Alexander Zorniger | 1. Bundesliga

Wird Zorniger der neue Schal­ke-Trai­ner?

20.12.2020 - 18:35 Uhr Gemeldet von: Nils Richardt | Autor: Nils Richardt

Am Freitag entließ der FC Schalke 04 zum zweiten Mal in dieser Saison den Trainer. Manuel Baum wurde nach nur vier Punkten in zehn Spielen die Wende nicht mehr zugetraut. Für das wichtige Spiel im Abstiegskampf gegen Arminia Bielefeld übernahm am Samstag der ehemalige Erfolgscoach Huub Stevens interimsweise.


Doch der erhoffte Effekt des Trainerwechsels blieb aus: Unter der Leitung des Niederländers unterlagen die Knappen mit 0:1 gegen den Aufsteiger und sind nun sechs Punkte vom Relegationsplatz entfernt. Stevens soll nun wie geplant am Dienstag im Pokalspiel gegen Ulm (18:30 Uhr) noch einmal an der Seitenlinie stehen. Ein längerer Verbleib als Chefcoach im nächsten Jahr erscheint nach dem Auftritt gegen Bielefeld jedoch sehr unwahrscheinlich.

Deshalb läuft in Gelsenkirchen nun die Suche nach dem Retter auf Hochtouren. Und wie "Sky" berichtet, soll ein Name dabei besonders hoch im Kurs stehen. Nach Informationen des Fernsehsenders ist Alexander Zorniger der Favorit auf den Trainerposten bei den Königsblauen.

Der 53-Jährige hatte bislang eine Station in der Bundesliga: In der Saison 2015/16 war er für 13 Spieltage Cheftrainer des VfB Stuttgart. Davor hatte er RB Leipzig von der Regionalliga in die zweite Liga geführt, war jedoch entlassen worden, als er den Bundesliga-Aufstieg verpasste. Zuletzt war Zorniger in Dänermark aktiv, wo er den Top-Klub Bröndby IF von Juni 2016 bis Februar 2019 betreute.

Quelle: sport.sky.de

  • KOMMENTARE
  • 20.12.20

    Einer der Schalke retten könnte

    • 20.12.20

      Niemand kann die retten.

    • 20.12.20

      Welcher Trainer heißt mit Nachnamen Niemand? Ist das ein aufstrebender Trainer so wie Hoeneß?

    • 20.12.20

      Jürgen Niemand, er trainiert die 3. Herren von Tasmania Berlin...

    • 20.12.20

      Man muss leider sagen:
      Hier versucht die Not das Elend zu finden!
      Die Fragen
      "Welcher Trainer kann Schalke noch retten?",
      "Welcher Trainer will noch zu Schalke?",
      "Welches Anforderungsprofil muss der Trainer haben?", und
      "Wie verzweifelt oder masochistisch muss man als Trainer sein, um sich diese Mannschaft und Vereinsfuehrung anzutun?"
      geben sich hier doch gegenseitig Ohrfeigen aufgrund von fehlendem Realismus!

      Was ich mich aber frage:
      Kann Schalke eigentlich bei einem Abstieg in Liga 2 antreten? Bei den im Raum stehenden Schulden und Verbindlichkeiten (in 3-stelliger Millionen-Hoehe) muesste es doch eigentlich Probleme mit einer moeglichen Lizenz geben, oder?
      Ich befuerchte hier ein Szenarium wie bei 1860 Muenchen - Zwangsabstieg in die Regionalliga. Ist das moeglich bei S04?

    • 21.12.20

      Sugadaddy Laschet regelt das schon.

    • 21.12.20

      WENN jemand Schalke retten kann, dann Schleifer wie Zorniger oder Funkel, das würde ich schon so unterschreiben

  • 20.12.20

    Ach du heilige

  • 20.12.20

    Ist der überhaupt Bundesliga tauglich? 🤣

  • 20.12.20

    Dann wird die Lage ja nur noch zorniger

  • 20.12.20

    Freue mich auf die Wortwitze

  • 20.12.20

    Ah ja dann planen sie also tatsächlich doch schon für die 2. Liga

  • 20.12.20

    Dann können die auch gleich Kickbase Hobby Manager einstellen

    • 21.12.20

      Diejenigen, die auf Schalke für Scouting und Transfers zuständig sind (Kaderplaner), agieren schon länger auf Hobbymanager Niveau!

