Tin Jedvaj | Bayer 04 Leverkusen

Jedvaj soll morgen voll einsteigen

10.09.2019 - 16:40 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

In Anbetracht der Sperre von Stephan Lichtsteiner (Gelb-Rote Karte) muss Martin Schmidt seine Abwehrkette am kommenden Bundesligaspieltag abermals umbauen. Darüber hinaus bricht dem Trainer nach jetzigem Stand jedoch keine weitere Personalie weg. Denn im Fall des angeschlagen von der Nationalmannschaft zurückgekehrten Tin Jedvaj kann Entwarnung gegeben werden.


"Er ist schon mit einem leichten Ziehen hingegangen, hat dann zwei Tage trainiert und am Donnerstag signalisiert, dass er sich für ein Spiel nicht wohlfühlt", erläutert Schmidt. Es sei keine akute Oberschenkelverletzung, die dem Kroaten Probleme bereitet, sondern eine alte Narbe.

Jedvaj sei seit Samstag in Behandlung und soll bereits heute zum Teil, morgen sodann vollständig im Mannschaftstraining mitwirken. Dementsprechend geht Schmidt von der Einsatzfähigkeit seines Spielers in der Partie gegen Eintracht Frankfurt aus.

Aber auf welcher Position? Jedvaj kommt als Vertreter von Lichtsteiner auf der rechten Seite in Betracht, Marek Suchy könnte dann ins Zentrum nachrücken. Für den Außenposten gibt es allerdings weitere Optionen, unter anderem drängt Raphael Framberger nach Kreuzbandriss allmählich zurück ins Team – sodass Bayer-Leihgabe Jedvaj auf seiner Wunschposition in der Innenverteidigung verbleiben könnte.

Quelle: kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
4,22 Note
4,00 Note
3,98 Note
4,00 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
10
16
31
1
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
61% KAUFEN!
15% BEOBACHTEN!
23% VERKAUFEN!