Aymen Barkok | Eintracht Frankfurt

Trainer Funkel denkt über Kaderplatz nach

05.12.2019 - 21:20 Uhr Gemeldet von: Fabian Kirschbaum | Autor: Fabian Kirschbaum

Für Aymen Barkok könnte es an diesem Wochenende mit Fortuna Düsseldorf nach Dortmund oder Lippstadt gehen. Erstere Reise würde einen Kaderplatz bei den Profis bedeuten, die zweite einen bei der U23.


Cheftrainer Friedhelm Funkel zieht auf der Pressekonferenz am Donnerstag vor dem Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund (Samstag, 15:30 Uhr) beide Gedankengänge in Betracht – begünstigt wird dieser Umstand unter anderem auch durch die weiteren Ausfälle in Düsseldorfs Profikader.

"Das kann durchaus sein. Das muss ich noch überlegen. 4. Liga und Bundesliga vor 80.000 – das ist schon eine ganz andere Hausnummer. Aber Aymen hat jetzt dreimal über 90 Minuten gespielt. Gegen Meppen bei uns (Testspiel, Anm. d. Red.) und zweimal bei der U23. Er hat das sehr gut angenommen", lobte der 65-jährige Übungsleiter seinen Schützling.

Nach Schulterverletzung wieder zurück in Form

Zum Abschluss des Themas zeigt sich der Trainer allerdings weiterhin unschlüssig. "Wir werden morgen miteinander sprechen. Und dann schaue ich mal, ob ich ihn schon dazu nehmen werde, oder ob er am Wochenende noch mal (für die U23) gegen Lippstadt spielt."

Barkok konnte aufgrund einer Schultereckgelenkssprengung noch bei keiner Bundesligapartie der Fortuna in dieser Saison mitwirken. Nun scheint der offensive Mittelfeldspieler wieder in Form zu kommen und sich für höhere Aufgaben als die Regionalliga West zu empfehlen.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,54 Note
3,86 Note
4,38 Note
5,00 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
18
9
12
3
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
83% KAUFEN!
7% BEOBACHTEN!
9% VERKAUFEN!