Benjamin Hübner | 1. Bundesliga

„Es geht nicht mehr“: Hübner beendet seine Karriere

06.12.2022 - 13:23 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Das war leider schon absehbar: Benjamin Hübner wird nicht mehr als aktiver Profi auf die Fußballbühne zurückkehren. Nach reiflicher Überlegung hat sich der wiederholt von hartnäckigen Verletzungen geplagte Verteidiger entschieden, seine Karriere zu beenden. „Es geht nicht mehr“, kommentierte der 33-Jährige diesen Schritt.


Hübner hat im Dress der TSG, der er seit 2016 angehört, 103 Pflichtspiele (9 Tore – 11 Vorlagen) absolviert. Die Bilanz spiegelt jedoch nicht den Wert wider, den er in fittem Zustand fürs Team hatte: Hübner war in der Abwehr gesetzt und bisweilen der wichtigste Verteidiger.

Aber der Körper spielte nicht mit. Zuletzt waren es die Folgen einer Verletzung am Sprunggelenk, die er über Monate hinweg nicht in den Griff bekam. Jetzt zog Hübner, für den auch 30 Bundesligaspiele aus seiner Zeit beim FC Ingolstadt zu Buche stehen, also den Schlussstrich.

„Benni war nicht nur ein vorbildlicher Kämpfer und eine charakterstarke Führungsfigur auf dem Feld, sondern immer auch ein wichtiger und klarer Ansprechpartner für mich, wenn es um Team-Belange ging. Er ist eine große Persönlichkeit, die uns auf dem Platz fehlen wird“, bedauert Alexander Rosen (Direktor Profifußball) die Entwicklung. Ganz geht Hübner dem Klub womöglich nicht verloren: Es laufen Gespräche, wie er nach dem Profi-Aus weiter eingebunden werden kann.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,52 Note
-
3,50 Note
-
Saison
2019/20
2020/21
2021/22
2022/23
Einsätze
25
-
5
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
37% KAUFEN!
5% BEOBACHTEN!
56% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 06.12.22

    Alles gute !

  • 06.12.22

    Absolut verständlicher und logischer Schritt. Er hat noch ein weiteres Leben nach dem Fußball vor sich.

  • 06.12.22

    Man hat es zwar kommen sehen, aber jetzt, wo es wirklich offiziell ist, ist es natürlich nochmal was anderes. Alles Gute für den weiteren Weg, Hübi!

  • 06.12.22

    Traurig. Aber leider die einzig richtig Entscheidung. Er hat in den letzten 5 Jahren gefühlt keine 10 Spiele machen können. So blöd es klingt, er hat genug Geld verdient und seine körperliche Gesundheit sollte ganz klar Priorität haben! Alles gute für die Zukunft!!

  • 06.12.22

    Schade, respekt vor der Entscheidung ! alles gute

  • 06.12.22

    Schade, war ein geiler Kicker ❤

  • 06.12.22

    So ein armer Kerl! Nur das beste für ihn in seiner Zukunft!

  • Kicker90
    1 Frage 1 Follower
    Kicker90
    07.12.22

    Wird auch mal Zeit hat dem Verein genug Geld gekostet. Klar er hat alles richtig gemacht

  • 06.12.22

    Benni, was haben wir für Comunio-Schlachten geschlagen. Danke für 2 mega Saisons. Und immer, wenn du auf dem Transfermarkt warst, hatte ich gute Vibes (und habe dich auch gekauft - meistens). Dich sehen wir bald als Trainer oder Manager wieder. Bis dahin, alles Gute!

    • Phil Ipp
      1 Frage 0 Follower
      Phil Ipp
      06.12.22

      Same! Dachte mir immer dieses Jahr packt er es wieder. Meine Erwartung nie erfüllt, aber ihm konnte man nie böse sein! ;-) Benni hat man gerne durch die Saison gezogen.

    • 06.12.22

      Ich glaube nicht das wir ihn als Trainer oder Manager sehen werden, denke er wird eher eine zurückgezogene Position einnehmen. Aber natürlich wünsche ich dem Capitano auch nur das Beste 🫡

  • 06.12.22

    Bester IV der Bundesliga gewesen ❤

  • 06.12.22

    Alles Gute.

  • 06.12.22

    Seite an Seite mit Hinti in die Kärtner Liga 🙏

  • 06.12.22

    Wünsche dir nur alles beste Großer! Viele Höhen und Tiefen mit dir durch gemacht. Aber wenn du gespielt hast waren die Rohpunkte um so saftiger... Alles Gute!

  • 06.12.22

    Alles Gute geniss die Zeit Junge

  • 06.12.22

    War ein sehr guter Verteidiger aber leider verständlich, sein Bruder wird ihm wohl bald folgen, der ist beim Club auch nur verletzt

  • 06.12.22

    Geahnt hat man es ja leider schon seit 2-3 Jahren. Super schade, aber besser jetzt aussteigen, als sich wirklich langfristig kaputt zu machen.

  • 06.12.22

    Wirklich schade, ich hoffe er bleibt dem Fußball erhalten. Trainer/Sportdirektor/Experte.

