1. FC Köln | 1. Bundesliga

Köln gewinnt Testkick gegen Bochum

18.08.2020 - 18:11 Uhr Gemeldet von: Robin Meise | Autor: Robin Meise

Der 1. FC Köln hat eine Partie gegen den VfL Bochum mit 2:0 für sich entschieden. Für die Domstädter ist es bereits der vierte Sieg im vierten Testspiel der laufenden Vorbereitung auf die kommende Saison.


Ismail Jakobs (5.) und Florian Kainz (40.) trugen sich bei den Kölnern in die Torschützenliste ein. Nach den regulären 90 Minuten ging es für die beiden Teams inoffiziell in einem 45-minütigen Trainingsspiel (ohne Schiedsrichter) noch weiter.

Personell setzte Übungsleiter Markus Gisdol gegen die Bochumer sowohl in der ersten als auch in der zweiten Halbzeit auf einen Mix aus Stamm- und Ergänzungsspielern.

Köln testet (nach aktuellem Stand) erst am 5. September erneut. Als Gegner steht der FC Utrecht aus den Niederlanden parat.


  • KOMMENTARE
  • 18.08.20

    Jakobs🤤🚀

  • 18.08.20

    Wird ja noch weiter gespielt . Spielen 3x 45 Minuten. Mittlerweile 3:0 und Clemens hat getroffen

  • 18.08.20

    Kainz war schon sehr auffällig und czichos hat alles abgeräumt 👍

  • 18.08.20

    Hat Katterbach wirklich offensiv gespielt oder als Teil einer 5er Kette?

  • 18.08.20

    Ezibueh, Bornauw st11 Bulli?

  • 18.08.20

    Rexhbecaj hat trotz der vielen Wechsel durchgespielt, stark! Seine Rolle dieses Jahr wird wirklich spannend, er scheint Potential zu haben.

  • 18.08.20

    Warte auf Konstantins Analyse aber für mich Kainz der MVP .. gerade in der ersten HZ

  • 18.08.20

    Wird Schmitz zur S11 gehören ?

  • 18.08.20

    Moin Männers! Heute habe ich mir mal die Kölner genauer angeschaut. Finde den jungen Haufen ganz schön spannend (Katterbach, Jakobs, Thielmann & Co), daher habe ich mir mal das Testspiel gegen Bochum angeschaut und habe dabei folgendes beobachtet.

    Köln startet in der ersten der drei Halbzeiten (ja es wurden 3x 45 Minuten gespielt) in einem klassischen 4-2-3-1. Schmitz, Mere, Czichos und Horn bildeten die Abwehr. Skhiri und Hector auf der Doppelsechs. Kainz über rechts, Rexhbecaj zentral und Jakobs über die linke Seite. Thielmann startete in der Sturmspitze.

    Gegen den Ball läuft Köln in einem 4-4-2 an. Rexhbecaj läuft zusammen mit Thielmann so hoch an, dass er auf der Höhe des Stürmers steht. Dabei variiert Köln zwischen einem ganz hohen Anlaufen bis vor den Sechszehner von Bochum und einer tief stehenden Pressing-Reihe, die erst ab der Mittellinie beginnt, aggressiver zu werden. Zu meist laufen die beiden vorderen Spieler jedoch sehr aktiv an. Bei eigenem Ballbesitz bleibt Köln dem 4-2-3-1 treu, was positionstechnisch auch sehr statisch ausgeführt wird. Jeder Spieler hat seine klare Rolle und Aufgaben in diesem System. Auffallend ist dabei der Spielaufbau. In vielen Fällen ist es bei einem solchen System so, dass einer der beiden Sechser sich tief fallen lassen, um das Spiel aufzubauen und den Ball laufen zu lassen. Bei Köln kommt dies zwar auch sporadisch vor, häufig stehen Sjhiri und Hector jedoch sehr hoch, so dass die Innenverteidiger die komplette Verantwortung über den Spielaufbau haben und viele Bälle über den Torwart oder die Außenverteidiger laufen lassen. Durch die aktiven Flügel Jaobs & Kainz, die sehr viel Kreativität auf den Platz bringen klappt diese Taktik auch relativ gut. Ich habe nur meine Zweifel, dass diese Spielidee auch im Ligabetrieb erfolgreich ist. In einigen Situationen versuchte Bochum die Kölner etwas höher anzulaufen, was auch sofort von Erfolg gekrönt war. Als Gründe sehe ich dafür das limitierte Aufbauspiel von Czichos und Mere und die spielerischen Schwächen von Horn. Czichos ist einfach mehr der Abräumer und weniger der Innenverteidiger, der den Ball verteilen kann. Sobald der Ball dann nicht auf die Außen gelangt, wirkt das Spiel schnell ideenlos und antriebslos, da der Ball zwischen Innenverteidigern und Torwart hin und her gespielt wird. Natürlich, der Aufbau mit Borneauw in der Startelf sieht nochmal etwas anders aus. Das sind nur meine ersten Eindrücke, die ich aus dieser Halbzeit hinsichtlich der taktischen Auslegung der Kölner beobachten konnte.

