23.05.2019 - 12:21 Uhr Autor: Max Hendriks

Bis Mitte der Rückrunde ein scheinbar unangefochtener Stammspieler, war der Mainzer Stefan Bell im Saisonendspurt plötzlich außen vor. Ungeachtet des Karriereendes von Teamkollege Niko Bungert muss sich die sportliche Situation des Abwehrmannes aber nicht zwangsläufig verbessern.


Cheftrainer Sandro Schwarz bestätigt, dass man in der Innenverteidigung personell definitiv noch nachlegen wird. "Das haben wir so auch Stefan Bell gesagt, der deshalb aber keineswegs gehen muss", macht der Coach parallel direkt deutlich.

Berater Ingo Haspel stellt für den dem Mainzer Nachwuchs entstammenden 27-Jährigen seinerseits auch klar, dass ein Abschied im Sommer nicht infrage kommt. "Stefan hat vor, sich dem Konkurrenzkampf in Mainz zu stellen", bestätigt der Vertreter.

In eine ähnliche Richtung äußert sich Rouven Schröder und lobt den Umgang des Eigengewächses mit dem plötzlichen Bankplatz: "Aktuell ist es kein Thema, dass er den Verein verlassen will. Er ist mit Mainz 05 auch sehr verwachsen. Es war für ihn nicht einfach in den vergangenen Wochen, doch er ist sehr professionell damit umgegangen, so stellen wir uns das vor", so der Sportvorstand zufrieden.

Quelle: kicker

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,45 Note
3,72 Note
3,88 Note
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
31
25
25
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

40% KAUFEN!
60% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 23.05.19

    Damit macht er sich Belliebt bei den Nullfünfern!

    BEITRAG MELDEN

  • 23.05.19

    Freut mich, dass er bleibt.

    Aber trotzdem ist es natürlich richtig einen (erfahrenen) rechten IV mit Stammplatzambitionen für den Platz neben Niakhate verpflichten zu wollen.

    BEITRAG MELDEN

    • 23.05.19

      Also ich habe das irgendwie nicht verstanden, warum er auf einmal seinen Platz verloren hat. In den letzten Jahren war er immer gesetzt und hat seine Leistung gebracht, jetzt spricht man sogar von unerfahren? Kann ich nicht nachvollziehen, sorry.

      BEITRAG MELDEN

    • 23.05.19

      Wer redet von "unerfahren"? 😃

      Die Leistungen von Bell fielen in der Rückrunde leider eklatant ab und mündeten dann verständlicherweise in der Nichtberücksichtigung. Dass man das als Außenstehender, der vielleicht nicht viel von Mainzspielen sieht, auf den ersten Blick nicht nachvollziehen kann, mag sein, aber die schlechte Form von Bell war sehr offensichtlich.

      Da man mit Niakhate und Hack zwei linke IV besitzt und aufgrund Bungerts Karriereende nur noch einen rechten IV mit Bell, ist es doch nur verständlich eben auf dieser Position nachzulegen.

      BEITRAG MELDEN

    • 23.05.19

      Okay, das mag sein weil ich nicht so sehr in der Materie stecke und auch wo Niakhate eine zeitlang pausieren "durfte" empfand ich das als merkwürdig. Von außen betrachtet sah ich Bell immer als solide, aber so oder so fehlt dann ja Ersatz.

      BEITRAG MELDEN

    • 23.05.19

      Man hört zwar wenig darüber, aber anscheinend gab es da intern einen Vorfall, der negativ aufgestoßen ist. Bell hat die Mentalität jüngerer Spieler im Allgemeinen kritisiert. Was man so hört, ist Bell ein sehr reflektierter, intelligenter Bursche. Ich habe manchmal das Gefühl, dass er "zu schlau" für die "Blase Profisport" ist. Bei ihm würde es mich nicht wundern, wenn er im Sommer seine Karriere beendet. Bodenständiger Typ. Fährt kein dickes Auto, wohnt(e) in einer WG, ist in seinem Heimatverein ehrenamtlich aktiv. Der Junge ist super sympathisch und ich hoffe, dass er doch wieder seine Lust und seine Einsatz findet

      BEITRAG MELDEN

    • 24.05.19

      @ JohnLuther: Sorry, aber Hack hat für mich kein konstantes Buli-Niveau nachgewiesen bisher.

      BEITRAG MELDEN

    • 24.05.19

      Sag ich doch auch gar nich 😅

      Ich seh ihn als Ersatz für Niakhate, der in meinen Augen definitiv der bessere IV ist und zudem noch sehr viel Potenzial besitzt.

      Wobei Hack nun auch kein Blinder ist. Als Option von der Bank halte ich ihn für Mainzer Verhältnisse für gut und wichtig.

      BEITRAG MELDEN

    • 24.05.19

      Volle Zustimmung. Man darf auch nicht vergessen, dass Hack mit seinem Supersafe letzte Saison gegen Leipzig und der Einleitung des Tores einen maßgeblichen Anteil am Klassenerhalt hat. Ich wage mal zu behaupten, wenn das Timing nicht perfekt passt, kassiert er rot, Mainz verliert das Spiel und geht in die Zweitklassigkeit.

      BEITRAG MELDEN

  • 23.05.19

    Ein Wechsel würde ich ihm aber dringend raten. Die Rückrunde war grauenhaft von ihm und wurde zurecht mit einem Tribünenplatz bestraft.

    BEITRAG MELDEN

    • 23.05.19

      Wohin soll er denn wechseln? Er ist sehr mit Mainz verwurzelt und fühlt sich in der Stadt sehr wohl.

      BEITRAG MELDEN

  • 24.05.19

    Ei, Frankfurt. Mit dem Auto keine 30 Minuten, mit der S-Bahn keine 40. Und der Region kann er verwurzelt bleiben. Wenn er dann Böcke hätte, könnte er sich sogar noch hin und wieder ein paar Städte in Europa ansehen...

    BEITRAG MELDEN