  • 20.12.20

    Ist doch grad egal wer da auf der Bank hockt

  • 20.12.20

    Bewerbung is raus...

  • 20.12.20

    bestmöglicher Trainer, ernshaft. bei zornigers offensiver Idee Fussball zu spielen geht das entweder komplett schief oder es könnte doch noch irgendwie klappen. Aber immerhin probiert man was

  • 20.12.20

    also wenn ich mich nicht irre, ist zorniger doch jemand, der sehr aggressives pressing spielen lässt, auch viel mit eigenem ballbesitz? und der halt generell ne eher komplexe spielphilosophie, der ist doch für die situation in der schalke gerade ist, genau der falsche mann? der sinnvollste in der aktuellen schalker situatuion wäre für mich eindeutig funkel

    • 20.12.20

      Hurra-Attacke-Fußball, mit der schlechtesten Defensive der Liga...aber so eine Entscheidung würde zur Saison der Schalker passen 🙈

    • 20.12.20

      Ganz einfach, der Karren ist nicht mehr aus dem Dreck zu ziehen, ergo wenigstens actionreiche Spiele bieten

    • 20.12.20

      na ja es sind 6 punkte auf bielefeld und 7 auf mainz und die hinrunde ist noch nichtmal fertig gespielt. leute wie uth, serdar, mascarell oder sané haben doch auch deutlich mehr qualität, als alles was bei bielefeld so rumläuft. man muss die mannschaft halt halbwegs stabil kriegen, was natürlich ne anspruchsvolle aufgaben ist, aber auch nicht unmöglich. zumal der fußball den funkel spielen ließ auch halbwegs zum kader von schalke passt, raman war ja zb sehr stark unter ihm

    • 20.12.20

      Köln statt mainz

  • 20.12.20

    Bei Schalke meint man mittlerweile die sind Teil von Hans Sarpei - das T steht für Trainer

  • 20.12.20

    Dann ist nicht nur der Trainer, sondern auch die Fans zorniger.

  • 20.12.20

    Trauriger war nicht verfügbar...

  • unkreativ_hoch10
    4 Fragen 0 Follower
    unkreativ_hoch10
    20.12.20

    Also wenn ich mir das Foto oben im Aufmacher so anschaue, passt es doch wunderbar zum S04.....

  • 20.12.20

    Egal wie gut Alexander als Trainer ist, bei Schalke wird er nur noch zorniger...

  • 20.12.20

    Spart euch massig Gehalt und stellt mich ein.

  • 20.12.20

    Die nächste Pfeife (Huub ausgenommen). Aber wer will den Job schon machen ...

  • 20.12.20

    Nach Baum der nächste flop..Die können auch Mirko Slomka wieder holen...

  • 20.12.20

    Wortspiele bis jetzt unterdurchschnittlich, kommt schon Leute..

  • 20.12.20

    Oh jetzt hol ich mir aber Popcorn

  • 20.12.20

    Das macht mich ja noch zorniger als die Verpflichtung von Baum!

  • 20.12.20

    Entweder das geht voll auf oder extrem in die Hose einen Mittelweg gibt's nicht

  • 20.12.20

    Da kam die gute Fee zum Schalker Fan und sagte:“ Du hast einen Wunsch frei!“ Der Fan: Hier ist eine Karte von all den Staaten, wo Trump verloren hat. Ich möchte, dass die Ergebnisse angefechtet werden und Trump durch die Gerichte dort zum Sieger erklärt wird!“ Die Fee:“Das geht nicht, die Wahl war absolut regulär.“ Der Fan:“Ok, dann möchte ich, dass Schalke einen Trainer findet, mit dem sie nicht absteigen.“ Die Fee:“Kann ich die Karte nochmal sehen?“

  • 20.12.20

    Doch nicht Jenke?

  • 20.12.20

    Schalke sollte es mal ohne Trainer versuchen, schlechter kann's doch eh nicht mehr laufen, und günstiger wäre es auch.

  • 20.12.20

    Dachte nach Baum kommt da jetzt ein komplett anderer Trainertyp. Ein weiterer Taktiker wird der Truppe nicht helfen können.