    Die Zeilen zuvor hören sich jetzt kritisch und negativ an, aber das war das ganze Spiel keineswegs. Wie ich schon angedeutet habe, waren die Flügelspieler der Kölner extrem engagiert und haben tolle Momente kreiert. Das hat mir gut gefallen. Auch das eigene hohe Anlaufen gegen den Ball hat ordentlich funktioniert und Thielmann & Rexhbecaj waren sehr laufstark.

    Die Ecken wurden von der rechten Seite von Kainz getreten.

    Horn: Hatte ein paar Unsicherheiten im Spielaufbau. Hatte sehr viele Ballaktionen für ein Testspiel, da viele Bälle auf ihn zurückgespielt wurden. Nach einem Fehler von Jannis Horn mit einer guten Parade, indem er den Ball clever und sicher abwehren konnte.

    Schmitz: Schaltete sich öfter mal in das Geschehen nach vorne ein. Hatte dabei auch ein paar gute Aktionen und seine Flanken fand ich mehr als ordentlich. Gerade in Kombination mit Kainz auf der Seite hat er mir ganz gut gefallen. Ist nicht der aller schnellste, macht dies aber mit einem soliden Positionsspiel wieder wett.

    Mere: War sehr bemüht das Aufbauspiel einzuleiten. Wollte mit ein paar längeren Bällen Räume schaffen. Dadurch das diese Bälle jedoch ab und an unpräzise waren, war das weniger von Erfolg gekrönt. Insgesamt eine ordentliche Leistung.

    Czichos: Musste zum Beginn des Spiels ein ganz übles Foul einstecken. Da hatte ich schon gedacht sein Tag ist für heute gelaufen. Erholte sich aber erstaunlich schnell davon. Sonst mit dem Aufbauspiel ab und zu überfordert und mit weniger guten Pässen. Dafür zeichnen ihn seine Abräumerqualitäten aus. Defensiv ganz stark und mit sauberen Tacklings.
    Fühlte sich in der Dreierkette in den zweiten 45 Minuten deutlich wohler, hatte nur einen großen Aussetzer, aus dem glücklicherweise kein Gegentor entstand.

    Horn: Verfehlte einmal den Ball ganz schwach, als er den Ball auf Timo Horn zurücklegen wollte. Das war seine einzige große Unaufmerksamkeit. Sonst ganz in Ordnung.
    Steigerte sich in den zweiten 45 Minuten und fühlte sich auf der linken Außenbahn in der Dreierkette deutlich wohler. Konnte sich offensiv in Erscheinung bringen, hatte einen guten Abschluss und ein paar gute Flanken und Diagonalbälle.

    Skhri: Sobald er in Ballbesitz kam hatte er grundsätzlich gute Ideen und ein paar gute Seitenwechsel auch aus der Bedrängnis heraus. Seine Bälle in die Tiefe waren nicht immer erfolgreich. Seine Ballbehauptung und sein Körpereinsatz waren gut. Ganz selten mal mit ein paar schlechten Ballannahmen.

    Hector: Hatte ein paar kleine Ballverluste im Mittelfeld. Sonst versuchte er sich offensiv sehr viel einzubringen und stand sehr hoch. Hatte meiner Meinung nach aber nicht wirklich viel Zugriff auf die offensiven Aktionen, da viel über die Flügelspieler lief.
    Wurde in den zweiten 45 Minuten etwas auffälliger und konnte sich offensiv besser einschalten.

    Kainz: Bester Kölner auf dem Platz! Mit einer guten Übersicht und einer guten Vorlage beim 1:0, bevor er das 2:0 mit einer schönen Bewegung und einem präzisen Abschluss selbst erzielte. Hatte viele gute Ideen, die Bewegung ins Kölner Spiel brachten. Hatte noch ein paar mehr Abschlusschancen, die ab und an zu zentral platziert waren. Daher vielleicht die Chancenverwertung als einziges kleines Mini-Manko.
    Wurde durch die Umstellung auf die Dreierkette ein wenig unauffälliger, da er deutlich defensiver spielte und deutlich mehr defensive Aufgaben erhielt. Machte aber seine Aufgabe auch mit veränderter Rolle gut.

    Rexhbecaj: Unglaublich laufstark und ganz viel unterwegs. War sehr aktiv im Pressing. Konnte mit eine guten Überscht und einer Torvorlage überzeugen.

    Jakobs: Ähnlich gute Leistung wie Kainz. Viele von den genannten positiven Aspekten können auch über Jakobs genannt werden. Vielversprechender Auftritt!

    Thielmann: Wie Rexhbecaj war er sehr bemüht und viel unterwegs, konnte als Mittelstürmer jedoch nicht die Torgefahr entwickeln, die man von einem Mittelstürmer erwartet.

    In den zweiten 45 Minuten spielte Köln mit einer Dreierkette. Czichos, Mere und Bornauw bildeten die Abwehrreihe. Höger auf der Sechs, dann ein vierer Mittelfeld bestehend aus Kainz, Hector, Rexhbecaj und Horn und als Sturmduo Cordoba & Drexler.