  • 06.12.22

    So ein Karriereende wünscht man keinem! Alles Gute für die Zukunft!

    • 06.12.22

      Gibt schlimmere Karriereenden als sich dazu zu entschließen, einen wohlüberlegten Schlussstrich zu ziehen, während man von allen Seiten absolut wertgeschätzt wird und eine mögliche Weiterbeschäftigung beim Arbeitgeber schon im Gespräch ist.
      Beide Beine ab, weil ein Modellflugzeug auf dem Trainingsplatz abgestürzt ist, das ist eine Karriereende, das man keinem wünscht.
      Just sayin

    • 06.12.22

      Wer hatte das den 😳😳hab das mal mitbekommen aber voll verdrängt

    • 06.12.22

      Meines Wissens keiner. Habe ich mir als möglichst unglückliches Szenario einfach ausgedacht

    • 06.12.22

      Also das es vernünftig ist bei dieser verletztenakte seine Karriere zu beenden ist klar. Du hast mich glaube ich falsch verstanden. Mir geht es eher darum, dass sich jeder Profi wünscht eine letzte Saison auf dem Platz spielen zu können. Das wird Hübi sicher auch ärgern, aber geht scheinbar ja nicht anders

    • 06.12.22

      Ja, da ist was dran. Aber "wünscht man keinem" ist halt recht dick aufgetragen. Wie gesagt, für jemanden, der keine Beine hat (oder nicht Millionär ist) wäre so ein Karriereende, wie Hübi es jetzt hat, sicherlich total super :)

    • 06.12.22

      So ein Karriereende wünscht man keinem Fußballprofi ;)

  • 06.12.22

    Alles Gude und danke, dass du mich jahrelang in Comunio begleitest hast.

  • 06.12.22

    die letzten jahre 2-3 mal schon gekauft und mega gehyped auf seine rückkehr gewesen … schade aber die einzig richtig entscheidung! mach et jot!

  • 06.12.22

    War immer eine Kickbase Legende (im positiven und negativen Sinne)

  • 06.12.22

    mach es gut Kickbase-Legende 😕

  • 06.12.22

    Alles Gute in der Zukunft mein Löwe mein Bär 🍀

  • 06.12.22

    Ach der ist schon 33. Na dann hat er sich lang genug bezahlen lassen

    • 06.12.22

      Du kündigst wenn du langfristig krank wirst ?

    • 06.12.22

      Ist es nicht so, dass nach mehr als 6 Wochen Verletzung die "Genossenschaft" oder dergleichen übernimmt und man ab diesem Zeitpunkt nur noch einen Bruchteil dessen verdient, was man normalerweise bekommen würde. Weiß da jemand genau Bescheid? Also dauerverletzt Millionen schäffeln ist meines Wissens jedenfalls nicht möglich.

    • 06.12.22

      Das glaubst du doch wohl selber nicht 😂😂

    • 06.12.22

      Nein Glurak, teils millionenschwere Gehälter tragen natürlich die Vereine selbst 🤦‍♂ Das glaubst du doch wohl selber nicht…
      Die Frage ist völlig berechtigt. Die Spieler sind, wenn clever, gut versichert und werden schon trotzdem ein vernünftiges Einkommen haben, aber der Verein ist da irgendwann raus. Meines Wissens nach tatsächlich nach 6 Wochen…

    • 06.12.22

      Leute Leute Leute ihr glaubt doch nicht ernsthaft dass in Verträgen über Millionen nicht klar geregelt ist, dass die kicker weiter Gehalt bekommen, zumal Verletzungen zum sport dazugehören und eine Arbeitsunfähigkeit nicht nur den spiel betrieb betrifft, wenn der spieler bspw. In der Reha arbeitet für sein comeback muss man ihn dafür auch bezahlen.
      Kleines aber, je nachdem wie sehr die Verträge Leistungsprämien abhängig sind, aber das Grund Gehalt wird sicherlich nicht nach 6 wochen direkt gestrichen. Stellt euch mal vor wie geil das wäre, du wirst sportinvalide, der Verein verlängert einfach immer weiter den Vertrag und die Kasse zahlt 😂😂😂

    • 07.12.22

      Flo, was wir glauben, ist wumpe. Und du hast mit deiner Aussage jetzt auch nur spekuliert und obendrein liegst du voll daneben. Ich habe zu dem Thema etwas auf der Seite der Spielergewerkschaft gefunden:
      "Wenn ein Spieler arbeitsunfähig wird, zahlt sein Arbeitgeber ihm grundsätzlich noch sechs Wochen weiterhin sein Gehalt aus. Danach erhält er in der Regel noch für einen bestimmten Zeitraum Krankengeld oder Krankentagegeld von seiner Krankenkasse beziehungsweise Verletztengeld von der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG), wenn er sich bei seiner Berufsausübung verletzt oder eine Berufserkrankung erlitten hat. Diese Leistungen werden allerdings nicht in der Höhe des eigentlichen Gehaltes gezahlt. Besonders für gut verdienende Profis kann dieses zu einer deutlichen Mindereinnahme führen, da die Höchstsätze bei weitem nicht die eigentliche Gehaltshöhe erreichen. In besonders schweren Fällen kann zudem ein Rentenanspruch in Folge der dauerhaften Spielunfähigkeit bestehen. Aber auch die Rente kompensiert die Gehaltsausfälle in keinem Fall gleichwertig. Der Abschluss einer zusätzlichen privaten Absicherung ist daher ratsam."