  • 20.12.20

    Das kann ich mir tatsächlich gut vorstellen 👍

  • 20.12.20

    Was wollen wir den mit dem? Können sie ja gleich mich hinstellen. 🤦🏻‍♂

  • 20.12.20

    Mir wird schon ganz übel, wenn ich dem Zorniger 2 Minuten im Doppelpass zuhöre. Wie will den so einer eine Mannschaft wie Schalke erreichen? Das kann doch nichts werden. Wenn Schalke den wirklich holt, sollte man Jochen Schneider und den gesamten Aussichtsrat direkt entlassen. Sind die Wahnsinnig geworden? Ich würde versuchen, Huub Stevens zu überreden, dass er bis Saisonende weiter macht. Wenn der Knurrer von Kerkrade die Klasse nicht hält, dann schafft es sonst auch niemand.

  • 20.12.20

    Lieber Herr Dr. Buchta, der Aufsichtsrat hat die Pflicht, Schaden vom Verein abzuwenden. Jochen Schneider richtet seit geraumer Zeit erheblichen Schaden an. Nibelungentreue zu Wagner, Fehlentscheidung Baum, Verpflichtung Reschkes, unnötig lange Vertragslaufzeiten für bestenfalls mittelmäßige Fußballer (Oczipka, Stambouli, zuvor auch Burgstaller), planlose Kaderzusammenstellung (z. B. es mehrfach verpasst, eine Lösung für das Qualitätsproblem LV und RV zu finden), zwei Stoßstürmer geholt statt mal einen gelernten Flügelspieler (variableres Offensivspiel), den Staff mit 1.000 Fitness- und Ernährungsexperten übertrieben aufgebläht (wir erinnern uns, die schlechte Rückrunde lag ja angeblich nur an den "vielen" Verletzungen), keine Lösungen für Problemprofis gefunden (besonders Bentaleb), ganz zu schweigen von den bekannten Aktionen neben dem Platz und der unfassbar schlechten Außendarstellung. Mit Zorniger käme wieder einer, der mit Schneider sehr viel gemeinsam hat, aber nicht mit Schalke. Die nächste Beurlaubung ist vorprogrammiet. Der Aufsichtsrat hat daher die Aufgabe, Schneider umgehend zu beurlauben, damit nicht nur die Position des Sportvorstands überfalligerweise neu besetzt werden kann, sondern am Ende auch ein zum Verein passender Trainer gefunden wird. Plus die Chance, dass jemand im Winter-Transferfenster 1-2 Überraschungsdeals hinbekommt. Auch etwas, das Schneider nicht kann. Lieber Aufsichtsrat, nicht zu handeln ist in diesem Fall unverzeihlicher als falsch zu handeln.

    • 21.12.20

      Der erste analytisch ordentliche Kommentar. Zwei kleine Korrekturen: 1) Baum ist ein starker Trainer, der wie andere starke Trainer mit diesem schlecht zusammengestellten Kader natürlich nicht viel reißen kann - ergo müsste der Kaderplaner seinen Hut nehmen. 2) Es müssten mindestens 2 besser 3 neue Spieler für die Außenpositionen her; sog. Schienenspieler (RM, LM), die viel Power inkl Speed mitbringen. Zwei vom Typ Danny da Costa würden die nur noch winzige Chance auf den Klassenerhalt erhöhen.

      Aber anstatt den Kader zu verbessern, will man offenbar viel Zeit in die Trainersuche investieren - Ultra dilettantisch = S04

  • 20.12.20

    Oh mein Gott, da kannste auch den Baum behalten, oder den Weinzierl holen ... Kopfloser Aktionismus

  • 20.12.20

    der arme mann ...

  • 20.12.20

    Will er sich das antun ?

  • 20.12.20

    Egal, welcher Trainer es wird, ich sehe schon die Schlagzeile:

    " xxx entlassen mit Vertrag bis 2023"

  • 20.12.20

    Was machen eigentlich frontzeck und korkut so?

  • 20.12.20

    Fände so einen Offensiv Trainer super, da kann Mendyl in der Stürmer Rolle glänzen

  • 20.12.20

    Wieder einer, der in den letzten Jahren nur gescheitert ist und dem man dann wieder eine Abfindung zahlen muss. Wahrscheinlich gibt man dem dann auch wieder einen mehrjährigen Vertrag. Lernen die in Herne denn nichts aus ihren Fehlern? Es gibt Gründe warum die Zornigers, Baums und Co. keine Verträge für die laufende Saison haben! Oder glauben die, dass die sich für Schalke aufgespart haben. So blöd muss man erstmal sein, wieder einen solchen Trainer zu holen. Warum geht man jetzt nicht mit Huub in Anstand den Weg in die 2. Liga? Retten kann diese Truppe sowieso kein Trainer, vielleicht sollte man das bisschen Geld, was noch übrig ist, lieber dafür nutzen, mal eine vernünftige Vereinsführung mit Fußballsachverstand zu etablieren!

