24.03.2020 - 19:35 Uhr Gemeldet von: Fabian Kirschbaum | Autor: Fabian Kirschbaum

Der VfL Wolfsburg wird auch unabhängig der wohl kommenden, aber noch nicht offiziell beschlossenen Verlängerung der Zwangspause in der Bundesliga bis mindestens 30. April mit dem Teamtraining weitermachen. Das versicherte VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke auf der Vereinsseite der Wölfe:


"Wir haben uns in der Fußball-Kommission im Anschluss an die Beratung des DFL-Präsidiums per Videokonferenz ausgetauscht und unterstützen diese Maßnahme unisono. Sie sorgt darüber hinaus für ein bisschen Licht am Ende des Tunnels und gibt uns eine Perspektive für die Zeit ab Anfang Mai. Unabhängig von der verlängerten Aussetzung des Spielbetriebs wird unsere Mannschaft in dieser Woche wie gehabt weiter trainieren."

Die Autostädter wollen dabei ihr Trainingsprogramm der laufenden Woche beibehalten. Das bestand beziehungsweise besteht wiederum aus Übungen für Kleingruppen im Kraftraum der Volkswagen Arena. Stürmer Daniel Ginczek betonte dabei bereits, dass der Verein alle erdenklichen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus getroffen habe.