22.06.2016 - 15:24 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Nach seiner Leihe in die Heimat zu Botev Plovdiv ist Todor Nedelev am Bruchweg in die Vorbereitung auf die neue Saison eingestiegen. Jedoch nicht mit der Bundesligamannschaft des FSV Mainz 05, sondern bei den Drittligakickern der Rheinhessen. An diesem Zustand wird sich auch nach dem der Trainingsauftakt der Bundesligaprofis (29. Juni) zunächst nichts ändern.


"Sie [Nedelev und Maximilian Beister, Anm. d. Red.] werden komplett mit der U23 arbeiten und sind kein Bestandteil des Bundesligakaders", sagt Manager Rouven Schröder gegenüber "Allgemeine Zeitung".

Gleichwohl relativiert er in Bezug auf den 23-jährigen Bulgaren anschließend, macht ihm dabei sogar Hoffnung für die Zukunft: "Todor ist noch ein junger Bursche. Es ist für mich nicht ausgeschlossen, dass er noch einen Entwicklungsschritt macht." Schröder könnte sich vorstellen, den bis 2018 gebundenen Mittelfeldspieler erneut zu verleihen.

Eine Option scheint eine Verlängerung des Leihgeschäfts mit Plovdiv zu sein. Wie Rumen Chandarov, Eigner des bulgarischen Klubs, zu Monatsbeginn bei "Sportal" angab, bestehe eine hohe Wahrscheinlichkeit, das Nedelev in der kommenden Saison zur Mannschaft gehören wird.


Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE