DU BESUCHST UNS MIT AKTIVEN ADBLOCKER

Werbung nervt - klar. Aber unser Team arbeitet täglich hart für Dich
und finanziert sich über die Werbeeinnahmen.

Daher bitten wir Dich, uns mit einer der folgenden Optionen
zu untersützen:

ADBLOCKER
DEAKTIVIEREN

EIN VIDEO ANSEHEN -
1 TAG WERBEFREI

1,99 € für
1 MONAT WERBEFREI

11.10.2018 - 18:41 Uhr Autor: Robin Meise

Unter der Leitung von Cheftrainer Markus Weinzier, der vor zwei Tagen als Nachfolger für den beurlaubten Tayfun Korkut das Zepter beim VfB Stuttgart übernahm, fand am Nachmittag ein Testspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Der Bundesligist bezwang dabei den Zweitligisten SV Sandhausen mit 3:1.


Im ersten Abschnitt agierten die Schwaben in einem 4-2-3-1 System, zur Halbzeit stellte der neue Übungsleiter dann auf ein 4-4-2 um. Für die Treffer zeigten sich Christian Gentner nach Flanke von Erik Thommy (28.), Nicolás González, der in der 66. Minute eine Hereingabe von Pablo Maffeo im Kasten unterbrachte und Erik Thommy per Foulelfmeter (84.). Für Sandhausen war zwischenzeitlich Korbinian Vollmann erfolgreich (37.).

Andreas Beck (Vorsichtsmaßnahme), Mario Gomez (Platzwunde) und Daniel Didavi, der wegen seiner Achillessehnenprobleme geschont wurde, standen kurzfristig nicht zur Verfügung.