Timo Werner | 1. Bundesliga

Rangnick: Werden Timo Werner behalten

01.12.2017 - 12:52 Uhr Gemeldet von: Thomas | Autor: Kristian Dordevic

Beim amtierenden Champions-League-Sieger und spanischen Meister Real Madrid hat sich aus einer schlechten Phase eine Krise entwickelt. Die Hauptstädter rangieren in der Liga nach 13 Spieltagen nur auf Rang vier, acht Zähler hinter Hauptkonkurrent FC Barcelona. In der Königsklasse hat man das Ticket für die K.-o.-Phase zwar gebucht, muss sich aber mit dem zweiten Platz begnügen.


Nach einem "Marca"-Bericht bereitet die aktuelle Lage Sorgen und lässt die Zweifel an einer nachhaltigen Kehrtwende wachsen, weshalb sich der Klub mit der Möglichkeit beschäftige, im Winter auf dem Transfermarkt aktiv zu werden. Das Augenmerk soll sich dabei unter anderem auf RB Leipzigs Timo Werner richten.

Laut dem spanischen Blatt gehöre er der Kandidatenliste an, auf der zunächst einmal Mauro Icardi von Inter Mailand oben angesiedelt ist. Der argentinische Nationalspieler wäre sogar für die Champions League spielberechtigt, sein Klub soll allerdings 100 Millionen Euro aufrufen und dessen ungeachtet auch darum bemüht sein, den bis 2021 laufenden Vertrag um zwei weitere Jahre zu verlängern.

Alexis Sanchez zähle ebenfalls zu den Aspiranten, ihn ziehe es von Arsenal aber lieber zu Manchester City; zudem will Trainer Arséne Wenger den Chilenen im Winter nicht ziehen lassen.

Dass Werner bei Madrid auf dem Schirm sein soll, wurde schon im Spätsommer berichtet. Ursprünglich sei es "Marca" zufolge darum gegangen, anhand der Eindrücke eine Entscheidung über eine etwaige Verpflichtung zur neuen Saison zu fällen. In Anbetracht des schlechten Abschneidens in den letzten Wochen ändere sich dieser Ansatz nun und die Winterpause werde ins Auge gefasst.

Leipzigs Sportdirektor schob heute aber beiden Varianten den Riegel vor. "Weder im Winter noch im Sommer – wir werden Timo Werner bei uns behalten", versicherte der Funktionär auf der Pressekonferenz vor dem Hoffenheim-Spiel.

Er nehme das Geschriebene nicht ernst und "das sollten Sie auch nicht ernst nehmen", so der 59-Jährige gegenüber den Medienvertretern. Vielmehr laufen die Bemühungen, die bis 2020 angelegte Zusammenarbeit mit dem Nationalstürmer auszuweiten: "Wir sind bereits in intensiven Gesprächen mit seinem Berater wegen einer vorzeitigen Vertragsverlängerung."

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,39 Note
2,97 Note
2,88 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
32
30
34
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
70% KAUFEN!
15% BEOBACHTEN!
15% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 01.12.17

    Was ne überraschende Aussage von Rangnick.
    Quasi der Startschuss für Verhandlungen. :-D

    • 01.12.17

      Das war praktisch schon die Zielflagge, repektive rote Flagge, bevor überhaupt ein Startschuss fallen konnte. Selbst wenn Real 150 Mio bietet, kann ich mir nicht vorstellen, dass man überhaupt über einen Verkauf nachdenkt. Rangnick hätte dieses Engagement nicht agenommen, wäre der Verein oder der Brausehersteller auf Transfererlöse angewiesen, sonst hätte er auch in Hoffenheim bleiben können.

    • 01.12.17

      ja, denkst du ?
      ich seh es erstmal eigentlich schon als manager-sprech für: leg ein ordinär hohes Angebot hin, und dann kucken wir uns das mal an.

      ok, jetzt im winter denk ich auch nicht. aber im sommer...

    • 01.12.17

      Aus welchem Grund sollte RB das annehmen? Werner hat Vertrag und RB ist auf keine Transfererlöse angewiesen.

    • 02.12.17

      Wenn der Spieler unbedingt will,
      können sie ihn nicht halten.
      Dafür gibt es inzwischen genügend Belege bei Topspielen.

      Wir reden hier von rb Leipzig. Das andere ist Real Madrid... bleibt nur noch die Frage ob Werner sowas auch schon will.

  • 01.12.17

    Gut für die Bundesliga! Der hätte Real Madrid nur unnötig verstärkt :D

  • 01.12.17

    Nur so ist einem Ausverkauf vorzubeugen.
    Ich halte es für möglich das er das Team zusammenhält, einen Spieler pro Transferperiode zu ersätzen ist durch gute Vorarbeit möglich.

  • 01.12.17

    Ich halte Timo Werner noch nicht reif für einen Wechsel ins Ausland. Ich habe das Gefühl, dass er mit Druck nicht recht umgehen kann. Da war die Zeit des Abstiegs und der Pfiffe beim VfB, das Nachtreten nach seiner Schwalbe im Spiel gegen Schalke und die seltsame Verletzung bei Besiktas. Man sieht Timo Werner oft die Nervosität an. Das ist kein Vorwurf, sondern einfach menschlich. Lieber spielt er in vertrautem Umfeld und entwickelt sich in Ruhe weiter. Ich würde von ihm auch bei der WM noch keine Wunderdinge erwarten.