SV Werder Bremen | 1. Bundesliga

Bremen feiert Kantersieg im zweiten Test des Tages

05.09.2020 - 17:36 Uhr Gemeldet von: Nils Richardt | Autor: Nils Richardt

Nach einem 2:0-Erfolg über Hannover 96 am frühen Nachmittag, konnte der SV Werder Bremen etwas später auch sein zweites Testspiel des Tages gewinnen. Mit 7:0 (4:0) besiegten die Norddeutschen den Regionalligisten BSV Schwarz-Weiß Rehden deutlich.


Die Tore für die Grün-Weißen erzielten im ersten Durchgang Johannes Eggestein (11., Vorlage Möhwald), Tahith Chong (19.), Davie Selke (24., Vorlage Mbom) und Leonardo Bittencourt (27., Vorlage Selke). In der zweiten Hälfte legten Tahith Chong (54., Vorlage J. Eggestein) und Davie Selke (77., Vorlage Bittencourt und 86., Elfmeter) dann noch einmal nach.

Das Team von Florian Kohfeldt feierte damit im siebten Testspiel den siebten Sieg und geht gut vorbereitet in die neue Saison. Das erste Pflichtspiel steht am nächsten Samstag, den 12. September, auf dem Programm: Dann geht es in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen Carl-Zeiss Jena.


  • KOMMENTARE
  • 05.09.20

    Selke hat 3 Tore gemacht? Ich traue meinen Augen kaum

  • 05.09.20

    Selke (L) oder Lewandowski (DL)?

  • 05.09.20

    Selke on fire 🔥

  • 05.09.20

    Langsam kann das Ziel Europa ausgerufen werden !

  • Philipp
    3 Fragen 0 Follower
    Philipp
    05.09.20

    Chong wird 🪒 🔥

  • 05.09.20

    Kann jemand was zu Mbom sagen?

    • 05.09.20

      solide lag aber auch am Gegner der viel Platz gelassen hat, sehr schöne Flanke auf Selke

    • 05.09.20

      Danke dir!

    • 05.09.20

      Spielt für mich eine sehr gute Vorbereitung. Wenn der seinen Körper zwischen Gegner und Ball bekommt, ist der Zweikampf quasi schon gewonnen. Das hat in dem Spiel sogar gegen den Torwart geklappt. Ball ist lange in der Luft, Mbom stellt den Körper rein, drückt den Keeper ein bisschen weg, sodass er den Ball nicht herunterfischen kann. Letztlich lässt sich Mbom fallen und es gibt Elfmeter. Schmeichelhafter Pfiff, aber bezeichnende Szene.

      Denke trotzdem dass TGS erstmal gesetzt bleibt und Mbom erst im Laufe der Saison seine Minuten bekommen wird.

    • 05.09.20

      Danke dafür! #peace

  • 05.09.20

    Erfolgspur kommt langsam zum Ende und ab 19 September Bremen in Abstiegskampchaos, eventuell gegen Schalke Sieg kann sein aber das wars :P

  • 05.09.20

    Jo Eggestein Maschine, der wird kommen 💪💪 hat auch S11 Möglichkeiten der weiß wo die Hütte steht und hat gutes Tempo

  • 05.09.20 Bearbeitet am 07.09.20 08:08

    Rehden war nun wirklich kein starker Gegner und hat Werder wenig abverlangt. Das Spiel fand ausschließlich in Rehdens Hälfte statt. Werders gute Leistung darf also nicht überbewertet werden.
    Wenn ich es richtig gesehen hab, wurde in einem 4-1-2-3 gespielt.

    Dos Santos Haesler: Wurde null gefordert und muss hier eigentlich nicht bewertet werden.

    Mbom: Gefiel mir neulich in einem Testspiel bei offensiven Vorstößen schon sehr gut. Diesmal minimal unauffälliger, dennoch gut gespielt. Dem Gegner stets Druck gegeben und beim 3:0 von Selke eine präzise Flanke aus dem Halbfeld rausgehauen. Vor dem 7:0 soll er bei einer Kerze vom Keeper umgerissen worden sein. Fragwürdig, aber clever angenommen.

    Veljkovic: Hat die Defensive organisiert, logisch durch die Erfahrung. War aber auch nicht sonderlich gefordert.

    Rieckmann: Obwohl er wie Veljkovic gegen einen schwachen Gegner in der Innenverteidigung gespielt hat, hatte er viel mehr Aktionen. Wusste genau, wann er raufzugehen und wann nur zu stellen hat. Bei Ecken war er mit vorn und ist auch zum Kopfball gekommen, wenn auch harmlos. Teilweise auch aus dem Spiel heraus mit offensiven Vorstößen und guten Entscheidungen bei den Abspielen.

    Straudi: War mir in der ersten Viertelstunde viel zu forsch, wollte zu viel. Freistöße unnötig schnell ausgeführt, zu hartnäckig nachgesetzt und Fouls verursacht. Wurde im Verlauf des Spiels aber ruhiger und sicherer.

