12.10.2018 - 13:43 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Nicht nur Christian Pulisic (Muskelfaserriss in der Wade) arbeitete am Freitag mit einer individuellen Laufeinheit an seinem Comeback, auf einem anderen Platz gingen auch Shinji Kagawa und Marius Wolf läuferisch zu Werke. Im Vergleich zum US-Amerikaner, für den schon Steigerungsläufe möglich sind, war die Intensität ihrer Einheit aber deutlich niedriger.


Nach einem Bericht der "Ruhr Nachrichten" standen für das Duo nur lockeres Lauftraining und Stabilisationsübungen auf dem Programm. Gemäß den aktuellen Eindrücken rechnet das Blatt nicht damit, dass die beiden Profis bis zum nächsten Wochenende, wenn Borussia Dortmund in der Bundesliga beim VfB Stuttgart antreten muss, fit werden.

Kagawa plagen seit nunmehr knapp zwei Wochen Probleme am Sprunggelenk; Wolf laboriert an einem Muskelfaserriss im Oberschenkel.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,08 Note
3,14 Note
3,75 Note
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
21
19
2
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

66% KAUFEN!
33% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 12.10.18

    Ich bin mir sicher, dass er am Montag wieder auf einem guten Level sein wird. Er hat im Gegensatz zu Wolf schon die intensiveren Läufe gemacht und auch länger.

    BEITRAG MELDEN

  • 14.10.18

    Wie seht ihr seine Perspektive? Für 2 mio. bei comunio kaufen? Danke euch

    BEITRAG MELDEN

    • 14.10.18

      Vor seiner Verletzung stand er 3 Spiele im Kader und kam in diesen 3 Spielen auf ungefähr 120 Minuten Einsatzzeit. Seine Situation hat sich also verbessert und hätte er keine Sprunggelenkprobleme bekommen, wäre sicher noch mehr passiert. Er wird seine Spiele machen, ich empfehle dir ihn für so einen Preis zu kaufen.

      BEITRAG MELDEN

    • BEITRAG MELDEN

    • 15.10.18

      Dass er in 7 Spielen nur dreimal im Kader stand, sagt aber auch nicht gerade wenig aus. Zumal Götze nun in Kagawas Abwesenheit wieder aufholen konnte und es ja insgesamt nur um eine Backupposition hinter Reus geht. Für die 2 Mio bekommst du andere Spekulationen, die eher aufgehen können.

      BEITRAG MELDEN

    • 15.10.18

      Weil Kagawa nach der WM noch viel Rückstand hatte, weil er sogar bei der WM nicht richtig fit war, aber gespielt hat. Kagawa hätte gegen Leverkusen, Monaco und Augsburg mitwirken können und war für das Spiel gegen Monaco laut Medienberichten für die Start11 eingeplant.
      Götze konnte und kann Kagawa in keinster Weise irgendwo aufholen. Für 2 Millionen einen sehr guten Spieler zu kaufen, der für den BVB noch genug spielen wird, lohnt sich sehr wohl.

      BEITRAG MELDEN

    • 16.10.18

      Weil er ja auch so unglaublich lange bei der WM dabei war.

      Kagawa war bereits in den Tests gegen Rennes und Zürich schon wieder dabei, gehörte dann aber auch danach in der Vorbereitung zum Teil dem Kader nicht mehr an (Neapel oder Lazio) obwohl er fit war. Kagawa hat nun ein einziges Spiel in der S11 bestritten, bei 7 Spielen in denen er fit war. Du tust so, als wäre er vor seiner Verletzung unumstrittener Stammspieler gewesen, weil die Medien angeblich meinten, er würde spielen.

      Du redest da meiner Meinung nach etwas schön. Eigentlich passt sein Spielertyp gar nicht wirklich unter Favre. Favre hat auf der Position gerne einen Reus, der mit Tempo und Zug zum Tor in die Tiefe geht und torgefährlich ist. Auf den Außen sind Pulisic und Sancho/Larsen recht sicher gesetzt, weshalb Kagawa Reus wohl auch nicht häufig auf den Flügel verdrängen wird. Wo soll Kagawa denn dann bitte spielen? Mehr als Rotationsspiele für Reus werden da meiner Einschätzung nach nicht drin sein.

      BEITRAG MELDEN

    • 16.10.18

      Kagawa hatte sich in der Rückrunde am Sprunggelenk verletzt. Diese Verletzung trug er auch wärend der WM bei sich rum, weswegen er nach der WM nicht belastet werden konnte. Aus diesem Grund trainierte er nicht voll mit der Mannschaft mit und spielte nur in einem nicht öffentlichen Testspiel gegen Zürich. Erst einen Tag vor dem Spiel gegen RB habe ich ihn wieder voll Trainieren sehen können. Es kommt mir darauf an, dass er, wenn er denn im Kader steht, fast immer spielt. Das ist sehr aussagekräftig. Kagawa hat seit 2012 einige Probleme mit seinen Bändern im Sprunggelenk, weswegen er leider sehr häufig Probleme hat. Ich rede es ganz und garnicht schön, wenn ich die Fakten anspreche, die zeigen, dass er seit seinem Einsatz gegen Brügge in den nachfolgenden Spielen auch wieder viel spielte. Wenn ich daraus schließe, dass er auch danach wieder Eingesetzt wird, ist das nur logisch. Kagawa spielt am liebsten auf der 10 und kann aber auch offensiv alle Positionen perfekt im Raum deuten und diese als Halbposition spielen. Somit wird er seine Spiele machen. Er ist ein fantastischer Spieler, den jeder, der den Fußball liebt, gerne beim spielen zu sieht.

