Tayfun Korkut | Vereinslos

In­terimstrai­ner in Leverkusen

06.03.2017 - 11:45 Uhr Gemeldet von: Hans Vader

Keine 24 Stunden nach der Entlassung von Trainer Roger Schmidt hat Bayer Leverkusen offenbar den Nachfolger für den beurlaubten Übungsleiter gefunden. Nach übereinstimmenden Medienberichten hat sich der Werksklub auf eine Interimslösung festgelegt: Bis Saisonende soll Tayfun Korkut,den Bundesligisten führen. Der 42-Jährige war erst Ende Dezember beim 1. FC Kaiserslautern zurückgetreten.

Quelle: kicker.de

  • KOMMENTARE
  • 06.03.17

    Das wird spannend

  • 06.03.17

    Guter Mann!

    • 06.03.17

      Jo, absolut überragender Mann! Wurde bei jeder seiner bisherigen Stationen zur Legende. Mit ihm wird Leverkusen in Madrid noch 3:0 gewinnen!

  • 06.03.17

    Oh Gott, oh Gott!

  • 06.03.17

    Ok bis zum Ende der Saison find ich das Sinvoll, muss man abwarten.

  • 06.03.17

    Kann mir nicht vorstellen, das es eine Verbesserung in hinsicht auf Schmidt ist..

  • 06.03.17

    Bin mal gespannt, ob man sich in ein, zwei Monaten noch immer so über Schmidts Rauswurf freut.

  • 06.03.17

    War sicher ein spannendes Rennen zwischen Korkut, Frontzeck und Skripnik.

  • 06.03.17

    Bin auch etwas verwirrt.

  • 06.03.17

    Naja, eine "Patentlösung" wird man in Leverkusen zu dieser Zeit in der Saison wohl ohnehin nicht finden. Wenn jetzt noch die Mannschaft "mitzieht", könnte es schon Mal besser werden, als zuletzt.

  • 06.03.17

    Die Ausgangslage vom Club war ja "wir suchen wen bis Ende der Saison und schauen dann nach ner richtigen Lösung."
    Chance auf permanente Übernahme ging also gegen Null, kann mir vorstellen, dass da kaum ein Trainer drauf eingeht.

    Mal schauen, will jetzt noch nichts verteufeln.

  • 06.03.17

    Mit dem Kader wird auch Korkut den einen oder anderen Punkt einfahren. Bei Roger hat es scheinbar einfach zwischen ihm und der Mannschaft nicht mehr gepasst. Anders kann man sich einen ''Tausch'' gegen Korkut nicht erklären. Fachlich dürfte Roger deutlich mehr drauf haben.
    Irgendwie eine komische Entscheidung der Leverkusener. Es besteht zumindest die Gefahr, dass die Aktion krass nach hinten losgeht.

  • 06.03.17

    Korkut wird hier schlechter gemacht als er ist. Seine beiden Ex-Clubs standen und stehen ohne ihn nicht besser da. Lautern dümpelt seit Jahren im unteren Mittelmaß der 2.Liga herum. Hannover ist auch ohne ihn abgestiegen.

    Er hatte noch nie die Chance so einen Verein mit dieser Qualität zu trainieren. Ferner spielt er wohl am liebsten, wie Schmidt, ein 4-4-2. Da gibt es dann nicht die ganz große Umstellung.

    Ich finde man sollte Schmidt auch nicht unnötig glorifizeren, da war die Luft einfach raus. Korkut hat jetzt bis Sommer Zeit. Das ist doch eine gute Lösung. Viel zu verlieren gibt es nicht mehr.

    • 06.03.17

      "Viel zu verlieren gibt es nicht mehr"? Ich denke schon, immerhin ist Leverkusen seit Jahren gewohnt "in Europa" zu spielen und das Ziel vor Saisonbeginn war sicher auch wieder dort vorne hin zu kommen.
      Wenn du aber meinst Sie hätten nichts zu verlieren, warum frage ich dich, haben Sie dann nicht Schmidt einfach bis Saisonende behalten ?

    • 06.03.17

      Frontzeck hatte auch nie die Chance einen Verein mit dieser Qualität zu trainieren. Manchmal hat das einfach Gründe.

