Tobias Raschl | Borussia Dortmund

Raschl setzt derzeit mit dem Training aus

16.01.2020 - 21:55 Uhr Gemeldet von: Fabian Kirschbaum | Autor: Fabian Kirschbaum

Borussia Dortmund hat in dieser Woche auf Tobias Raschl verzichten müssen. Das 19-jährige Talent der Westfalen konnte dementsprechend nicht mit der Mannschaft trainieren.


Darüber hat Chefcoach Lucien Favre auf der Pressekonferenz am Donnerstag vor der Begegnung mit dem FC Augsburg (Samstag, 15:30 Uhr) informiert. Eine genaue Diagnose ließ der Schweizer Fußballlehrer hingegen offen.

Damit wird der defensive Mittelfeldspieler aller Voraussicht nach am Wochenende beim Bundesligaauftakt seiner Borussia in der Fuggerstadt nicht zur Verfügung stehen können.

Update: Leichte Bänderverletzung bei Raschl

Laut Informationen der "Ruhr Nachrichten hat sich Tobias Raschl eine leichte Bänderverletzung im Sprunggelenk zugezogen. Nach einer kurzen Trainingspause soll der Youngster demnach wieder ins Training von Borussia Dortmund einsteigen können.

Quelle: Pressekonferenz | ruhrnachrichten.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
4,50 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
1
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
41% KAUFEN!
22% BEOBACHTEN!
35% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 16.01.20

    Raschel, raschel, popraschel...

  • 16.01.20

    Ich kann nur jedem raschl als Langzeitinvestition empfehlen ?

    • 16.01.20

      Gibt es einen Bankplatz Bonus ?

    • 16.01.20

      Welches Game spielst du? Bei Kickbase gibt's nur den einen Raschl...

    • 16.01.20

      Was an Langzeitinvestition hat die Gaga nicht verstanden ?

    • 16.01.20

      Wer kauft sich Spieler für das übernächste Jahr?
      Sei nicht gaga.

    • 17.01.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 17.01.20

      @Gaga

      Jemand, der realistisch spielen will? Stell dir vor, der BVB hat Raschl auch als Langzeitinvestition mit einem Profivertrag ausgestattet.
      Denkt er wie du, würde er ihn vom Hof jagen und in 2 Jahren für 15 Mio. von seinem neuen Arbeitgeber holen.

    • 17.01.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 17.01.20

      Also ich denke wir sind uns alle einig, dass es absolut keinen Sinn bei Kickbase (und wahrscheinlich auch bei Comunio) ergibt, einen Spieler jetzt schon für die übernächste Saison zu holen. Ich bitte euch

    • 17.01.20

      Bei Davies hat das vor der Saison auch jeder gesagt

    • 18.01.20

      @Randooom

      Wenn man so spielt - eben realistisch - dass man seinen Kader saisonübergreifend behält, dann sehr wohl.
      In der Realität holen Vereine Talente aus keinem anderen Grund. Oder warum gibt der BVB sonst Spielern wie Raschl einen langfristigen Profi-Vertrag. Andere Erklärung als meine?

    • 18.01.20

      Das hat mit realistisch einfach nichts zu tun. Das Spiel an sich hat komplett andere Regeln als der reale Transfermarkt und die Mechanismen sind komplett andere (Vertragslaufzeiten, sicherer Abnehmer zu aktuellem Transfermarkt, unendlich viele Transfers, keine Transferfenster, kein eigener Wille seitens der Spieler, etc. etc. etc.).
      Letztendlich hängt es von der Kaderbegrenzung ab. Wenn man mit 20 oder weniger Kaderplätzen spielt ist es einfach ein viel zu großer Nachteil, wenn man einen wertvollen Platz blockiert und kein Kapital damit generieren kann

    • 18.01.20

      Stimmt, ist natürlich total die Verschwendung nen spieler für 500 000 zu kaufen und dann für das 10 fache wieder zu verkaufen

    • 18.01.20

      Ich verstehe jetzt deine Argumentation nicht. Eben heißt es noch er ist ne sinnvolle Langzeitinvestitionen und jetzt willst ihn doch gleich wieder verkaufen um Geld zu generieren? Abgesehen davon wird der auf absehbare Zeit nicht auf 5 Mio steigen.

    • 18.01.20

      Ja deswegen ja Langzeitinvestition, hast dir die Frage doch grad beantwortet ?

    • 18.01.20

      Ne Langzeitinvestition kann ja nur Sinn machen, wenn man den Spieler als Punktelieferant einplant. Wenn du Geld mit ihm machen willst ist es ganz einfach: Kaufen wenn er steigt, verkaufen wenn er sinkt. Würde bedeuten dass du ihn in max. noch ein paar Tage hältst (ist gestern nur noch 88k gestiegen).
      Andernfalls verdienst du eben kein Geld mit dem Kaderplatz.

