Tymoteusz Puchacz | 1. FC Union Berlin

Puchacz aus dem Krankenhaus entlassen

22.07.2021 - 17:11 Uhr Gemeldet von: Fabian Kirschbaum | Autor: Fabian Kirschbaum

Wie der kicker am Donnerstag berichtet, ist Tymoteusz Puchacz mittlerweile wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden. Sein Arbeitgeber, der 1. FC Union Berlin, hatte am Dienstag mitgeteilt, dass der polnische Sommerneuzugang aufgrund eines akuten Infekts zu Wochenbeginn das Trainingslager in Oberlängenfeld (Tirol/Österreich) verlassen und in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert werden musste.


Nach zwei Nächten im Krankhaus kehrte der 22-Jährige am Mittwoch ins Teamhotel der Eisernen zurück. Allerdings sei noch offen, wann Puchacz wieder auf Platz kann. Er werde nun geschont, so das Fachmagazin weiter, das sich dabei auf Klubangaben beruft.

Für den Zeitraum des Trainingslagers (Union reist am kommenden Mittwoch aus Österreich ab) könnte der Linksverteidiger, der vor Kurzem bereits an Magenproblemen gelitten habe, noch ausfallen. Union-Manager Oliver Ruhnert hatte am Dienstag zu den Beschwerden von Puchacz gemeint: „Er scheint sich komplett den Magen verdorben zu haben, schon bevor er mit hergekommen ist.“

Im Krankenhaus wurde gecheckt, „ob es eine Lebensmittelvergiftung war oder ist“, so Ruhnert ergänzend. Eine genaue Ursache wurde jedoch nicht gefunden. Der Magen bleibt beim Linksfuß also erst mal ein Thema.

Quelle: kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
-
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
-
-
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
79% KAUFEN!
13% BEOBACHTEN!
7% VERKAUFEN!