      Finde ihn prinzipiell auch nicht sooooo schlecht, aber Leverkusen ist schon ne andere Hausnummer. Und ich bin der Meinung, wenn man einen Trainer wie Schmidt rauswirft (und das ist für mich nach wie vor ein Toptrainer, egal wie er die Spieler zum Schluss erreichte oder nicht), dann sollte man auch einen ordentlichen Plan in der Hinterhand haben. An diesem Plan wird sich Tante Käthe messen lassen müssen. IIch sage ja aber auch nicht grundsätzlich, dass das schief gehen muss. Ich bin nur gespannt.

    • 06.03.17

      Punkt 1) Sehe ich ähnlich wie du savon. Für mein Geschmack wird von der Mehrheit der User immer sofort auf den Trainer eingeschlagen, zum großen Teil ohne wirklich Ahnung zu haben. Sorry, ist aber so, soll sich nicht jeder direkt angesprochen fühlen. Mein Eindruck von Korkut (rein von der Rhetorik) ist durchaus der eines kompetenten Trainers. Ja, er ist mit Hannover nicht Meister geworden und auch mit Kaiserslautern hat er in seinem halben Jahr nicht um den Aufstieg gespielt. Aber das sind zwei Vereine, die schon seit viiiielen Jahren nicht zur Ruhe kommen & die Trainer wechseln, wie ihre Unterhosen. Ich wundere mich generell schon, dass die überhaupt noch Trainer finden.

      Punkt 2) @Klochel: Wenn ein kleines Team gegen Bayern spielt, sagt man auch "man hat nichts zu verlieren", wobei man tatsächlich durchaus 3 Punkte zu verlieren hat. Warum sagt man das dann so? Weil die Wahrscheinlichkeit eher gering ist bzw. die Ausgangslage nicht die Selbe. Genauso ist es bei Bayer. Stehen Sie aktuelle auf einem Platz, der sie für Europa qualifiziert? Nein, sie sind auf dem 10.Platz!!!! Somit haben sie gemessen an der aktuellen Situation "sozusagen" auch nichts zu verlieren und die Wahrscheinlichkeit bzw. Ausgangslage ist eben nicht die Beste!

    • 06.03.17

      @LukeHD, tut mir leid, aber ich weiß echt nicht was du mir zu sagen versuchst, sicher liegt das ausschließlich an mir.

    • 06.03.17

      Punkt 1) Das ist ja auch der Grund, weshalb man Schmidt jetzt wohl aufgrund des Druckes feuerte. Ich persönlich bin nach wie vor der Meinung, dass Schmidt nicht der falsche Mann war, sondern irgendwas in der Mannschaft nicht passte. Und selbst wenn nicht, mei, dann spielt Bayer halt mal wieder ne schwächere Saison nachdem sie jetzt schon ein halbes Jahrzehnt durchgehend in der CL spielten und greifen nächstes Jahr wieder voll an. Sowas gabs früher ständig. Mittlerweile ist aber ein Trainer schon nach einer schwachen Halbserie weg, oder wie jetzt Schmidt nach 23 Spieltagen. Geht mir auch alles zu schnell und ich persönlich finde es auch viel zu banal immer alles am Trainer festmachen zu wollen.

      Hat aber aus meiner Sicht nichts damit zu tun, dass Bayer ne Kragenweite zu groß für Korkut sein könnte.

    • 06.03.17

      @amused: klar, hab ich auch nicht behauptet, dass er auf jeden Fall der richtige ist. Das weiß ich auch nicht. Mir geht es eigentlich nur darum, dass er vorab von vielen als Niete dargestellt wird und als großer Fehler Leverkusens. Das wird sich eben zeigen, ich halte es nur für möglich dass es auch funktionieren kann.

      @Klochel: das weiß ich auch nicht. Ich dachte es wäre verständlich was ich geschrieben habe, wenn es das nicht war, dann lag es wohl nicht an dir ;) ich bin auf deine Frage "Leverkusen hat nichts zu verlieren?" eingegangen. Habe leider keine Zeit das jetzt nochmal zu erläutern, daher lassen wir's einfach...

