Borussia Dortmund | 1. Bundesliga

Rose schickt Bynoe-Git­tens, Rothe und Semić zur U19 – U23-Spieler rücken auf

05.05.2022 - 15:13 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Erwartungsgemäß schickt Marco Rose die Nachwuchshoffnungen Jamie Bynoe-Gittens, Tom Rothe (17) und Lion Semić zu ihrer U19-Mannschaft, für die am Wochenende das Meisterschaftshalbfinale (Hinspiel) gegen den FC Schalke ansteht. Mit anderen Worten: Für das Auswärtsspiel der Profis bei der SpVgg Greuther Fürth verzichtet der Trainer von Borussia Dortmund auf das Trio.


„Natürlich“ hätte er die Bundesligadebütanten dieser Saison gerne am Wochenende wieder dabeigehabt. Es wird aber nicht ihre letzte Chance gewesen sein, ist Rose sicher: „Wenn die Entwicklung so weitergeht, dann werden sie noch ein paar Bundesligaspiele mehr beim BVB machen.“

Pherai und Njinmah haben Chance bei den Profis

So nachvollziehbar die Entscheidung ist, das (sportliche) Leben macht sich Rose damit etwas schwerer. Denn die personelle Situation hat sich nicht wirklich verbessert. Mit Emre Can (nach Gelbsperre) gibt es lediglich einen Rückkehrer. Was die Sturmspitze betrifft, besteht dafür Ungewissheit: Erling Haaland musste sich Mittwoch krank abmelden.

Gegen Fürth wird sich der eine oder andere U23-Akteur im BVB-Kader wiederfinden. „Immanuel Pherai haben wir diese Woche mit ins Training genommen. Er wird sicher dabei sein, weil er auch ein interessanter Spieler für uns ist“, kündigte Dortmunds Trainer an.

Neben dem Mittelfeldspieler darf sich Stürmer Justin Njinmah Hoffnungen machen. „Justin ist mit dabei, ein schneller Flügelspieler aus der U23. Das ist bis hierhin der Plan. Morgen schauen wir, wie wir uns tatsächlich in Richtung Fürth aufmachen.“

Quelle: Pressekonferenz

AKTUELLE THEMEN DES VEREINS