Shinji Kagawa | 1. Bundesliga

Kagawa liegt Angebot aus Hannover vor

31.01.2019 - 16:50 Uhr Gemeldet von: Max Hendriks | Autor: Max Hendriks

Sah nach dem wohl geplatzten Transfer nach Monaco ein Leihgeschäft mit Besiktas als die einzig verbliebene realistische Wechseloption für Shinji Kagawa aus, wirft nun auch ein Bundesligist seinen Hut in den Ring.


So bestätigte Hannover 96 in Person von Manager Horst Heldt auf der heutigen Medienrunde vor der Partie gegen Leipzig das Bemühen, den Spielmacher auf Leihbasis (ohne Kaufoption) nach Niedersachsen zu locken.

"Da hat sich gestern Abend für uns was ergeben. Und zwar haben wir dahingehend eine gewisse Problematik, dass wir in vielerlei Hinsicht eine Einigkeit erzielt haben mit Borussia Dortmund bezüglich einem Leihgeschäft mit Shinji Kagawa. Das ist unser großer Wunsch, das umzusetzen. Der Spieler hat allerdings auch die Möglichkeit, zu Besiktas Istanbul zu gehen", erläuterte Heldt den möglichen Last-minute-Transfer.

"Wir haben eigentlich alles das erfüllt, was Dortmund mehr oder weniger aufgerufen hat. Da hat der Präsident alles möglich gemacht. Jetzt liegt es am Spieler, ob er sich für Besiktas entscheidet oder nach Hannover kommt. Wir sind bereit und könnten auch alles noch umsetzen. Aber das müssen wir abwarten", ging der Funktionär ins Detail.

Heldt bestätigte zudem, dass sich Kagawa nach dem geplatzten Transfer nach Monaco schon in Istanbul vor Ort befinde.

Update| Absage an Hannover

"Bild" und "RevierSport" vermelden am späten Nachmittag, dass Kagawa dem niedersächsischen Bundesligisten nunmehr eine Absage erteilt hat.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,75 Note
-
-
-
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
2
-
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
33% KAUFEN!
16% BEOBACHTEN!
50% VERKAUFEN!