Thomas Schaaf | Vereinslos

Kein Verbleib im Abstiegsfall

30.03.2016 - 17:20 Uhr Gemeldet von: Marcel108 | Autor: Kristian Dordevic

Die Wege von Thomas Schaaf und Hannover 96 werden sich mit hoher Wahrscheinlichkeit nach Ablauf dieser Saison trennen. Denn wie auf der Homepage der Niedersachsen verkündet wird, haben beide Seiten einvernehmlich beschlossen, die Kooperation bei verpasstem Klassenerhalt zu beenden.


"Beide Parteien sind der Überzeugung, dass ein personeller Neuanfang auf der Trainerposition die beste Lösung ist", erklärte Geschäftsführer Martin Bader mit Blick auf den vermutlich nicht mehr abzuwendenden Abstieg.

Hannover kassierte mit Schaaf, der sein Traineramt zur Rückrunde antrat, neun Niederlagen in zehn Ligaspielen und hält mit zehn Punkten Rückstand zum rettenden Ufer die rote Laterne im deutschen Oberhaus.

Quelle: hannover96.de

  • KOMMENTARE
  • 30.03.16

    Dann kann er auch besser jetzt gehen, dann könnte der andere Trainer schon für die neue Saison planen, falls er kein Wunder vollbringen würde

  • 30.03.16

    sehr dubious alles in Hannover

  • 30.03.16

    Aus Sicht des Vereins absolut nachvollziehbar.

    Nach diesem Auftritt in Hannover wird Schaaf (ungeachtet seiner Erfolge in Bremen) Probleme haben eine neue Anstellung in der ersten Bundesliga zu finden denke ich.

  • 30.03.16

    jaja der Bader, bin so froh das der nimmer bei uns ist...

  • 30.03.16

    Die komplette Aufgabe von Vereinsseite mit dieser PM!

  • 30.03.16

    Alles andere hätte mich auch sehr gewundert. An einen Trainer, der noch schlechter spielen lässt als sein Vorgänger, unverständliche Personalentscheidungen trifft und wieder rückgängig macht (sinnloser Aktionismus) und das Team in den sicheren Abstieg führt, kann man nicht festhalten. Ihm dann noch die Entscheidung zu lassen ob er bleiben will oder nicht war mMn schon ein Armutszeugnis.

    • 30.03.16

      [Kommentar gelöscht]

    • 31.03.16

      Finde ich etwas unfair zu behaupten, dass Schaaf Hannover in den Abstieg führt. Ich weiß, es stand hier schon 500 mal, aber ich wiederhole es einfach nochmal: Hannover fehlt schlicht die Qualität im Kader, da kann an der Seitenlinie Guardiola und Klopp als Trainergespann stehen ändert das daran nichts. Ich konnte die Entscheidungen von Schaaf zum letzten Wochenende auch nicht ganz nachvollziehen, aber niemand von uns hat die Trainingseindrücke und davor lief es ja auch nicht besser. Vielleicht irgendwas in die Richtung "letzte Patrone". Aktionismus, mit dem Unruhe in den Verein gebracht wird, kannst du in Hannover sicherlich jemanden vorwerfen. Aber ich glaube, Schaaf ist nicht dieser jemand, das Kind trägt nen anderen Namen.

  • 30.03.16

    todgeglaubte leben länger oder so ähnlich. Kein Plan ob das hier auch zutrifft, aber ab jetzt kann Schaaf nur noch gewinnen. Was für ein Armutszeugnis da in Hannover geschrieben wird.

  • 31.03.16

    Dilletantismus vom feinsten!
    Konsequenter Schnitt - JETZT!
    Neuanfang auf allen sportlichen Positionen - JETZT!

    Nun eiert man wieder rum, lässt wertvolle Zeit verstreichen... Duffner reloaded.

    • 31.03.16

      Diesen Schnitt hätte man schon vor 2-3 Jahren machen müssen! Ich verstehe einfach nicht wie man jahrelang so blind sein konnte.
      Jetzt gibt es die Quittung dafür. Ein direkter Wiederaufstieg wird richtig schwer für Hannover.
      Da muss jetzt einfach mal von oben bis unten renoviert werden.

    • 31.03.16

      Selbstredend hätte dies schon vorher passieren müssen! Aber alle wichtigen Entscheidungen werden verschleppt und dann wundert sich die Führungsetage das diese "Strategie" erneut nach hinten los geht.

      Ganz so schlecht ist der Kader ja nicht für die zweite Liga. Es muss halt nur ordentliche aufgestellt werden.
      Schmiedebach und Prib als AV würden schon einige Baustellen beheben.
      Selbst der Laie müsste erkennen das dort seit Jahren unsere größten Probleme liegen... unbedrängtes Flanken lassen scheint irgendwie Devise von Sakai, Alborboz und Sorg zu sein.