      BEITRAG MELDEN

    • 17.10.18

      Aha. Kagawa war in der Rückrunde verletzt, dann war er bei der WM fit, dann kam er zum BVB zurück, machte zwei Testpiele und war dann angeblich wieder verletzt? Also komm schon.

      Bei ManU hat er sich übrigens qualitativ nicht durchgesetzt. In der Zeit bei ManU war Kagawa genau ein einziges Mal verletzt und das war am Knie. Auch hier nichts als eine Ausrede.

      Unabhängig davon, erklär doch mal wo Kagawa spielen soll. Du sagst selbst auf der 10, aber da ist Reus gesetzt. Wo dann? Oder denkst du Kagawa verdrängt Reus (btw. Favres Schlüsselspieler) auf den Flügel und einen aus Pulisic, Sancho oder Larsen aus der S11? In Rotationspielen vielleicht, ansonsten wird Kagawa meiner Einschätzung nach keine Chance dauerhaft gegen Pulisic, Sancho, Larsen und vor allem Reus haben.

      Btw., bis auf Goldwiesel liest hier sehr wahrscheinlich niemand mehr mit, du musst also nicht die anderen Beiträge disliken, um deiner eigenen Meinung mehr Ausdruck zu verleihen. ;-)

      BEITRAG MELDEN

    • 17.10.18

      Ich dislike hier keinen deiner Kommentare. Die Frage, wo Kagawa spielen kann und spielen wird, habe ich schon beantwortet und das er wärend der WM maximal bei 70-80% war, ist auch nicht wirklich schwer zu erkennen gewesen,ich werde mich nicht ständig wiederholen. Bei Man United ist er übrigens ganz sicher nicht qualitativ gescheitert, was für eine bescheuerte Aussage. In 38 Ligaspielen für Manchester , in denen er erstmal nicht sehr viele Minuten bekam, hat er nach den ersten Monaten 12 Scorer zu stande gebracht und hätte unter Ferguson auch weiter gespielt. Van Gaal setzte dann nicht mehr auf ihn, das ist eine ganz andere Geschichte.

      BEITRAG MELDEN

    • 17.10.18

      "Die Frage, wo Kagawa spielen kann und spielen wird, habe ich schon beantwortet"

      Du hast geschrieben, er soll auf der 10 spielen. Daraufhin schrieb ich, dass dort Reus als Schlüsselspieler gesetzt ist und diesen Kagawa nicht auf den Flügel verdrängen (zumindest nicht dauerhaft, vielleicht in Rotationsspielen hin und wieder) wird und somit jemanden aus Pulisic, Sancho oder Larsen aus der S11 verdrängen wird. Darauf kam keine Antwort von dir. Beantworte das doch mal, wo Kagawa in einer Top11 realistisch spielen soll und wo dann Reus spielen soll und wer dann dafür vom Flügel aus der S11 fliegt. Kagawa kann seine Spiele bekommen, wenn einer verletzt ist oder geschont wird. In der Topformation hat es Kagawa schwer gegen Pulisic, Sancho, Larsen und vor allem Reus.

      Zu seiner Zeit bei ManU: Wenn dem so wäre, dass er nicht gescheitert wäre und es dann noch am Trainer lag - weshalb wechselte er zu keinem anderen europäischen Topklub und stattdessen zum BVB zurück? Er hat es bei ManU schlicht nicht dauerhaft gepackt.

      BEITRAG MELDEN

    • 17.10.18

      "Kagawa spielt am liebsten auf der 10 und kann aber auch offensiv alle Positionen perfekt im Raum deuten und diese als Halbposition spielen" Mehr kann man dem nicht hinzugefügen, ich habe keinen Kontakt zu Favre. Wenn man aber Ahnung von Fußball hat dann weiß man, dass er seine Spiele machen wird, das war immer so. Und es ist Fakt, dass es an Van Gaal lag, unter Ferguson machte er am Ende doch noch seine Spiele und hat gut gescort. Nach dem er denn erfahren hat, dass Van Gaal nicht mit ihm plant, ist er zum BVB zurückgekehrt und damit sehr wohl zu einem Top Club ;)

      BEITRAG MELDEN

    • 18.10.18

      "Mehr kann man dem nicht hinzugefügen"

      Meiner Meinung nach ziemlich dünne Aussage.

      1.) Er kann bei weitem nicht alle Positionen in der Offensive spielen, denn für Außen fehlt im definitiv Tempo im 1gg1 (siehe Pulisic, Sancho...).

      2.) Eier doch nicht so rum und sag doch mal, wie die Offensive in Bestbesetzung aussehen würde. Wer aus Sancho/Larsen, Reus, Pulisic und Alcacer rutscht für Kagawa raus? Die Frage ist ja nicht so hochkompliziert gestellt.

      Und ob der BVB wirklich zu den Topklubs zählt, die für einen Spieler interessant sind, der angeblich gut genug für Manchester United ist, ist deine Meinung. Lass mich raten, Nuri Sahin kam nach Madrid und Liverpool auch wieder zu einem Topverein zurück, weil es woanders nur am Trainer lag. :D

      BEITRAG MELDEN

    • 18.10.18

      Aber sicher kann er offensiv alle Positionen spielen, jedenfalls alle offensiven Positionen im Mittelfeld. Das kann man auch garnicht mit Flügelspieler wie Pulisic und Sancho vergleichen, da das beide Spieler sind, die mit 1,2 kontakten um die Gegenspieler gehen. Kagawa ist jemand, dem seine Technik am Ball zu gute kommt und deswegen Freiraum braucht und kein so direktes Tempospiel wie Sancho oder Pulisic alleine macht, sondern auf Halbpositionen agiert. Und das geht auch außen. Wenn du sagst, dass er bei weitem nicht alle Positionen in der Offensive spielen kann und ihm das Tempo fehlt, dann zweifel ich doch stark daran, dass du wirklich Ahnung von Kagawa hast. Dein zweiter Punkt lässt sich ganz leicht beantworten. Fußball ist schnelllebig. Das sollte man wissen. Sahin's und Kagawas scheitern bei Real und United kann man bis auf das verletzungspech überhaupt nicht vergleichen. Übrigens hat Liverpool damals interesse gezeigt, Sahin zu verpflichten, so viel dazu.

      BEITRAG MELDEN

    • 19.10.18

      Sorry, aber das ist meiner Meinung nach Quatsch, dass Kagawa alle Offensivpositionen unter Favre spielen kann. Ihm fehlt definitiv die Schnelligkeit im 1gg1 und zudem hat man mit Pulisic, Sancho, Larsen, Wolf und gegebenenfalls noch Philipp einige Flügelspieler vor Kagawa. Noch immer weichst du der Frage aus, wie die Offensive in Besbesetzung aussehen würde. Wenn du dir so sicher bist, dass Kagawa zur Bestbesetzung gehört, dann zeichne doch mal ein, wo Kagawa spielen soll und wer dafür rausrutscht.

      "sondern auf Halbpositionen agiert"

      Und eben genau das ist ja sein "Problem". Auf der 10 ist Reus save, darüber müssen wir wohl nicht wirklich diskutieren. Und dahinter hat Favre dann seine physisch starken Spieler wie Witsel oder Delaney. Auf solche physisch starken Spieler setzte Favre eigentlich immer im Zentrum, sowohl in Gladbach als auch in Nizza.

      Warten wirs ab. Für dich ist Kagawa Stammspieler und für mich macht Kagawa als Backup für Reus nicht mal die Hälfte aller Spiele von Anfang an.

      BEITRAG MELDEN

    • 19.10.18

      Ich habe es klar erklärt, mehr kann man dazu nicht sagen. Kagawa kann definitiv mehrerer Positionen spielen und er ist nicht langsam, es sei denn man vergleicht ihn im Tempo mit Pulisic oder Sancho, was völliger Schwachsinn ist. Halbpositionen sind nicht nur zentral.

      BEITRAG MELDEN

    • 19.10.18

      Nein, du hast es eben noch nicht erklärt, wie die Offensive in Bestbesetzung aussehen würde und du tust es weiterhin nicht. "Kagawa kann alle Positionen spielen" ist keine Erklärung dafür, wo er spielen soll. Zeichne die Offensive doch einfach mal ein. Aber du merkst wohl selbst, dass er aus Reus, Pulisic oder Sancho keinen so schnell verdrängen wird.

      BEITRAG MELDEN

    • 19.10.18

      Es kommen genug Spiele, wo man Erfahrung benötigt. Je nach System wird es sich ändern. Reus ist als ZOM oder LM/LF gesetzt, alles andere ist nie sicher. So ist das.

      BEITRAG MELDEN

    • 22.10.18

      Und wo war er am Samstag? Lass mich raten, war wieder nicht fit obwohl er bereits seit Mittwoch wieder trainierte. Pulisic stieg erst am Donnerstag wieder voll ins Training ein und hats trotzdem in den Kader geschafft.

      In der Mannschaft am Samstag wird er nur schwer einen Platz in der Topformation finden. Selbst dauerhaft in den Kader wird er es nicht so einfach schaffen, wie eben auch wieder am Samstag in Stuttgart. So ist das.

      BEITRAG MELDEN

    • 24.10.18

      Und wieder nicht im Kader...

      BEITRAG MELDEN