräftigen Tests.

    • 23.10.20

      Absolut. Vor allem wenn man bedenkt dass spahn positiv getestet wurde aber keiner aus dem kabinett nun getestet wird oder gar in Quarantäne muss, ist es umso absurder

    • 23.10.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 23.10.20

      So ein Unsinn. Wenn auf Grundlage dieser falsch positiven Tests Existenzen zerstört werden und du, deine Familie oder Freunde direkt betroffen wären, würdest du nicht so einen Quatsch von dir geben.

    • 23.10.20

      Und Michael, gerade der Test auf Covid19 hat doch eine exorbitant hohe Falschnegativrate (zumindest am Anfang, aktuelle Zahlen gibt es leider keine).

      Und falsche Ergebnisse hat man nicht nur unter Zeitdruck. Falschpositiv- und Falschnegativergebnisse gibt es bei allen Tests.

    • 23.10.20

      @michaelgr , der Test wurde nicht entwickelt wegen Corona. Der Test wurde schon viel früher 'erfunden' . Auch sollte man den PCR Test nicht Test nennen, sondern Methode.

    • Ratte
      3 Fragen 0 Follower
      Ratte
      23.10.20

      Sorry das ist doch einfach falsch.

      Es gibt sogar sehr viele aktuelle Zahlen wenn man mal Googled und nirgendwo ist von "einer exorbitant hohen Falschnegativrate" die Rede.

      DIe Rede ist meist von einer Fehlerqoute von 0, 5% bis 1,5 %. Das ist sicher nicht exorbitant hoch.

    • 23.10.20

      Aha, nicht exorbitant hoch? Bei 1 Million Test pro Woche?!? 🤦🏻‍♂
      Das sind ca. 15.000 falsche Testergebnisse und wenn ich davon ausgehe, dass bereits 30 (eine willkürlich gewählte Zahl) ausreichen auf 100.000 Einwohner, um drastischere Maßnahmen durchzusetzen. Joar, dann finde ich das einfach nur grob fahrlässig und kriminell!

    • 23.10.20

      https://correctiv.org/faktencheck/hintergrund/2020/09/09/pcr-test-auf-sars-cov-2-warum-in-der-praxis-falsch-positive-ergebnisse-selten-sind/

      Kurz zusammengefasst:
      Positive Tests werden in der Praxis noch ein zweites mal überprüft und damit Falschergebnisse nahezu unmöglich gemacht.

    • Ratte
      3 Fragen 0 Follower
      Ratte
      23.10.20

      Du rechnest das falsch.

      Die 1,5 % sind von den Positiv getesteten zu berechnen, denn man kann ja schlecht falsch Positiv getestet worden sein, wenn der Test Negativ war oder ?

      Nehmen wir doch die aktuellen Zahlen.

      11.242 Neuinfektionen gibt es heute in ganz Deutschland, also auf über 80 Mio. Leute verteilt, wenn 1,5% davon falsch sind, sind das aufgerundet 169 Leute falsch Positiv getestet worden.

      Wenn man das jetzt auf 100K Einwohner runterrechnet sind das ca. 0,2 Leute die falsch positiv getestet werden täglich.

      Übrigens ist eine Fehlerquote von ca. 1% bei Test wo Abstriche genommen werden völlig normal. Das liegt meistens aber nicht an den Test sondern an menschlichen Fehlern.

      Das Leute die Maßnahmen für Übertrieben oder Unverständlich halten kann ich verstehen, vor allem wenn die persönlich Existenz dadurch bedroht ist.
      Aber im Internet gibt schon genug Fake News, da muss man keine Halbwahrheiten verbreiten wenn man sich mit dem Thema nicht beschäftigt hat.

    • 23.10.20

      [Kommentar gelöscht]

    • DerVolli
      1 Frage 0 Follower
      DerVolli
      23.10.20

      @Ratte: Deinen Beitrag sollte sich so mancher mal ausdrucken, rahmen und gut sichtabr aufhängen! KUDOS!

    • Ratte
      3 Fragen 0 Follower
      Ratte
      23.10.20

      @Kaplan
      Dann erklär mir doch mal wie ein Negativer Test falsch Positiv sein kann?

      Und wenn du schon dabei bist erklär mir doch noch wie 1% der 1, 1 MIo getesten Leuten falsch positiv getestet werden kann obwohl die Quote der Positiv getesteten vor ein paar Wochen noch unter 1% lag ?

    • 23.10.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 23.10.20

      @Ratte Einen Prozentsatz von Falschtestungen kann du auf keinen Fall von den positiven Ergebnissen nehmen. Sonst würde es ja von der Anzahl der Kranken abhängen.

      Sagen wir man führt 100.000 Tests in Frankreich durch und 100.000 in Deutschland

      In F sind 30.000 krank
      In D sind 5.000 krank

      Also wären laut deiner Rechnung (einfachhalber mit 1% gerechnet)
      in F 3.000 falsch positiv
      in D nur 500 falsch positiv
      obwohl gleich viel Tests und die gleiche Qualität von Tests.

      Falsch Positiv heißt ja dass der Test falsch ausschlägt und das steht nie in einer Verbindung mit den restlichen Testergebnissen.

      Was aber va. aufgrund der Zahlen in den letzten Monaten nicht sein kann ist, dass der Prozentsatz der falsch-positiven bei 0,5-1,5 % liegt, da bei ca. 1 Mio. Tests teilweise nur 8.000 Positive hatten. Laut Quote müssten es alleine 5.000-15.000 Falsch-Positive sein. Dann hätten wir theoretisch gar keinen echten Coronafall. Darüber wurde auch schon berichtet, also dass die Quote deutlich niedriger ist.

    • 23.10.20

      [Kommentar gelöscht]

    • Ratte
      3 Fragen 0 Follower
      Ratte
      23.10.20

      @Kaplan macht die Fragestellung keinen Sinn. Darum geht es ja.

      Von 85%, die du nennst, kann ja gar keiner falsch positiv getestet worden sein weil der Test ja nicht Positiv war. Deshalb beziehe ich mich natürlich auf die 15%.

    • 23.10.20

      [Kommentar gelöscht]

    • Ratte
      3 Fragen 0 Follower
      Ratte
      23.10.20

      Ja scheinbar hast du recht und ich hab deinen einen Denkfehler drin^^

      Danke :)

      Da muss ich wohl meine Worte von vorhin auf mich beziehen das man keine Halbwahrheiten verbreiten soll wenn man sich mit dem Thema nicht beschäftigt hat^^

      Meine Grundaussage das die Fehlerquote bei den Test nicht exorbitant hoch ist stimmt ja trotzdem.

    • 23.10.20

      Was mich persönlich auch interessiert, warum wird Gnabry direkt danach ein weiteres Mal getestet, wenn das Ergebnis keinerlei Auswirkung auf Quarantänezeit etc. hat? 🤔 Was sagt mir dieser negative Test?

    • 23.10.20

      @johnsnowlives
      Der Bundestag musste nicht in Quarantäne, da dort extra ein Hygienekonzept entwickelt wurde, damit für den Fall der Fälle, dass jemand positiv auf Corona getestet wurde, nicht gleich der gesamte Bundestag seine Arbeit einstellen muss.

    • 23.10.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 23.10.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 23.10.20

      Dass dies nun im Hygiene-Konzept stehen soll, ist mir neu. Dass der Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble in einer Hausmitteilung wohl geschrieben hat, dass nachdem 30 minütigen Tragen der Maske der CO2-Gehalt im Blut "signifikant" ansteige, weswegen es in Ordnung sei, die Maske gelegentlich unters Kinn zu schieben, stimmt wohl. Für diese Mitteilung musste er jedoch etwas Kritik seitens der Abgeordneten selbst und der Allgemeinheit einstecken.

    • 24.10.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 24.10.20

      Seine Aussage, dass Masken den CO2-Gehalt im Blut ansteigen lassen, dürfte falsch sein. Belegt oder widerlegt ist es wissentschaftlich noch nicht. Es gibt zumindest mehrere Berichte, dass Masken nicht den CO2-Gehalt im Blut erhöhen.
      Und was haben die kritisierenden Abgeordneten für einen Vorteil vom Panik schüren?