    Ich persönlich fand das Aufbauspiel in der Dreierkette ein wenig besser, da mit Höger eine direkte Anspielstation auf der Sechserposition anspielbar war. Der Ball lief im Mittelfeld-Bereich deutlich besser, dafür fehlte immer mehr die Kreativität von Kainz & Jakobs, so dass die Zielstrebigkeit Richtung Tor verloren ging. Köln erspielte sich zwar eine Vielzahl an Chancen, die jedoch nur kleinere Chancen waren und der entscheidende Pass vor dem Tor wurde etwas unsauber gespielt. Bis zum 16er hat mir das Spiel jedoch deutlich besser gefallen, da es unabhängiger von den individuellen Aktionen von Kainz & Jakobs war und mehr als ganzes Team gearbeitet wurde.

    Zieler: Spielerisch im direkten Vergleich zu Horn ein wenig stärker. Jedoch muss auch dazu gesagt werden, dass er deutlich mehr Anspielstationen hatte (durch die Dreierkette) und der Ball viel seltener über den Torwart gespielt wurde. Sonst mit einem soliden Auftritt.

    Bornauw: Machte seinen Job in der rechten IV in der Dreierkette ordentlich. Bei Ecken ist er immer gefährlich, sonst defensiv und im Aufbau solide, ohne groß in Erscheinung zu treten.

    Höger: Ließ sich häufig tief zwischen die Verteidiger fallen, um den Ball laufen zu lassen. Spielte viele einfache, sichere Bälle, ohne groß ins Risiko zu gehen. Machte seine Aufgabe ordentlich.

    Drexler: Sehr bemüht und viel unterwegs, konnte aber zum Tor hin wenige Aktionen kreieren. Ein bisschen mehr Zielstrebigkeit und Kreativität hätte ich mir gewünscht.
    In den dritten 45 Minuten mit einem überragenden Ball auf Clemens, der zum 3:0 verwerten konnte, da konnte er die angesprochene Zielstrebigkeit zeigen.

    Cordoba (bis 112. Minute): War gerade zu Beginn der zweiten 45 Minuten an vielen offensiven Aktionen beteiligt. Suchte häufig den Abschluss konnte aber nicht die ganz großen Chancen herausarbeiten.

    Cestic (ab der 69. Minute): Machte seinen Job in der Innenverteidiger ordentlich. Hatte bei ein paar Aktionen ein nicht ganz so optimales Kopfballtiming, aber sonst grundsätzlich solide.

    Ehizibue (ab der 69. Minute bis 112. Minute): Hatte leider nur wenige auffällige Aktionen. Gerade seine Schnelligkeit und seine Zielstrebigkeit nach vorne, konnte er nur wenig in Erscheinung bringen. Wurde nach einer kurzen Verletzungsunterbrechung ausgewechselt. Sah aber nicht weiter schlimm aus.

    Katterbach (ab der 69. Minute): Auf der linken Außenbahn in der Dreierkette noch deutlich präsenter auf dem Platz, als dann ab der 90. Minute in der Viererkette. War aber möglichweise auch der Lustlosigkeit der ganzen Mannschaft geschuldet.

    Özcan (ab der 69. Minute bis 90. Minute & ab 112. Minute): War bemüht, konnte aber nur wenige Aktionen nach vorne initiieren. Kommt aber gerade erst aus seiner Corona-Quarantäne zurück, also nicht verwunderlich.

    In den dritten 45 Minuten stellte Köln wieder auf Viererkette um. Ehizibue, Cestic, Bornauw und Katterbach bildeten die Abwehrkette. Höger & Skhiri auf der Doppelsechs. Drexler & Clemens auf den Flügeln. In der Sturmspitze agierten Cordoba und Thielmann. Also das dritte System am Tage ein 4-4-2.

    Das Spiel verlor in diesen 45 Minuten ganz schön an Tempo, was natürlich auch der langen Spieldauer geschuldet war. Leider haben sich dann insgesamt nicht mehr so viele Situationen ergeben, die zur Bewertung der Spieler beitragen konnten. Es wurde noch viel durchgewechselt, aber ich habe dann auch irgendwann aufgehört zu schauen, da es sich wirklich nicht mehr gelohnt hat. Insgesamt aber ein sehr guter aufschlussreicher Test.

  • 18.08.20

    Rexhbecaj Dreh-& Angelpunkt im gesamten Spiel. Hatte immer wenn es gefährlich wurde, seine Füße im Spiel & war sogar öfters in der 1.hz in der Sturmspitze zu finden... soll scheinbar die Uth Rolle 1 zu 1 übernehmen...

  • 18.08.20

    3x 45 Minuten wurden gespielt. Endstand ist 3:2

  • 18.08.20

    @Konstatin: schon der Hammer, hat dir Ligainsider noch keine Bewerbungsunterlagen geschickt?

  • 18.08.20

    sorry, Konstantin

  • 18.08.20

    Was war denn mit Clemens? Keine Option aktuell?

  • 18.08.20

    Rexhbecaj & Jakobs 😍🔥