07.10.2019 - 12:24 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Dass Borussia Mönchengladbachs Stefan Lainer seit dem Spiel gegen den FC Augsburg an einer Außenbandverletzung im linken Sprunggelenk laboriert, wurde vonseiten des Österreichischen Fußball-Bundes bereits kommuniziert. Heute Vormittag nahm der Bundesligist vom Niederrhein den Fuß des Rechtsverteidigers im Rahmen einer MRT-Untersuchung genauer unter die Lupe. Der konkrete Befund lautet: Kapselbandriss.


Bekanntlich steht Lainer nicht für die bevorstehenden zwei Länderspiele seines Nationalteams zur Verfügung. Ob und wie lange er darüber hinaus ausfällt, ist noch offen – die Borussia macht hierzu keine Angaben. Laut "Bild" droht ein wochenlanger Ausfall.

Verletzungsbedingt auf einen Abstecher zur Nationalmannschaft verzichten muss außerdem Fohlen-Verteidiger Matthias Ginter (Schulterluxation mit Kapselbandverletzung).

Update: Lainer peilt Blitzrückkehr an

Lainer bringt derweil zum Ausdruck, dass er im ersten Bundesligaspiel nach der aktuellen Länderspielpause möglichst schon wieder auf der Matte stehen will. "Zwei bis drei Wochen fällt man normalerweise aus, aber mein Ziel ist es, gegen Dortmund dabei zu sein", zitiert ihn die "Rheinische Post".

Unvernünftig werden will der Österreicher aber nicht: "Wir müssen natürlich trotzdem aufpassen, dass man nicht zu früh anfängt. Wir haben schließlich nicht nur das Spiel gegen Dortmund in zwei Wochen, sondern auch viele englische Wochen vor uns

Quelle: borussia.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
3,71 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
-
19

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

34% KAUFEN!
27% BEOBACHTEN!
38% VERKAUFEN!