      --> heißt also unterm Strich, die Profis bekommen nach 6 Wochen nichts mehr vom Vereina und müssen sich selbst absichern.
      Bei Hübner, jetzt sind wir zurück bei den Spekulationen, kann ich mir allerdings nicht vorstellen, dass er die besten Versicherungskonditionen bekommen hat bei seiner Krankenakte. Da wird es kaum eine Versicherung gegeben haben, die ihm über Jahre Millionen gezahlt hat

    • 07.12.22

      Dann erklär mir mal warum zum Beispiel Elkin Soto damals bei Mainz 05 froh war den Vertrag verlängert zu bekommen nachdem er eine schwere Knieverletzung hatte?
      Auch bei Bayern war während Corona nur zur Debatte gestanden, dass Gehaltszahlungen verringert werden nachdem Spieler wegen ungeimpften Kontakt im Quarantäne gemusst hätten.
      Dass es bei Fußballern in der 2ten oder 3ten Liga bei schweren Verletzungen dazu kommen kann will ich nicht bestreiten. Bei großen und finanzschweren Vereinen wie Hoffenheim zweifle ich daran.

    • 07.12.22

      Ich kenne den Fall Soto nicht, aber der wird sicher froh gewesen sein, weil es eben kocht selbstverständlich
      War und genauso auch ein Karriereende dadurch hätte entstehen können. Gegenfrage: Warum sollte Mainz mit ihm verlängern, wenn sie die ganze Zeit sein Gehalt zahlen müssen ohne dafür Leistung zu erhalten?
      Der Fall Bayern und Corona war erstens politischer Druck auf die ungeimpften und 2. ist es für die Vereine ja ein hoher finanzieller Verlust, wenn jemand 2-6 Wochen ausfällt. Denn die Zeit werden sie vom Verein bezahlt und das sind bei einem Jahresgehalt von 12 mio auch 1,5 mio auf 6 Wochen 🤷🏼‍♂
      Du kannst es dir nicht vorstellen, aber dem ist so…

    • 07.12.22

      Das internet ist da auch nur so eine semi genaue Quelle, ich hab auch mal nachgelesen.
      Mag sein dass die gesetzliche Regelung ist, dass die Spieler 6 Wochen regulär Gehalt bekommen und danach theoretisch Krankengeld greift.
      Dennoch gehe ich davon aus dass große Vereine wie Bayern, hoffenheim, etc. dafür Regelungen haben, ob nun über Pflicht Versicherungen ihrer Spieler oder durch eigene Vertragliche Regelungen sei mal dahingestellt.

      Warum ich davon ausgehe? Ganz einfach, fusball Profis haben in der Regel auch große finanzielle Verpflichtungen, wenn da Häuser, Autos, etc. bezahlt werden müssen, wollen Vereine sicherlich nicht dass verletzte Spieler da Probleme bekommen.

      Übrigens ist die Arbeitsunfähigkeit in dem Fall wie auch von mir oben beschrieben auch schwer einzuordnen, ab wann ist der Spieler denn wieder zu bezahlen, wenn er wieder trainiert, wenn er mit der Reha beginnt, wenn er über 90 Minuten spielen kann?

      Zudem war Hübner ein Kandidat der viele unterschiedliche Verletzungen und dazwischen fitte Phasen hatte, sprich es kam immer wieder zum Sprung zu normalen Zahlungen.

  • 06.12.22

    Ich werde ihn trotzdem halten. Auch in schweren Zeiten werde ich meine Spieler nicht verraten!!!
    Früher haben wir mit Speeren gejagt!!!

  • 06.12.22

    Mit 33 irgendwo auch verschmerzbar. Lieber sein lassen und dem Fußball in anderer Funktion erhalten bleiben.

  • 06.12.22

    Richtige Entscheidung. Mach’s Gut Rohpunktemonster!

  • 06.12.22

    Das tut mir sehr leid für ihn. Immer gewollt, aber nicht gekonnt. Alles Gute für die Zeit nach dem aktiven Fußball!

  • 06.12.22

    Kickbase Legende, alles Gute 🍀♥

  • 06.12.22

    Danke für die Punkte und weiter geht's im Leben nach dem aktiven Kicken.

  • 06.12.22

    Ich hoffe, er findet in seinem Leben eine andere Bestimmung. Er verliert nicht nur relativ früh seinen Job, sondern wohl auch sein größtes Hobby. Viel Glück!

  • 06.12.22

    Schade, er hatte gutes Potenzial

  • 06.12.22

    Trotzdem halten? Bitte kurze Meinungen