29.03.2016 - 18:04 Uhr Autor: Hans Vader

Der ehemalige Nationaltorhüter Timo Hildebrand beendet seine Karriere als aktiver Fußballer. "Ich spüre noch ein bisschen was, deswegen ist klar, dass Profisport für mich nicht mehr infrage kommt", zitiert der "kicker" den mit körperlichen Problemen kämpfenden 36-Jährigen, der in der Bundesliga (301 Einsätze) für Eintracht Frankfurt, Schalke 04, 1899 Hoffenheim und den VfB Stuttgart aktiv war. Mit Letzterem feierte er 2007 die Deutsche Meisterschaft.


Erklärtes Ziel des Torhüters war es ursprünglich, in die US-amerikanische Fußballliga MLS zu wechseln. Doch aufgrund einer Hüftoperation vor knapp einem Jahr und langwierigen Reha-Maßnahmen sieht sich Hildebrand gezwungen, diesen Wunsch aufzugeben.

Dem Fußball will er dennoch erhalten bleiben. Zwar liegt sein Fokus derzeit auf den Bereichen Sportbusiness, digitale Kommunikation, Sponsoring und Event-Management, allerdings hat sich der gebürtige Wormser bereits angemeldet für den Erwerb der Trainerscheine.

Auch ein erneutes Engagement bei den Stuttgartern könnte im Bereich des Möglichen liegen, zumindest wenn es nach ihm selbst geht: "Ich bin mit dem Verein verwurzelt und kann mir gut vorstellen, irgendwann etwas beim VfB zu machen. Ich habe noch gute Kontakte", so Hildebrand.

Quelle: kicker.de

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE