02.11.2019 - 10:53 Uhr Autor: Robin Meise

Nach zwei Einsätzen über 90 Minuten hat Andrej Kramaric die gestrige Bundesligapartie zwischen Hoffenheim und Paderborn (3:0) auf der Ersatzbank verfolgt. Zwar hätte der Kroate im Notfall auflaufen können, doch aufgrund einer Reaktion in seinem zuletzt lädierten Knie wollten die Sinsheimer kein Risiko beim Angreifer eingehen.


"Er hat jetzt die ersten beiden Spiele nach seiner Verletzung über die vollen 90 Minuten gespielt und hat dann in dieser Woche eine Reaktion bekommen", gibt TSG-Übungsleiter Alfred Schreuder im Mediengespräch zu Protokoll.

Durch einen operativen Eingriff an seinem rechten Knie (Glättung einer Schleimhautfalte) musste der 28-Jährige rund zweieinhalb Monate pausieren. "Deswegen haben wir dann mit ihm besprochen, dass er nicht von Anfang an spielen wird, was er aber selbst auch nicht wollte", erklärt der Cheftrainer.

"Wenn es notwendig gewesen wäre, hätten wir ihn auch eingewechselt, aber bei einem 3:0 zur Pause war es dann nicht nötig. Jetzt hat er zwei, drei Tage Pause und dann kann er sich auf Köln vorbereiten", so der Niederländer abschließend.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,21 Note
3,15 Note
3,00 Note
3,00 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
34
34
30
12

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

79% KAUFEN!
10% BEOBACHTEN!
9% VERKAUFEN!