Todor Nedelev | 1. Bundesliga

Bes­tandsaufnah­me im Winter

21.10.2014 - 09:40 Uhr Gemeldet von: Dirk Sommer | Autor: Dirk Sommer

Bereits vor einem Monat kündigte Mainz-Manager Christian Heidel an, sich intensiver um die Integration des 2,8 Millionen Euro teuren Neuzugangs kümmern zu wollen. In der Drittligamannschaft des FSV entwickelt sich der Bulgare nun immerhin mehr und mehr zur Stammkraft.

Das Angebot, bis zur Winterpause in der 2. Mannschaft Spielpraxis zu sammeln ist auch verbunden mit der Hoffnung, der 21-Jährige fühle sich unter Gleichaltrigen anfangs besser aufgehoben. Eine in der Gerüchteküche kursierende Leihe in seine Heimat komme jedenfalls nicht in Frage, in der Winterpause solle eine Bestandsaufnahme gemacht werden.

"Ich gebe den Jungen nicht auf", so Heidel laut "Allgemeiner Zeitung" weiterhin hoffnungsvoll.


Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 21.10.14

    ''Und auch wenn Schmidt mit dem Bulgaren noch hauptsächlich via Google-Übersetzer kommuniziert''
    Ist natürlich immer schwierig mit der Integration, wenn der Spieler nicht mal Englisch kann. Hoffe dass er den Durchbruch noch schafft.

  • 21.10.14

    Hmm.. Wenn man schon 2,8 Mio für den Spieler bezahlt, könnte man doch auch einen Dolmetscher engagieren. Andere Möglichkeiten wären Deutsch oder zumindest Englischkurse. Wer will, der kann auch! Zeit genug dürfte man als Fußballprofi für sowas normalerweise auch haben. Das alltägliche Leben wird für ihn in Deutschland derzeit auch nicht gerade einfach sein...