Yunus Malli | 1. Bundesliga

Wird Malli der Kru­se-Nachfol­ger bei Fenerbahce?

18.07.2020 - 14:49 Uhr Gemeldet von: Nils Richardt | Autor: Nils Richardt

Nach dreieinhalb Jahren beim VfL Wolfsburg steht Yunus Malli vor dem Abschied. Bereits in der vergangenen Saison war er bei den Wölfen komplett außen vor, kam in der Hinrunde lediglich auf zwei Kurzeinsätze in der Europa League, in der Bundesliga blieb er bis zum Winter komplett ohne Spielminuten. Dann wechselte er für ein halbes Jahr auf Leihbasis zu Union Berlin, wo er zwar wieder öfter zum Einsatz kam, sich jedoch auch nicht nachhaltig für einen Verbleib bewerben konnte.


So kehrt er in diesem Sommer, zumindest kurzzeitig, zu seinem Stammverein nach Niedersachsen zurück, wo er noch bis 2021 unter Vertrag steht. Nun sucht er nach einem neuen Arbeitgeber. Und diesen hat er womöglich in der Türkei gefunden: Wie die "Bild" berichtet, soll Süper-Lig-Klub Fenerbahce Interesse an Malli zeigen.

Der Verein aus Istanbul verlor kürzlich den langjährigen Bundesligaspieler Max Kruse, der seinen Vertrag aufgrund ausbleibender Gehaltszahlungen kündigte. Sein Nachfolger könnte jetzt wieder aus Norddeutschland kommen. Nach Informationen der "Bild" soll die erste Kontaktaufnahme mit Malli bereits erfolgt sein. Zwischen den Vereinen gebe es dem Bericht zufolge aber noch keine Gespräche.

Das Geld könnte zum Problem werden

Unklar ist, wie viel Ablöse der VfL Wolfsburg überhaupt für den Spielmacher fordert. Damals überwiesen die Wölfe für Malli 12,5 Millionen Euro an den 1. FSV Mainz 05. Eine solche Summe wird der Bundesligist aber nicht mehr einnehmen. Es ist davon auszugehen, dass Wolfsburg in puncto Ablöse Abstriche macht.

Schließlich will man den Großverdiener sehr gerne von der Gehaltsliste bekommen. Rund 4,5 Millionen Euro würden dem Spieler in seinem letzten Vertragsjahr beim VfL noch zustehen. Um auf diese Zahlung zu verzichten, werden die Norddeutschen wohl eine vergleichsweise geringe Ablöse akzeptieren.

Auch Malli selbst müsste wohl Gehaltseinbußen hinnehmen. Sein aktuelles Salär dürfte von Fenerbahce kaum zu stemmen sein. Ein Transfer ist daher aller Voraussicht nach nur vorstellbar, wenn alle Parteien aufeinander zukommen.

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,60 Note
3,92 Note
4,46 Note
4,50 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
31
21
13
1
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
28% KAUFEN!
14% BEOBACHTEN!
57% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 18.07.20

    Gute Reise

  • 18.07.20

    Endlich. Besser als in Wolfsburg sein Talent zu vergeuden.

    • 18.07.20

      Nun ja, es gehören aber letztlich immer zwei Parteien dazu, wenn es darum geht, Talent in Leistung umzusetzen.
      Wenn man WOB vorwirft, sein Talent vergeudet zu haben, muss man ihm vorwerfen, nicht geliefert zu haben. Er hat weder in Wolfsburg, noch bei seiner Leihstation in Berlin konstant gute Leistungen abliefern können (obwohl ihm ja genügend Einsatzzeit gegeben wurde, um sich zu zeigen). Richtig gute Spiele waren sogar äußerst selten seit seinem Mainz-Abgang.

    • 18.07.20

      Mit Talent meinte ich auch bloß sdine Freistoßkünste? Klar muss man liefern, da geb ich dir Recht.

