28.01.2019 - 11:29 Uhr Autor: Max Hendriks

Neben Thorgan Hazard ist Wilfried Zaha wohl der Name, der angesichts des im Sommer anstehenden Abschieds von Christian Pulisic (zum FC Chelsea) aktuell besonders als möglicher Nachfolgekandidat bei Borussia Dortmund gehandelt wird.


Vergangene Woche berichtete die "Sport Bild" schon über Gespräche zwischen dem BVB und dem Ivorer. Bereits im Sommer war der Angreifer ein Thema in Dortmund, verlängerte dann aber bei Crystal Palace bis 2023.

Nun stellte Roy Hodgson, Chefcoach von Palace, aber auf einer Pressekonferenz klar, dass es mit den Schwarz-Gelben noch keinen Kontakt bezüglich des 26-Jährigen gegeben habe. "Wir wissen [davon] nichts. Es gab gar keinen Dialog jeglicher Art zwischen Borussia Dortmund und Crystal Palace", zitiert "Goal" den Übungsleiter des aktuell Vierzehnten der Premier League.

"Wilfried hat einen langfristigen Vertrag bei Crystal Palace unterschrieben, er ist ohne Wenn und Aber unser Spieler. Wenn ich jedes Mal zu einem Kommentar aufgefordert werde, wenn ein Klub mit Wilfried Zaha in Verbindung gebracht wird, komme ich aus dem Sprechen gar nicht mehr heraus", so der 71-Jährige deutlich.

Quelle: goal.com

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

66% KAUFEN!
16% BEOBACHTEN!
16% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 28.01.19

    Ich mag ihn als Spielertyp und könnte mir vorstellen, dass er gut in die Bundesliga passt. Er ist ein robuster Spieler, stark, zielorientiert und hat eine starke Präsenz mit seiner Ausstrahlung, die geile Sau.

    BEITRAG MELDEN

  • 29.01.19

    Verfolge die Premier League recht intensiv und der Typ ist überragend. Wäre genial ihn in der Buli zu sehen und passt m.E. perfekt zu Dortmund.

    BEITRAG MELDEN