Sidney Friede | 1. Bundesliga

Ei­gen­gewächs Friede verlässt Hertha BSC

01.01.2020 - 18:13 Uhr Gemeldet von: Bennet Stark | Autor: Bennet Stark

Nach über sieben Jahren Vereinszugehörigkeit verlässt Hertha-BSC-Eigengewächs Sidney Friede die Hauptstädter. Er wechselt mit sofortiger Wirkung in die 2. Bundesliga zum SV Wehen Wiesbaden, bei dem der 21-Jährige einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison unterzeichnet hat.


"Mit Sidney bekommen wir einen Akteur dazu, der gerade als Verbindungsspieler von Box zu Box seine Stärken hat", erklärt SVWW-Sportdirektor Christian Hock. "Er hat seine Fähigkeiten bereits in seiner Zeit in Belgien unter Beweis gestellt. Damit ist er in der Lage, unser Spiel nach vorne zu verbessern."

Während der besagten "Zeit in Belgien" (Januar 2019 bis Juni 2019) stand Friede leihweise bei Erstligist Royal Excel Mouscron unter Vertrag. Dort avancierte der Mittelfeldmann zwar schnell zum Stammspieler (zwei Tore in zehn Spielen), bei Hertha BSC kam er in der laufenden Saison aber nicht zum Zuge.

Friede, der im Januar 2018 seinen ersten Profivertrag unterzeichnet hatte, verzeichnete bei den Berlinern saisonübergreifend "lediglich" 47 Pflichtspiele mit dem Reserveteam der Herthaner (fünf Tore, vier Vorlagen), 52 mit der U19 (17 Tore, 14 Vorlagen) sowie 30 mit der U17 (sechs Tore, eine Vorlage).

"Wir bedanken uns bei Sidney Friede für seinen Einsatz für Hertha BSC, wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute und den größtmöglichen sportlichen Erfolg", sagte Geschäftsführer Sport, Michael Preetz, zu dem Wechsel.

Quelle: herthabsc.de | svww.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
41% KAUFEN!
17% BEOBACHTEN!
41% VERKAUFEN!