  • 18.07.20

    Zu so einem Verein würde ich nicht gehen

  • 18.07.20

    Für die Türkische Liga reicht es

  • 18.07.20

    Klasse Kicker wurde von Wolfsburg kaputt gemacht

  • 18.07.20

    Weil er bock auf Stress mit rückständigen Gehaltszahlungen hat??!
    Träumt weiter...

  • 18.07.20

    Der wilde.w̶e̶s̶t̶e̶n̶ osten der Fußball Verträge

  • 18.07.20 Bearbeitet am 22.07.20 15:24

    Früher immer mit ihm mitgefiebert, weil er der erste Namhafte Profi aus meiner Stadt war, noch bevor Friedrich, Stendera, feigenspan und Trainer André Schubert es in den Profifußball geschafft haben. Leider in Wolfsburg keinen Fuß auf den Boden gekriegt. Warum nicht zu einem deutschen Verein? Für 2. Bundesliga reicht es doch bestimmt. z.B. Nach Paderborn, ne knappe Stunde von der Heimat weg

    • 22.07.20 Bearbeitet am 22.07.20 15:52

      warum fiebert man mit einem Spieler mit, weil er aus der eigenen Stadt kommt?! ich werde das nie verstehen... was könnt ihr beide dafür dort geboren zu sein und was verbindet euch dadurch, wenn ihr euch nicht mal persönlich kennt? Ok, ich gebe zu, dass ich selbst auch mit allen Menschen mitfiebere (bei allem was sie tun), weil die auch alle - wie ich - auf dem Planeten Erde geboren wurden :D

    • 22.07.20

      Warum fiebert man für den Club aus der Stadt in der man geboren ist ? Warum fiebert man für die deutsche Nationalmannschaft ?

      Du kennst doch auch keinen Spieler der Nationalmannschaft persönlich, bei der WM sitzt du trotzdem vor dem TV.

      Ich finde es vollkommen legitim für jemanden zu fiebern, der aus Gegend kommt. Grade, wenn es eine kleine Stadt ist und es in der Umgebung keine Profi Clubs gibt, dann kann man selbst nachvollziehen wie schwer der Weg war.

      Mit so gut wie allen o.g. Verbinde ich übrigens auch irgendwas persönliches.


      Wenn du das Konzept von Identifikationsfiguren in Fragen stellst, dann musst du vermutlich in ein Psychologieforum wechseln.

    • 22.07.20

      Ja, ist (d)ein gutes Recht... ich halte diese "kulturelle Angewohnheit" oder das "Konzept von Identifikation" jedoch für irgendwie archaisch, sorry!!
      Wenn ich für eine Nationalmannschaft fiebere, dann, weil mir die 1) Fans positiv auffallen oder 2) das Team und / oder 3) der Trainer überaus sympathisch ist. Meistens drücke ich der dt. Nationalmannschaft deshalb die Daumen, weil mir die Spieler aus der BuLi vertrauter sind (durch Interviews etc.) und ich eine Sympathie für sie entwickeln konnte.

      PS: mir ist schon bewusst, dass das so nicht üblich ist - aber deshalb ein psychisches Problem draus zu machen, wenn man dieses gesellschaftliche Muster hinterfragt, ist auch irgendwie kreativ ;-)

    • 22.07.20

      Ich wollte dir jetzt nicht unterstellen, dass du psychische Probleme hast. Ich glaube nur um die von dir angesprochenen Muster analysieren zu können braucht man durchaus Kenntnisse in Gesellschafts- + Kulturwissenschaft und eben Psychologie, weil Identifikation und Ähnliches halt in der Psyche des Menschen stattfindet. Ich fände das Thema auch durchaus spannend, warum wieso und wie genau solche Identifikation entsteht. Aber ich glaube dass dazu nicht der Platz im Fußballforum ist :D

    • 23.07.20

      why not... Identifikation wird im Fussball auf die Spitze getrieben ;-) kann man mal Doktorarbeit drüber schreiben...

  • 19.07.20

    Könnte dann auch leichter wieder mit dir und deinen Jungs umme Häuser ziehen oder? Man kennt sich ja....manmanman