Vincent Koziello | 1. FC Köln

Köln plant offenbar ohne Leihrückkeh­rer Koziello

06.06.2021 - 10:30 Uhr Gemeldet von: Bennet Stark | Autor: Bennet Stark

Die Leihe von Vincent Koziello in die erste portugiesische Liga war nicht von Erfolg gekrönt. Mit dem CD Nacional stieg die Leihgabe des 1. FC Köln in der abgelaufenen Saison als Tabellenletzter ab. Und auch auf Einsätze kam der Mittelfeldspieler nicht durchgehend. Beim FC hat er nun offenbar keine Zukunft.


Nach dem Abstieg von CD Nacional in die Liga Portugal 2 steht fest: Der Klub zieht die Kaufoption für Koziello nicht. Wie die portugiesische Sportzeitung O Jogo berichtet, kehrt der Franzose zunächst nach Deutschland zurück. Dort hat er aber wohl kaum eine Perspektive. Nach Angaben der Bild möchte der FC Koziello im Sommer abgeben.

Als einen Grund nennt das Blatt die finanziellen Schwierigkeiten der Domstädter. Nachdem der Abstieg in die 2. Bundesliga auf den letzten Metern verhindert werden konnte, wollen die Kölner ihre Mannschaft personell aufbessern. Dafür müssen jedoch dringend Transfereinnahmen erzielt werden – mindestens 20 Millionen Euro, heißt es. Auch, um die Corona-Einbußen abzufedern. Der Geißblog spricht sogar von 30 Millionen.

Ein gutes Leihgeschäft mit CD Nacional hätte die Chancen auf einen Koziello-Verbleib sicherlich um einiges erhöht. Doch in Portugal spielte der 25-Jährige, der noch bis 2022 unter Vertrag steht, meistens die zweite Geige. An insgesamt 34 Spieltagen absolvierte er lediglich acht Partien mit einer Einsatzzeit von mindestens 45 Minuten.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,96 Note
-
-
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
12
-
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
20% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
80% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 06.06.21

    Genauso verständlich wie bei Schaub Özcan Schindler und Sobiech ... Endlich werden die ganzen Altlasten abgegeben.

    • 06.06.21

      Schaub und Özcan hätte ich eher behalten. Der Rest kann tatsächlich weg

    • 06.06.21

      Özcan hat schon tausend Möglichkeiten bekommen sich zu beweisen und sich durchzusetzen. Kläglich gescheitert. Erinnert mich irgendwie immer an Pezzoni und Chihi

    • 06.06.21

      Özcan...
      Gebe Mucki recht. Den will ich nicht mehr beim FC sehen.
      Mir geht dieses "Talent/Juwel" sowieso auf den Senkel.
      Das einzige Juwel, dass der FC in den letzten Jahre hatte, war ein gewisser Wirtz...

      Und Schaub kann richtig gut kicken, aber da hat man mit Duda und wahrscheinlich Uth deutlich schnellere Spieler, die mindestens genauso gut auf der 10 funktionieren.

    • 06.06.21

      "Tausend Möglichkeiten"... Tolle Jugendarbeit. Eine unter Anfang, der 0,0 auf Jungspieler gesetzt hat und eine unter Gisdol. Während Beierlorzer war der erfolgreich verliehen. In kämpferischen Spielen wie Gladbach oder Schalke hat der geglänzt, in vielen anderen gerade durch unnötige Ballverluste aufgefallen. Die kann man aber mit Routine durch mehr Spieleinsätze abstellen. Die wird er aber hinter Skhiri/Hector nicht kriegen. Für die Breite hät man mit dem schon verlängern können. Wollte er aber scheinbar nicht (wegen Klausel oder Einsätzen). Schade, aber ok.

    • 06.06.21

      Chihi zu früh aufgegeben damals

    • 06.06.21

      Chihi hat zuletzt unter Stanislawski sogar ziemlich geil gespielt. Deswegen ist der Pezzoni-Vergleich reichlich dämlich. Dann kam halt das alte Verletzungspech. Das gepaart mit bisschen Bockigkeit und unprofessionellem Umfeld war dann das Karriereende auf Raten.

    • 06.06.21

      OK, chabo_ganoush

  • 06.06.21

    Chapeau du meinst?