    Gruev: Der defensivste Mittelfeldspieler. Mit scharfen Pässen die Ketten überspielt. Clevere Fouls gezogen, wenn nötig. Ist aber sehr schmal. Für mich noch kein BL-Körper. Auch wenn man das nicht pauschalisieren kann.

    Möhwald: Hat sich mit Bittencourt die Halbpositionen geteilt. Muss natürlich erstmal wieder reinkommen und seinen körperlichen Rückstand ausgleichen. Großartiger Steckpass beim 1:0. Wirklich tolle Technik das ganze Spiel über. Bei einem Schuss aus 20 Metern hätte ich aber mehr erwartet. Der ging unbedrängt weit drüber. Konnte das Spiel auch mal beruhigen. Ich würde mir als Werder-Anhänger keine Sorgen machen, wenn der in der BL ranmuss.

    Bittencourt: Typisches Spiel von ihm. Sehr beweglich und laufstark. Gedankenschnell in vielen Situationen. Auch handlungsschnell, allerdings auch in Situationen, in denen Ruhe oder der Querpass die bessere Entscheidung gewesen wären. Dennoch einer der Besten im Spiel. Stark: Beim 6:0 erobert er im Sechszehner des Gegners den Ball per Zidane-Trick und legt dann mit dem Rücken zum Tor für Selke auf. Ein flacher Fernschuss konnte noch an den Pfosten gelenkt werden.

    Chong: Ich hab mich vor dem Spiel gefragt, wo eigentlich seine Stärken liegen und was ihn so ausmacht. Konnte vorher kaum was zu ihm sagen.
    In der ersten Halbzeit hat er die Ecken von rechts getreten. Als Linksfuß dann mit Zug zum Tor. Hat sich einen selbst herausgeholten Freistoß aus 18 Metern genommen und ein, zwei Meter drüber gesetzt. Seine Schusstechnik halte ich aber für eine seiner größten Stärken. Zudem ist er sich für Defensivwege nicht zu schade und erobert auch Bälle. Nochmal bedenken: Der Gegner spielt drei Ligen niedriger. Viele starke Dribblings, also der traut sich was.
    Beim 2:0 hatte er Tempo drauf und lässt sich von Selke schön den Ball übergeben. Direktschuss ins lange Eck aus 15 Metern. Eiskalt.
    Beim 5:0 hatte er die Ruhe, eine Flanke fünf Meter vor dem Tor anzunehmen, um dann überlegt und ohne Druck einzuschieben.
    Irgendwie erinnert er mich an Gnabry zu Bremer Zeiten.

    Selke: Sehr uneigennützig. Überlässt beim 2:0 und 4:0 den Torschützen den Ball. Beim 3:0 war’s ein Kopfball aus dem Lehrbuch. Ackerte bis in die eigene Hälfte. Man sah, er wollte unbedingt! Wohl keine leeren Worte von ihm.
    Beim 6:0 kam der Stürmer aus ihm raus. Den Schuss hat er sich bewusst genommen trotz Abspielmöglichkeiten. Schöner Schuss aus der Drehung.
    Beim 7:0 verwandelt er den Elfer sicher und scharf ins linke Eck.

    Eggestein: War auffällig, wenig Fehler. Schließt beim Führungstreffer sicher freistehend vor dem Tor ab. Bereitet das 5:0 mit einer tollen Flanke von links mit Schnitt vor. Insgesamt frech und selbstbewusst. Ich glaube, das braucht er.

    Die Highlights:
    https://youtu.be/Iy4kQPlFViM

  • 05.09.20

    Vielleicht mal gute für Selkes Selbstvertrauen

  • 05.09.20

    sieht für mich nach der 2. elf aus. Chong kennt die BuLi noch nicht. Gehe daher bei Bremen von der Elf aus dem ersten Test gegen H96 aus...Meinungen?

  • 05.09.20

    Gefällt mir, dass Bremen auch fast alle Testspiele zu null gewinnt. (Glaube 5 von 7 oder?)
    Bin sehr gespannt auf die Saisonleistung von uns!

  • 05.09.20

    Weiß eigentlich jemand, warum Friedl in beiden Spielen nicht gespielt hat?

  • 05.09.20

    Wamangituka 👍🏽 oder M. Eggestein 👎🏽 in die Saison nehmen?

  • 06.09.20

    Um ehrlich zu sein hat dieser Straudi echt Potential. Zwar waren seine ersten Aktionen etwas zu übermütig aber zum Ende hin hat er seine Sache sicherer und ordentlich gemacht. Generell die jungen Spieler hab echt ein Klasse Spiel gemacht.

  • 06.09.20

    Kantersiege im Vorfeld sind meist ein sicheres Indiz dafür, das der Saisonstart völlig in die Hose geht! Und gerade Bremen wird eines der besten Beispiele sein, nach dieser Vorsaison!!!

  • 06.09.20

    Totaler Nonsens 😂👌

  • 06.09.20

    Selke 3? Füllkrug hätte 13 gemacht