    • 24.10.20

      Nach meinem Wissensstand, gibt es genauso wenig einen Nachweis eines CO2-Anstiegs im Blut, wie einen Beweis dafür, dass uns diese Masken gegen irgendeinen Virus schützen. Von daher scheint das nicht so relevant zu sein. Die eine Sicht wird gewünscht, die andere verdrängt. Und des Vorteil Panik zu schüren, liegt auf der Hand. Mit dem Urinstinkt Angst, lässt es sich viel leichter regieren und eine Akzeptanz für Maßnahmen & Gesetze schaffen, die vor einem Jahr noch undenkbar gewesen wären.

    • 24.10.20

      Einen eindeutigen Nachweis gibt es - stand jetzt - in der Tat nicht. Lediglich existieren Anzeichen dafür, dass Masken gegen Viren, Bakterien etc. schützen können.
      Das sich auf Grund der Angst schneller ggf. auch härtere Maßnahmen durchzusetzen sind, dürfte stimmen. Jedoch sind die meisten - vielleicht nicht alle - temporär, bis die Pandemie sich dem Ende entgegen neigt. Ob diese nun auch alle tatsächlich sinnvoll sind, darf in Frage gestellt werden. Manche sind es mit Sicherheit, manche mit Sicherheit nicht. Diese werden dann aber (hoffentlich) schnell wieder abgeschafft.

    • 26.10.20

      Interessant finde ich wieviele Kommentare hier einfach gelöscht werden. Klar geht es hier nicht um Medizin oder um Politik, aber das Thema ist so weit in unseren Alltag gedrungen dass darüber einfach gesprochen werden muss..und das eben auch kritisch hinterfragt werden sollte

    • 27.10.20

      Stellt sich die Frage, ob die Nutzer sie selbst gelöscht haben oder es wer anders war.

    • 27.10.20

      Ja, denke auch, dass es eher die User selbst waren. LI ist (zum Glück) noch nicht FB und die Zensur noch nicht allgegenwärtig! 😉

  • 22.10.20

    Das ist alles nur noch lächerlich...

  • 22.10.20

    Der größte Gegner des zuständigen Testers im Gesundheitaamt hat Gnabry im Team. Da hat er mal das Ergebnis gefaked

  • Kicker90
    6 Fragen 0 Follower
    Kicker90
    22.10.20

    Völlig unnötig diese Meldung, da sich nichts an der Situation ändert. Gude

  • 22.10.20

    [Kommentar gelöscht]

    • 23.10.20

      Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit dass der Test positiv ist obwohl er es nicht hat ? Auch 30%, weißt du das ?
      Würde mich interessieren :)

    • 23.10.20 Bearbeitet am 23.10.20 00:46

      Dadurch dass die Fußballer dauernd getestet werden, kommen natürlich bei der Menge auch einige falsch positive bei raus. Mag insbesondere in frühem Stadium auch andersrum der Fall sein. Aber wie sinnlos ist das denn dass man trotzdem in Quarantäne muss. Ich mein wenn er jetzt 2 mal negativ getestet würde und keine Symptome hätte, dann hat er offensichtlich nichts. Wozu dann die Quarantäne. Ich blick da nicht mehr durch.

    • 23.10.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 23.10.20

      😂

    • 23.10.20

      https://correctiv.org/faktencheck/hintergrund/2020/09/09/pcr-test-auf-sars-cov-2-warum-in-der-praxis-falsch-positive-ergebnisse-selten-sind/

      Kurz zusammengefasst:
      Positive Tests werden in der Praxis noch ein zweites mal überprüft und damit Falschergebnisse nahezu unmöglich gemacht.

    • 23.10.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 23.10.20

      Kary Mullis, Erfinder des PCR-Tests: „Mit PCR, wenn man es gut macht, kann man ziemlich alles in jedem finden.“

    • 23.10.20

      Er sagte auch ,dass man dadurch keine Erkrankung feststellen kann.