  • 20.12.20

    Leuchtet ein - Schlimmer kanns nicht werden.

  • 20.12.20

    Auch ein zorniger Zorniger kann Schalke wohl nicht mehr retten. Glaube kaum, dass seine Spielphilosophie auf das vorhandene Spielermaterial ausgerichtet werden kann. Stambouli und Vorwärtsverteidigung sind dann doch zwei paar Schuhe!

    Wieder ein riesiger Verein der zuerst schleichend und nun krachend vor die Hunde geht.

  • 20.12.20

    Der macht das bestimmt ehrenamtlich, glaube kaum das S04 noch Geld investieren möchte.

  • 20.12.20

    Meiner Meinung nach, ist Friedhelm Funkel, der einzige Kandidat, welcher die überhaupt noch retten könnte und er ist zumindest gesprächsbereit.

  • 20.12.20

    Labbadia ist bald zu haben!

  • 20.12.20

    Ich tippe auf Magath, den hat noch keiner auf dem Zettel. Kann mich aber natürlich auch täuschen

  • 20.12.20

    Hilfe.. und er wird es wieder nicht schaffen, halbwegs hochdeutsch zu sprechen! Sein assi-geschwäbel ist schlicht dumm-peinlich!

  • 20.12.20

    Ich hätte zu gern dieses Zaubermittel, das Jochen Schneider allen Menschen in seinem Umfeld verabreicht. Ich könnte durchgehend nur Mist bauen und würde immer meinen Job behalten. Was für 1 geiles Life.

  • 20.12.20 Bearbeitet am 20.12.20 23:43

    Dein Zaubermittel scheint schon gut zu wirken - weiterhin guten Durst! #Zorniger 😠

  • 20.12.20

    Auf Schalke ist man doch mittlerweile so verzweifelt, dass nichts mehr unversucht bleibt. Und wenn das bedeutet, dass man einen gescheiterten Trainer mit wahnwitziger Spielidee für Schalke verpflichtet. Will gar nicht wissen, wen die noch transferieren wollen. Am Ende eh alles egal. Wenn's scheitert, geht's einfach in die Insolvenz. Dann jucken auch die Vertragslaufzeiten von Wagner und Baum keinen Schwanz mehr.

  • 20.12.20

    Neuer Trainer Zorniger - noch schlimmer als vorheriger...

  • 20.12.20

    Steht Zorniger nicht eigentlich für Offensivfußball? Dann passt der ja mal wieder 1a zum Schalker Kader...

  • 21.12.20

    Wahnsinn, wie sie exakt den gleichen Weg wie der HSV gehen. Von recht guten Trainern zu absoluten Bundesliga-Untauglichen. HSV hatte Oenning, Fink, Zinnbauer, Gisdol, Hollerbach, auf Schalke hat man längst die gleiche Spur eingeschlagen und hofft wie einst der HSV, dass irgendeiner zufällig einschlägt. RIP

    • 21.12.20

      Der HSV hat dann aber kurz vor dem Abstieg einen Trainer wie Titz geholt, der dem HSV das erste mal seit Jahren eine Handschrift verpasste und fast noch den Abstieg verhinderte. Typisch HSV war es dann, diesen Trainer nach ein paar weniger erfolgreichen Spielen in der zweiten Liga direkt zu entlassen.

      Sehe da übrigens eine kleine parallele zu Zorniger. Zorniger ist auch jemand, der eine klare Idee hat. Bei dem hätte es wohl keinen derartigen Eiertanz wie unter Wagner bei Nübel/Schubert oder unter Baum bei Harit gegeben. Zorniger geht seinen Weg und ist aus meiner Sicht nicht der schlechteste Trainer. Ob das Schalke helfen kann, ist eine andere Frage. Ich fänds für Schalke aber nicht die schlechteste Option.

