SV Werder Bremen | 1. Bundesliga

Bremen schlägt Braunschweig im Testspiel

09.08.2020 - 15:05 Uhr Gemeldet von: Nils Richardt | Autor: Nils Richardt

Der SV Werder Bremen ist erfolgreich in die neue Saison gestartet: In ihrem ersten Testspiel des Sommers konnten sich die Grün-Weißen mit 2:0 (2:0) gegen Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig durchsetzen.


Besonders erfreulich für alle Werder-Fans: Der Verein, der in der vergangenen Saison besonders oft Gegentore nach Standardsituationen kassierte, hat daran offenbar in den ersten Trainingstagen gearbeitet: Neuzugang Romano Schmid legte in der 15. Minute mit einer kurzen Eckenvariante, in Kombination mit Yuya Osako, das 1:0 für Ludwig Augustinsson auf.

Für das 2:0 sorgte wenig später Davy Klaassen. In der 21. Minute herrschte Verwirrung im Braunschweiger Strafraum, die der Niederländer nutzte, um sich die freie Kugel zu schnappen und über den gegnerischen Keeper hinweg zu lupfen. Nachdem zur Pause einmal komplett durchgewechselt wurde, brachte die zweite Elf dieses Ergebnis dann souverän nach Hause.


  • KOMMENTARE
  • 09.08.20

    Schmid schon sehr gut könnte was sein für die Bundesliga

    • 09.08.20

      Da muss man nicht downvoten. Klar kann man das nach einem Testspiel nicht sagen, aber er hat in seiner Halbzeit eine sehr gute Figur gemacht und viel Kreativität und Zug nach vorne ausgestrahlt. Zudem hat er ja letzte Saison in Österreich (und der EL) stark gespielt.
      Egal, ob @Niklas158 hier Recht behält oder nicht, das ist keine absurde Einschätzung/Prognose.

  • 09.08.20

    Kann jemand was zu der Leistung von Erras sagen?

  • 09.08.20 Bearbeitet am 09.08.20 18:59

    In der ersten Halbzeit hat Bremen großteils im 3-4-3 gespielt, wobei sporadisch in ein 4-1-2-1-2 (enge Raute) gewechselt wurde. Die zentralen Spieler bei der Veränderung zwischen den Systemen war Erras, der sich von der 6 zwischen die beiden IV wechselte und Osako der als hängende Spitze zwischen Sturm und Offensiven Mittelfeld wechselte.

    Standards aus der eigenen Hälfte oder weit von gegnerischen Tor übernimmt Friedl. Ecken von links wurden von Romano Schmid getreten und Ecken von rechts von Augustinsson. Freistöße in zentraler Position wurden von Schmid und Augustinsson gleichbleibend ausgeführt.

    Bremen zeigt insgesamt eine gute Leistung in der ersten Halbzeit. Spielt ein wenig abwartend, lässt den Gegner den Ball haben und kontert dann stark. Durch diese Taktik konnte sich Braunschweig nur mit vielen kleinen Fouls helfen, die zu vielen Standards führten. Insgesamt wurden die Standards von dem Bremern gut ausgespielt, wie es auch beim 1:0 der Fall war. Kurz vor der Halbzeit wurde Bremen etwas nachlässiger und es ergaben sich mehr Räume für die Braunschweiger.

    Pavlenka: Hatte lange Zeit nichts zu tun und wurde dann vor der Halbzeit ein wenig gefordert als Braunschweig stärker wurde. Insgesamt solide.

    Agu: Defensiv solide im Verbund mit Rieckmann gearbeitet. Nach vorne immer mal kleine Akzente gesetzt und sich immer mal wieder in gute Position gebracht. Vielversprechend

    Rieckmann: Unaufgeregte, solide Vorstellung ohne große Fehler oder Unstimmigkeiten.

    Erras: Hat seine wechselnde Rolle zwischen IV und 6 gut ausgefüllt ohne dabei groß in Erscheinung zu treten. Solider Auftritt

    Friedl: Stehts bemüht. Keine Ahnung ob die Außenmikrofone nur so eingestellt waren, aber sehr deutlich als Dirigent herauszuhören. Ordnete die Abwehr mit seinen Ansagen und war deutlich zu hören. Sonst ein paar kleine Unstimmigkeiten, die man von Friedl aber leider auch nicht anders gewohnt ist (schwache Kopfballrückgabe auf Pavlenka, einfache Fehlpässe). Insgesamt aber solide

    Augustinsson: So wie man ihn aus der Saison 18/19 kennt. Aktiv auf dem Platz mit guten Akzenten nach vorne. Schönes Tor, gute Vorstellung!

    Schmid: Bester Bremer auf dem Platz. Sehr bemüht, viel angelaufen. Gute Pässe aus der Defensive heraus gespielt und an beiden Toren beteiligt. Schießt die Ecken und Freistöße von links, die insgesamt in Ordnung waren.

    Klaasen: Guter leader im Mittelfeld. Schönes Tor aber sonst wenige auffällige Aktionen. Lautstark so wie immer, gute Leistung.

    Osako: Ganz wenige auffällige Akzente. Wie in vielen Teilen der letzten Saison ein Fremdkörper auf dem Platz. Viel gelaufen mit wenig Ertrag.

    Sargent: Ähnlich wie Osako, läuft viel aber bleibt oft unauffällig. Strahlt keinen wirklich Zug zum Tor aus und wirkt nicht gefährlich.

    Füllkrug: Hat diesen unbedingten Willen Tore machen zu wollen (der bspw. Sargent fehlt). Konnte sich zwar auch nur wenige Torszenen erarbeiten aber es war durchweg das Streben zum Tor da. Körper gut eingesetzt und als Leader auf dem Platz bemerkbar.


    In der zweiten Halbzeit spielte Bremen im 4-3-3. Das wurde auch recht statisch die ganze Halbzeit gespielt. Im Gegensatz zur ersten Halbzeit wurde viel früher abgelaufen und das Pressing mit der Offensivreihe aus J.Eggestein, Selke und Woltemade war läuferisch sehr präsent.

    Alle Standards wurden in der zweiten Halbzeit von Bittencourt geschossen.

    Insgesamt war die zweite Halbzeit jedoch deutlich schwächer als die erste Halbzeit. Alle Spieler waren bemüht aber offensiv konnte nur die Mannschaft aus der ersten Halbzeit überzeugen.

    Haesler: Hat nicht wirklich was zu tun.

    Gebre Selassie: Defensiv solide, offensiv mit einem guten Abschluss und sonst mit ein paar wenigen ordentlichen Offensivaktionen.

    Toprak: Kleine Fehler und Unkonzentriertheiten waren zu erkennen. Konnte sich aber im Laufe der Partie fangen und machte dann seine Aufgabe solide.

    Groß: Wie auch Toprak anfangs sehr unkonzentriert und mit kleinen Fehlern. Wirkte leicht abwesend.

    Straudi: Solide. Wenige Aktionen die wirklich zu bewerten waren.

    M.Eggestein: Der Dreh- und Angelpunkt im ganzen Spiel. Übernahm Verantwortung und baute das Spiel aus der Defensive heraus sehr gut auf. Gute Seitenwechsel. Insgesamt der auffälligste Bremer in der zweiten Halbzeit.

    Mbom: Spielt auf der 8 und zeigte sich offensiv wie Defensiv sehr präsent. Man merkte ihm an, dass er auf sich aufmerksam machen möchte. War sehr bemüht und hatte eine paar gute Aktionen und Abschlüsse. Vielversprechend.

    Bittencourt: Gerade zum Ende des Spiels mit einigen soliden offensiven Aktionen. Seine Standards waren leider ganz schön Mau. Alle Bälle viel zu kurz und konnten wenig Gefahr ausstrahlen.

    Eggestein: Läuferisch gut, sonst mit wenigen Aktionen.

    Selke: Läuferisch gut, aber so wie immer. Steht bemüht aber das war’s. Hatte eine gute Aktion vor er vor dem Tor frei stand und den Ball kläglich in die Mitte gelegt hat. Hätte anschließen müssen! Typische Selke Aktion..

    Woltemade: Auffälig und läuferisch sehr gut. Gute Ideen und Ansätze die leider wenig Erfolg hatten. Gute Ansätze auf denen man in Zukunft aufbauen kann.

    • 09.08.20

      Nicht schlecht... Werder sollte dich als Analyst einstellen!

    • 09.08.20

      Hihi, du hast Anal geschrieben.

    • 09.08.20

      Lange nicht mehr so eine ausführliche & detaillierte Analyse gelesen. Danke dafür Konstantin... Hoffe das war nicht die letzte 🙋🏻‍♂️

    • 09.08.20

      Danke euch! Wollte einfach mal allen einen Gefallen tun, die sich Fragen wie der und der Spieler in nem Testspiel war :)

    • 09.08.20

      Danke für deine Analyse, lest sich gut!

    • 09.08.20

      Kannst du das bei den anderen 17 Vereinen auch machen? 😂😂😉

    • 09.08.20

      Es gibt sie noch, dies User👏

    • 09.08.20

      Habe das Spiel auch gesehen und stimme mit fast allen Analysen überein, danke für die Mühe 👍🏼 Hilft sicher vielen, die die Zeit nicht hatten.

    • 09.08.20

      Hat Eggestein dann tatsächlich den 6er gegeben , und Mbom weiter vorne?

      Schade, hatte gehofft, dass Maxi diese Saison mal wieder offensiver spielt.

    • 09.08.20

      @Reusi87: Er war sicher etwas defensiver als Mbom und Bittencourt, aber sah eher nach zwei 8ern aus, denn auch Mbom hat sich oft tief fallen lassen. Außerdem ist Maxi nicht zwischen die beiden IVs abgekippt, was eigentlich in der Formation mit einem 6er der Fall wäre.

    • 09.08.20

      Zu viel Zeit😄

    • 09.08.20

      Danke dir für die Analyse!

    • 09.08.20

      Danke für diesen ausführlichen Bericht! Top 👍

    • 09.08.20

      noch so ein beitrag und stammspieler. 🤝

    • Mino Raiola
      1 Frage 3 Follower
      Mino Raiola
      09.08.20

      @Sveno, stellt den Jungen bei LI ein! 😃
      Solche Leute braucht die Manager-Fußball-Welt 💪🙌

    • 09.08.20

      genau so denken wir auch bei uns grundsätzlich. habe deswegen auch mal direkt die fühler ausgestreckt.. :)

      user, die durch solch außerordentlichen content auffallen, upgraden und, wenn es passt, sogar eine möglichkeit der mitarbeit eröffnen.

    • 09.08.20

      Mag wer dem alten Mann erklären was "Insgesamt wurden die Standards von dem Bremern Hit ausgespielt" heißt?

    • 09.08.20

      Wieso Kanstantin 12 Dislikes erhalten hat kann ich nicht nachvollziehen zu den auf der anderen Seite erhaltenen 165 likes (meines mal nicht dazu gezählt).

      Ich habe das Spiel nicht gesehen. Wenn Konstantin so aufmerksam das Spiel beobachtet hat und hier seine Eindrücke wieder gibt ist das lobenswert.

      Von den Dislikern keine Kommentare wieso sie so gevotet haben. War bestimmt Osakos Manager der mit seinen 12 Accounts die etwas schlechtere Bewertung seines Schützlings so nicht hinnehmen wollte. ^^

    • 09.08.20

      Plot Twist: alles nur ausgedacht.

    • 09.08.20

      Herzlichen Dank für die Mühe und die tolle Analyse. 🥳🥳🥳👍

    • 10.08.20

      Herzlichen dank denkt ihr es macht Sinn eras zu halten? Als back up falls sich einer aus meinem Team verletzt

    • 10.08.20

      Gratulation Konstantin zu 200+ Likes, weiß gar nicht, ob ich sowas hier schon mal gesehen habe.

      Aber bei all den Kommentierenden muss mir doch einer erklären können was "Insgesamt wurden die Standards von dem Bremern Hit ausgespielt" heißt. Vielleicht ja sogar die kommende Legende himself. Ich entschuldige meine Unwissenheit. :-)

    • 10.08.20

      Ich vermute mal, er meinte „gut“ ausgespielt und hat sich vertippt. Da kann man schon mal drauf kommen #noFront 😅

    • 10.08.20

      "Hit" klang für mich eher nach einem neuen Wort für, sagen wir mal, kräftig auf den Ersten geschlagenen Bälle. Oder aber ein Ball bei dem die zweite Reihe brutal nachrückt. Deine Vermutung in allen Ehren - danke für die Erklärung allenthalber - überzeugt bin ich nicht.

      Ich bin froh wenn ich Begriffe wie Gegenpressing und Halbraum verstehe, die es zu meiner Zeit nicht gab und bin froh, wenn ich dazu lernen kann. :-)

    • 10.08.20

      Ich würde mich mal so weit aus dem Fenster lehnen und sagen, dass ich in Sachen Fußballbegriffe auf dem neuesten Stand bin und dass „Hit“ (vor allem groß geschrieben) hier weder richtig ist, noch Sinn ergeben würde. Vielleicht kann dich ja das und der Fakt, dass auf einer Tastatur das H direkt neben dem G und das I direkt neben dem U liegen, überzeugen. :)

    • 10.08.20

      Das überzeugt mich. Ich finde es schade, dass es so einfach ist und ich nichts dazu lernen kann. :-)

      Vielen Dank für deine Antworten!

    • 11.08.20

      Zur Auflösung: Ich habe das ganze neben dem Testspiel schauen auf dem Handy getippt und dabei sind mit ein paar kleine Fehler unterlaufen. Naja und „Hit“ war einer davon. Also ganz unspektakulär

    • 11.08.20

      ICH WUSSTE ES 😁 Trotzdem geiler Typ Konsti 👍🏻

  • 09.08.20

    Schmid MOTM

  • 09.08.20

    Was ist eigentlich mit Moisander??

    • BavariaFantastica
      1 Frage 4 Follower
      BavariaFantastica
      09.08.20

      Wurde geschont wg Problemen im Oberschenkel.
      Edit: Wade, nicht Oberschenkel. sorry!

  • 09.08.20

    Moin Nils, vielen Dank für deine Sonderschichten hier am Wochenende!

    Der zweite Absatz ist sehr verwirrend: In der letzten Saison defensiv schlecht bei Standards, nun offensiv mal produktiv - da ist ja erstmal kein Zusammenhang ;)

    Wollte gar nicht groß meckern, sondern Dir wirklich danken, Oeli! ;)

  • 09.08.20

    Was haben Gegentore nach Standards in der letzten Saison mit einem Tor nach Ecke zu tun? Sind sie deswegen nun nicht mehr anfällig?