VfB Stuttgart | 1. Bundesliga

González liegt weiterhin im "Zeitplan"

02.12.2020 - 16:22 Uhr Gemeldet von: Filip10 | Autor: Robin Meise

Zu Saisonbeginn musste Nicolás González mit einem Muskelbündelriss im Hüftbereich die ersten Bundesligaspiele des VfB Stuttgart von außen betrachten. Ab dem 4. Spieltag meldete sich der Argentinier in den Reihen des Aufsteigers mit vier Scorerpunkten in fünf Bundesligaspielen eindrucksvoll zurück.


Diese Serie wurde jüngst allerdings durch eine neuerliche Verletzung unterbrochen: González handelte sich beim 3:3 gegen die TSG Hoffenheim am 8. Spieltag einen Innenbandanriss im Knie ein. Nun besteht jedoch Hoffnung auf eine schnelle Rückkehr des Offensivakteurs.

Denn wie der "kicker" berichtet, scheint sich ein möglicher Kaderplatz im kommenden Duell mit dem SV Werder Bremen abzuzeichnen. "Wir bewegen uns im bekannten Zeitplan", erklärte VfB-Sportdirektor Sven Mislintat gegenüber dem Fachmagazin.

Auch einen möglichen Einsatz gegen die Norddeutschen sieht der Funktionär nach dem positiven Heilungsverlauf seines Schützlings als realistisches Szenario an und stuft die Chancen optimistisch ein. "Es hängt ganz davon ab, wann und wie er ins Mannschaftstraining einsteigt", so Mislintat weiter.

Stuttgart trifft erst am Sonntag auf Bremen

Nachdem González am Mittwoch erneut ein individuelles Training mit dem Ball absolvierte, ist ein Einstieg in das Teamtraining wohl nur noch eine Frage von wenigen Tagen.

Dass die Partie gegen den SV Werder Bremen erst am Sonntag (15:30 Uhr) angepfiffen wird, könnte dem 22-Jährigen somit in die Karten spielen.

González arbeitet weiter an seinem Comeback

Quelle: kicker.de