    • 06.03.17

      Danke für deine Erklärung Luke. Du hast den Kern meiner Aussagen erfasst. Bayer ist gerade weit weg vom internationalen Geschäft und kein Trainer würde jetzt qua Naturgesetz den Einzug garantieren.

    • 06.03.17

      Gerne ;)

  • 06.03.17

    Wünsche Korkut viel Erfolg... Ist ein guter netter Kerl. Wenn er in 2 Monaten gutes leistet ist er nächstes Jahr auch dabei.

  • 06.03.17

    Hatte gehofft dass Leverkusen Schmidt nicht vorm Spiel am Freitag entlässt, da ein neuer Trainer ja immer Berge versetzenJetzt kann. Jetzt ist mir das relativ egal mit der Einstellung von Korkut

  • 06.03.17

    Wie viele bereits erwähnt haben, wen habt ihr sonst erwartet? Einen Toptrainer wird man zu dem Zeitpunkt mitten in der Saison nicht finden. Korkut ist fachlich und in seiner trainerlichen Leistung ganz solide. Mit dem Kader den er zur Verfügung hat, wird er schon ein paar Punkte holen und die Euroleague wohl noch erreichen. Im Prinzip muss er nur gucken das er die Abwehr stabilisiert und weg vom Harakiri-Fussball kommt. Denn wenn Leverkusen nicht in jedem Spiel nach 5 min nem Rückstand hinterherlaufen muss, werden Sie schon den ein oder anderen Punkt holen. Ich gehe davon aus, das ein "normales" Konzept mit diesem Kader reicht, um gegen die kleineren Vereine in der Liga zu gewinnen, was man unter Schmidt nicht geschafft hat, und die Kehrseite der Medaille ist dann, das man halt keine Überraschungssiege gegen bessere Mannschaften aufgrund von taktischen Finessen sehen wird. Das wird Leverkusen aber in der restlichen Spielzeit wesentlich mehr bringen, als der Schmidt Fussball zur Zeit gebracht hat!

  • 06.03.17

    Rudi hätte das machen sollen.
    Ein Weltmeister! Ein Mann mit Erfahrung und Leidenschaft.
    Er kennt die Mannschaft und alles drumherum aus dem FF.
    Nun ist es Korkut, da kann Rudi mehr verlieren als wenn er es selber angegangen wäre.

  • 06.03.17

    Nicht jeder Deckel passt auf jeden Topf. Vielleicht passt Korkut auf den Bayereimer. Mal machen lassen. In Lautern ist er gescheitert, weil er ein System spielen wollte, zu dem die Qualität der Einzelspieler beim FCK einfach nicht ausreichte. Daran ist zuvor auch Runjaic gescheitert. In der zweiten Liga mit durchschnittlichen Kickern lässt es sich nicht auf Guardiola machen. Das schaut in Leverkusen anders aus. Ich bin zumindest neugierig :)

  • 06.03.17

    Versteh ich nicht. Entweder man holt einen Motivator so wie Gladbach mit Hecking oder einen Taktiker aber Korkut spiegelt für mich keinen wieder.

    • 06.03.17

      Katastrophale Fehleinschätzung von mir. Bitte leg uns doch deine Denkweise dar.

    • 06.03.17

      Schön umschrieben nix dahinter. Der Kader bleibt unverändert nur die Art und Weise wie auf die Spieler als Menschen eingegangen wird ändert sich. Daher logische Schlussfolgerung, entweder auf die Taktik Wert legen oder auf Streicheleinheiten und Ego der Spieler aufbauen. Du darfst wenn du willst auch mal inhaltlich etwas zur Diskussion beitragen kannst aber auch gerne bei deinen Stärken bleiben. Übrigens ist Ligainsider ein Forum mit mehreren Nutzern, daher auch das Plural.

    • 07.03.17

      Danke, ich glaube du hast dich inzwischen selbst enttarnt. Antwortest in einem Forum auf einen Kommentar (meinen), möchtest aber keine Diskussion führen. Kritisieren willst du, selber Meinung und Stellung beziehen aber nicht. Mach "uns" allen doch einen Gefallen und versuch deinen Schnitt von 11 Kommentaren im Jahr zu halten. Die "Diskussion" ist für mich jetzt auch beendet.