Tahith Chong | SV Werder Bremen

Kohfeldt schließt Struk­tur­scha­den bei Chong aus

14.09.2020 - 00:08 Uhr Gemeldet von: Bennet Stark | Autor: Bennet Stark

Es lief gerade die 72. Spielminute, als Werder Bremens Neuzugang Tahith Chong im DFB-Pokalspiel gegen Regionalligist FC Carl Zeiss Jena in einem Laufduell mit Justin Schau etwas im Rasen hängengeblieben war. Dabei überdehnte sich Chong sein Knie und musste in der Folge von dem Ärzteteam behandelt werden.


Die Aktion sah aber schlimmer aus, als sie am Ende wirklich war. Der Niederländer konnte die Partie beenden, muss in den nächsten Tagen aber unter Umständen kürzertreten. "Er hat einen Schlag kurz über dem Knie bekommen und hat sich einen Nerv eingeklemmt", so Cheftrainer Florian Kohfeldt nach Abpfiff des Spiels.

Nach einer ersten Untersuchung gab der Übungsleiter der Grün-Weißen Entwarnung: "Einen Strukturschaden" konnte Kohfeldt ausschließen, der selbst im ersten Moment Schlimmes befürchtet habe. Offen bleibt, ob Chong, obwohl er glimpflich davongekommen ist, eine Trainingspause einlegen muss.

Aktuell sieht es allerdings danach aus, als ob der Neuzugang von Manchester United am kommenden Wochenende gegen Hertha BSC wieder zur Verfügung steht.

Quelle: deichstube.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
4,50 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
-
4
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
79% KAUFEN!
9% BEOBACHTEN!
11% VERKAUFEN!