    • 24.10.20

      Bei einer durchseuchung von 0,5-1% sind die positiven zu 75-90% falsch,vergesst correctiv schreibt nur Unsinn

    • 24.10.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 24.10.20

      Aber Gnabry hat doch 3-4 negative Ergebnisse jetzt ?
      Für mich ist das alles komisch...
      Jetzt muss er da im Haus bleiben etc nur weil er jede Woche 3 Tests machen muss
      Auf Dauer ist da halt mal einer fälschlicherweise positiv.
      Schwachsinn !
      Bei 4 positiven okay...
      Bei einem und 3-4 negativen-blödsinn
      Hat Flick auf der PK gesgat...

    • 26.10.20

      Wenn er vier negative Tests hat und einen positiven ist er eindeutig falsch positiv,was unterm Strich 100% der positiven falsch sind

  • Tobi
    2 Fragen 0 Follower
    Tobi
    23.10.20

    Müller ist auf den Markt gekommen .. Gnabry verkaufen & Müller holen?

  • 23.10.20

    Versteh Mal einer diese logik

  • 23.10.20

    Also habe ich gut daran getan, nicht in Panik zu verfallen und ihn nicht zu verkaufen. Gnabry macht diese Saison schon noch seine Punkte. Müller ist gerade in Hochform, aber die hält im Normalfall bei ihm auch nicht die gesamte Saison an.

  • 23.10.20

    Sancho 👍 oder Gnabry halten 👎

  • 23.10.20

    Soviel zu den Tests haha

  • 23.10.20

    Liebe Gesundheitsexperten,
    Jetzt muss ich als Arzt im Gesundheitsamt doch mal kurz Licht ins Dunkel bringen:

    1) Tests werden nicht im Gesundheitsamt durchgeführt, dort erhalten die Ärzte nur die Ergebnisse. Es gibt also keine Tester im Gesundheitsamt

    2) Die Tests sind sehr genau, die Ergebnisse stimmten zu weit über 99%. Falsche Testergebnisse sind bei Labortests die absolute Ausnahme.

    2) Eine Quarantäne von 10 Tagen macht absolut Sinn, weil man nach positivem Testergebnis maximal 10 Tage ansteckend ist, wenn man kaum oder keine Symptome hat. Wenn kurz nach einem positiven Test ein negativer Test erfolgt, kann man trotzdem weiterhin ansteckend sein, eben bis zu 10 Tage. Der weitere Test bei Gnabry bringt deshalb in der Tat nicht wirklich neue Erkenntnisse. Ein wenig kann man abschätzen, wie lange er vor dem ersten Test schon positiv war...

    3) Wenn die anderen Spieler vor dem Spiel getestet werden und negativ sind, werden die beim Spiel nicht ansteckend sein und können aus medizinischer Sicht bedenkenlos spielen.

    4) Dass "normale" Menschen nach Kontakt zu einem Infizierten in Quarantäne müssen, macht auch Sinn, weil die Krankheit bei diesen Leuten bis zu 14 Tage nach dem Kontakt zum Infizierten ausbrechen kann.
    Ob das fair ist, dass Bundesligaspieler jeden Tag getestet werden und die Kapazitäten dafür verbraucht werden kann man nun unfair finden. Aber da wo das Geld ist, ist die Macht.

  • 25.10.20 Bearbeitet am 25.10.20 15:21

    Hatte Gnabry gestern auch gekauft unter Marktwert. Eig. wollte ich nur mit ihm handeln.
    Aber da sein Befund ja schon am 20. war und er am 21. in häuslicher Quarantäne war, kommt er nach 10 tägiger Frist am 30. oder 31. früh wieder raus, könnte also theoretisch gegen Köln spielen.
    Könnte mir daher vortellen, dass er am Sa mindestens eingewechselt werden wird, da die Teamkollegen ja unter der Woche auch noch CL spielen.

    Was denkt ihr, wird Gnabry spielen, ob EInwechslung oder Startelf (L), oder nicht (DL)?