Timo Werner | 1. Bundesliga

Kein zeitnaher Vollzug – Klauselfrist bis Mitte Juli?

11.06.2020 - 09:51 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Dass Timo Werner nach Ablauf dieser Saison zum FC Chelsea wechselt, ist verbrieft. Mit einem offiziellen Vollzug in diesen Tagen ist laut "Bild" jedoch nicht zu rechnen. Denn die Ausstiegsklausel, die im bis 2023 laufenden Vertrag bei RB Leipzig enthalten ist, läuft laut Informationen der Zeitung erst am 15. Juli aus. Bisher galt der 15. Juni (kommender Montag) als Stichtag.


So bleibt den Londonern Zeit, um den Deckel auf den Deal zu machen. Der Transfer sei nur noch Formsache. Werner habe Chelsea sein Wort gegeben (Fünfjahresvertrag/zehn Millionen Euro jährlich) und anderen Interessenten (FC Liverpool, Manchester City) abgesagt. Dementsprechend steht auch nicht im Raum, dass noch ein Verein dazwischen grätschen könnte.

Werner hatte fast täglich Frank Lampard an der Strippe

"Bild" gibt die Höhe der Ablösesumme mit 53 Millionen Euro an. Guido Schäfer, Chefreporter der "Leipziger Volkszeitung", spricht von 50 Millionen und hat nach eigener Aussage im Übrigen von der Spielerseite auch die Bestätigung des Chelsea-Wechsels erhalten.

Frank Lampard, Chefcoach an der Stamford Bridge, habe den DFB-Nationalstürmer in den vergangenen Wochen nahezu täglich angerufen, um ihn zu überzeugen, so Schäfer.

Erfreulich für Werners Ex-Klub VfB Stuttgart: Die Schwaben sollen mit zehn Prozent am Verkauf beteiligt sein.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,39 Note
2,97 Note
2,88 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
32
30
34
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
63% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
36% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 11.06.20

    War schön mit dir Timo 👍🏻

  • 11.06.20

    Na dann endlich mal den Deckel auf die SCHICK Sache machen und am besten auch Angelino eintüten ...

    • 11.06.20

      Angelino ist fast schon zu alt für RB MaßStäbe und kassiert bei City ziemlich ab.
      Hängt dann daran wie viel gehaltseinbusse er in kauf nimmt.

    • 11.06.20

      Würde ihn aber auch gern weiterhin bei RB sehen.

    • 11.06.20

      Naja Schick is ja sogar nen Tick älter ... Beide zusammen hätte was. Kenne kaum einen in der BuLi, der über die linke Seite soviel Druck nach vorne macht. Evtl. noch Kostic oder Davies. Man sieht der hat richtig Bock!

    • 11.06.20

      @Maxelevator die Altersgrenze ist doch nicht mehr verpflichtend. Fakt ist ja auch, dass er aktuell bei RB spielt. 😉
      Die Beispiele Schick und Angeliño bedeuten ja nicht, dass man von der Philosophie abgerückt, bevorzugt junge Spieler zu entwickeln statt gestandene zu holen.

      RB hat die letzten Jahre gut investiert, die sind auch auf Verkaufserlöse angewiesen, schon allein wegen Financial Fairplay. Insofern wäre es wünschenswert, dass die gut eingeschlagenen Angeliño und Schick bleiben, aber kein Selbstläufer mit den Werner-Mio.