    • 18.01.20

      Wenn du denkst, dass das der einzige Weg ist, wie man spielen kann, ok

    • 18.01.20

      Hab ich nicht behauptet und ich habe auch nicht damit angefangen, anderen Ratschläge zu erteilen ;)

    • 18.01.20

      Ja und alles was ich gesagt hab war den als Langzeitinvestition zu empfehlen. Ich weiss nicht, warum in dieser Community alles direkt zum Rant wird, wer meint es besser zu wissen ist ja nicht dazu gezwungen. Ich habe mir halt ein paar testspielszenen und Artikel zu dem Mann angeschaut und kann mir durchaus vorstellen, dass er seine Chancen bekommt und performed. 500k zu investieren tut ja eig auch nicht weh, ist halt wie in nen verletzten spieler langfristig zu investieren. Aber muss ja am ende jeder selbst wissen, ich wollte nur n tipp geben, mehr nicht

  • 17.01.20

    R.I.P. Gehirnzellen
    Dieses Portal ist ein Kinderspielplatz geworden.

  • 17.01.20

    Was soll man bei einer sinnlos aufgeblähten Meldung über die leichte Verletzung eines diese Saison keine Rolle spielenden Plan-C-Spielers auch tiefgründig diskutieren...

    • 17.01.20

      Nichts. Aber darum geht es nicht... Man kann auch mal von selbst darauf kommen, die Schnauze zu halten und nicht Ligainsider an der Stelle die Schuld geben.

      Außerdem: Entweder man informiert über den Status eines jeden Profi-Spielers oder über keinen... Oder wo soll man sonst die Grenze ziehen, wenn nicht beim Profi-Vertrag?

    • 17.01.20

      Ich gebe weder irgendwem die Schuld, noch hab ich mich beschwert, dass über ihn informiert wird.

      Und meine Schnauze halte ich sicher nicht nur weil du meinst die Sittenpolizei spielen zu müssen.

    • 18.01.20

      Ich meinte damit auch nicht dich, sondern die super witzigen Vorposter. Nur verstehe ich nicht, worauf du sonst mit deiner Frage hinaus willst, wenn nicht auf "News zu einem solchen Spieler braucht es ja nicht.", um damit dann dümmliche Witze en masse zu verteidigen.

    • 18.01.20

      Es gibt offensichtlich genug Leute hier, die die Kommentare hier auch oder größtenteils für Witze und dumme Sprüche nutzen. Manche sind an denen sogar bestimmt mehr interessiert als an den Meldungen selber.

      Angesichts so mancher super populärer Insider hier (haha, Ravet! Svens Dislike-Rekord!), würde ich sogar soweit gehen zu behaupten, dass selbst die vorwiegend "seriösen Fußball-Diskussion-Interessierten" diesen Teil der Kommentare nicht völlig abgeneigt sind. Tja, und irgendwie gehört das zu jeder "Online-Community" auch dazu.

      Das kannst Du jetzt doof finden, aber wieso sollte deine Meinung mehr zählen als die der anderen? Wieso sollten einige hier eine Grenze ziehen dürfen, wieweit das Niveau sinken darf?

      Mein Kommentar zielte vor allem darauf ab: Wieso liest man die Kommentare hier und beschwert sich über dumme Witze? Was hat man erwartet? Welche tiefgreifende Diskussion soll hier stattfinden, wenn Raschl -- bei allem Respekt -- nicht einmal für Fußball-Managerspiele interessant sein sollte?

      "Sinnlos aufgebläht" bezieht sich darauf, dass ich beim Lesen des Texts über die Floskel-Dichte und inhaltsleeren Sätze gestolpert bin.

      "Borussia Dortmund hat in dieser Woche auf Tobias Raschl verzichten müssen." -- Okay.
      Weiter: "Das 19-jährige Talent der Westfalen konnte dementsprechend nicht mit der Mannschaft trainieren." -- sag bloß! Danke, dass "verzichten" gleich erklärt wird!

      Im weiteren Text wird mit "Chefcoach", "Schweizer Fußballlehrer" und "Fuggerstadt" dann kaum eine Fußball-Floskel ausgelassen.

      Bevor jetzt der Shitstorm über mich hineinbricht: Ich finde das weder schlimm noch möchte dem Autor etwas böses.

  • 17.01.20

    Startelf am WE?

  • 17.01.20

    Unabhängig von der Meldung (btw: Auf eine gute Genesung, min Jung!) hat hier ein BVBler mit tieferem Einblick in das Mannschaftsgefüge eine Meinung zu dem Bub? Wie hat er sich denn in den Testspielen der Winterpause so gezeigt?
    Soll er für Witsels Position ausgebildet werden? Wäre nach Weigls Abgang für die Zukunft eine Möglichkeit, sofern er genug mitbringt.

    • 17.01.20

      "Für die Witsel Position ausgebildet werden" beschreibt es ganz gut Flowtowner. Für mich lebt Raschl die Position aktuell noch etwas offensiver aus - eher ein spielmachender 8er, so wie es in der U-19 benötigt wird. Vergleichbar mit der Rolle von Julian Brandt. Für die Profis kann ich mir aber auch gut vorstellen, dass er defensiver ausgebildet wird, obwohl mir vor allem sein Passspiel, seine solide Technik und sein Offensivdrang gut gefallen. Bin gespannt wie er sich entwickelt. Das Zeug zum Profi hat er aber allemal.

    • 17.01.20

      Merci ??

    • 17.01.20

      @Jan Vennegoor of Hesselink: Ich geb dir Recht. Aber man könnte auch einfach mal nichts schreiben :)

    • 18.01.20

      @DrCox -- das gilt aber für uns alle!

      Internet-Weisheit Nummer eins: Don't feed the trolls! :)