Wendell | 1. Bundesliga

Bosz gibt erste Entwarnung bei Wendell

20.01.2021 - 10:57 Uhr Gemeldet von: Robin Meise | Autor: Robin Meise

Bereits in der 60. Minute war für Leverkusens Wendell das Spiel gegen Borussia Dortmund (2:1) beendet. Oberschenkelprobleme waren es, die den Linksverteidiger stoppten. Nach der Partie konnte Trainer Peter Bosz aber schon leichte Entwarnung geben.


"Er hat gesagt, dass der Muskel zugemacht hat auf dem Platz und deshalb konnte er nicht mehr weiterspielen", sagte der Übungsleiter am Dienstag nach der Begegnung zur Auswechselung Wendells. Die gute Nachricht: "Ich glaube nicht, dass das schlimm ist."

Ob sich die Einschätzung des Niederländers kurz nach der Partie bewahrheitet, kann spätestens am Samstag beobachtet werden. Dann spielt die Werkself nämlich gegen den VfL Wolfsburg. Der Anpfiff wird um 15:30 Uhr erfolgen.

Letzte Meldung vom 19. Januar 2021:

Wendell muss angeschlagen vom Platz

Für Wendell ging es im Bundesligaspiel gegen Borussia Dortmund nach der 60. Minute nicht mehr weiter. Der Linksverteidiger von Bayer Leverkusen verletzte sich ohne Fremdeinwirkung und wurde daraufhin durch den Niederländer Daley Sinkgraven ersetzt.

Quelle: Sky | Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,46 Note
3,67 Note
3,81 Note
-
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
28
24
22
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
26% KAUFEN!
24% BEOBACHTEN!
48% VERKAUFEN!