    • 21.12.20

      Das mit Titz habe ich auch nicht verstanden. Ich glaub, es gab da drei wesentliche Punkte.
      1. Beim HSV gabs noch Machtkämpfe im Vorstand, das war noch vor Boldt und Co. Ex-Präsident Hoffmann war nie Fan von Titz und wollte einen "richtigen" Trainer.
      2. Hannes Wolf war verfügbar, das war so ein "richtiger" Trainer
      3. Titz hatte wenig Rückendeckung generell. Es half dann nicht unbedingt, dass der Fußball in der 2. Liga nicht so Hurra war, wie am Ende der vorherigen Bundesligasaison. Zudem noch so Sachen wie der Libero-Torwart, naja.

    • 21.12.20

      Also ich fand genau diesen "Libero-Torwart" richtig stark. Genau so etwas ist bezeichnend, wenn ein Trainer eine klare Idee hat und diese umsetzen möchte.

      Ich hatte mit dem HSV zuletzt mit Van der Vaart 2006 derart sympathisiert wie unter Titz. Aus meiner Sicht hätte man ihm einfach Zeit geben müssen. Aber stattdessen passierte genau das, was du ansprichst. Wolf war verfügbar und man verfiel wieder in Aktionismus.

      Naja, wie dem auch sei, ich wollte damit sagen, dass Zorniger schon auch passen könnte. Würde es nicht pauschal ausschließen.

    • 21.12.20

      Das Problem bei Titz war, dass er gefühlt nur diese eine Taktik hatte und die Gegner sich – schneller als ihm lieb war – darauf einstellten. Zudem brauchte man diesen hohen Torwart nicht, denn 95% der Teams stellten sich eh hinten rein und warteten auf Konter. Umso einfacher, wenn der Torwart auf Mittellinie steht.

      Und von ihm gepushte Spieler wie Ito und Arp, die auf einmal in der Endphase der BL begeisterten, fanden auf einmal leistungstechnisch nicht mehr statt.

      Aber wie gesagt, mag ihn auch und hätte ihn gerne statt Thioune zurück gehabt.

  • 21.12.20

    Fährmann
    Nastasic, Oczipka, Stambouli
    Bentaleb, Harit, Schöpf…
    Diese Spieler sind noch 2018 Vizemeister geworden!
    Was ist los mit denen? Liegt das Schalker Debakel etwa an einem Trainer???
    Embolo, Meyer, Goretzka, Caligiuri wurden nach 2018 verkauft und nicht durch gute Spieler ersetzt!
    Schneider ist als Manager einfach unfähig!!!

  • 21.12.20

    "Davor hatte er RB Leipzig von der Regionalliga in die zweite Liga geführt"...
    Und jetzt solls dann mal andersrum laufen??

  • 21.12.20

    In Stuttgart konnte er mit Timo Werner nichts anfangen und man soll ihn doch mit dem Thema in Ruhe lassen. Und der soll jetzt Schalke retten. Alles klar!

  • 21.12.20

    Alter, die Latte hängt sooo tief in Schalke, da denkt man doch es kommt kein Trainer mehr drunter durch. Und dann gräbt jemand Zorniger aus, der noch locker aufrecht unten durch hüpft.

  • 21.12.20

    Personifizierte Angriffspressing

  • 21.12.20

    Warum nicht einfach Friedhelm Funkel?
    Vertrag für ein halbes Jahr bis Saisonende, dann in der Zeit schauen, was passiert, wo man am Ende landet und dann eben auch für die zweite Liga langfristig planen!
    Ich weiß, hört sich alles nach Hobbymanager an...

    Sonst zahlt Schalke bis 2022 noch einen weiteren Trainer, der irgendwann entlassen wird.
    Ein Teufelskreis.

    • 21.12.20

      Der ist schon in Fußball Rente gegangen.

      Warum nicht einfach Peter Neururer. Der passt zu dem Verein, wie die Faust aufs Auge 🤷🏻‍♂

  • 21.12.20

    In der Saison 2015/16 hinterließ Alexander Zorniger eine magere
    Bilanz beim VFB Stuttgart. Er wurde beurlaubt und der VFB stieg ab.

  • 21.12.20

    christian gross

  • 22.12.20

    Schaaf

  • 22.12.20

    Freund: Diese Trainer haben "Schalker Blut"

    https://www.sport.de/video/en367506/freund-diese-trainer-haben-schalker-blut/