02.12.2018 - 18:15 Uhr Gemeldet von: Robin Meise

Aufgrund einer Sehnenreizung im Knie verpasste Vladimir Darida den 2:0-Erfolg von Hertha BSC in Hannover. Einen Tag später spulte der Tscheche zumindest wieder individuelles Programm ab. Die Rückkehr in das Mannschaftstraining soll in zwei bis drei Tagen folgen.


Cheftrainer Pál Dárdai tritt dennoch auf die Bremse. In der gegenwärtigen Situation möchte er "keinen unnötigen Druck aufbauen – bei Muskel- oder Sehnengeschichten spricht man oft von drei Tagen und am Ende werden drei Wochen daraus", zitiert der "kicker" den Ungar.

Zuletzt war Darida bei seinem Coach außen vor. In der Begegnung mit der TSG 1899 Hoffenheim schaffte es der Tscheche aus Leistungsgründen nicht einmal in den Kader. "Ich brauche den Vladi aus dem ersten Jahr. Da hat er richtig gut gespielt und tausende Vereine wollten ihn haben", sagte Dárdai nach Angaben des "Berliner Kurier" und forderte zugleich eine Leistungssteigerung seines Schützlings.

Quelle: kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,48 Note
3,70 Note
3,64 Note
3,62 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
25
21
10
20

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

100% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE