Christian Früchtl | FC Bayern München

Früchtl sieht seine Zukunft wohl im Tor der Bayern

21.07.2020 - 09:25 Uhr Gemeldet von: impeeza | Autor: Bennet Stark

Jetzt ein, zwei Jahre wichtige Spielpraxis sammeln, um 2023 den Kampf um die Nummer eins beim FC Bayern München anzunehmen. So lautet laut dem "kicker" das ambitionierte Ziel von Torhüter Christian Früchtl (20), um den sich in den vergangenen Wochen das ein oder andere Wechsel-Gerücht rankt.


Dass Früchtl sehr talentiert ist, wissen sie beim FC Bayern. Jetzt möchte und soll der Keeper, der mit der zweiten Mannschaft der Münchner vor Kurzem Drittligameister wurde, den nächsten Schritt machen und auf höherem Niveau spielen. Die Rede ist von einem europäischen Erstligisten oder einem deutschen Zweitligisten.

Als Leihstation ist derzeit der Karlsruher SC im Gespräch. Die Badener, die letzte Saison den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga geschafft haben, suchen aktuell nach einer neuen Nummer eins. Stammkeeper Benjamin Uphoff steht nämlich sehr kurz vor einem Transfer zum SC Freiburg ins deutsche Oberhaus.

Das perfekte Angebot soll sich für Früchtl nach "kicker"-Angaben aber noch nicht ergeben haben, weshalb er auch einen Verbleib beim FC Bayern nicht ausschließe. Möchte er allerdings höher als in der 3. Liga spielen, muss er wechseln.

Früchtl möchte wie Nübel die Nummer eins werden

Um sein großes Ziel zu erreichen, sind Spielminuten auf Profiniveau unausweichlich. Wie der "kicker" erfahren haben will, hofft der 20-Jährige, in der Zukunft Manuel Neuer als Stammkeeper des deutschen Rekordmeisters abzulösen. Der Vertrag des Welt-Torhüters läuft in München am 30. Juni 2023 aus.

Spätestens dann wird Neuer seinen Platz zwischen den Pfosten des FC Bayern wohl räumen. Allerdings muss sich Früchtl für diesen Job erst auf höherem Niveau beweisen, was Neuzugang Alexander Nübel schon getan hat. Auch der Ex-Schalker ist nicht zu den Rot-Weißen gekommen, um nur auf der Bank zu sitzen.

In der Saison 2023/24 könnte es demnach, wenn alles glatt läuft, einen Kampf zwischen Nübel und Früchtl um die neue Nummer eins geben. Allerdings sind es bis dahin noch ganze drei Jahre. Drei Jahre, in denen sehr viel passieren kann.

Quelle: kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
-
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
-
-
-
1
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
54% KAUFEN!
18% BEOBACHTEN!
27% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 21.07.20

    Freches Früchtl

  • 21.07.20

    Ich lese früchtls Namen Recht oft im Ligainsider, habe ihn allerdings noch nie spielen sehen. Kann mir jemand rational eine Beurteilung über ihn abgeben? Ist er tatsächlich so talentiert ? Hat er schon viel Praxis Erfahrung in höheren Ligen? Wäre super. Danke

    • 21.07.20

      Talent ist da, hatte aber anders als Nübel und Schubert noch keine Gelegenheit sich in der Bundesliga zu zeigen. Hat ein ähnliches Auftreten wie Manuel Neuer, inklusive schnelle Reaktion bei Abseits Entscheidungen wenn er den Ball aus dem Netz holt für den Freistoß oder Reklamierarm.
      Hat sich da einiges abgeguckt.
      Bin gespannt wo es ihn hin erschlägt und wie er sich dort macht. Ob er eine echte Option als Neuer-Nachfolger sein kann oder sich in die Reihe Rensing/Kraft einreiht.

    • 21.07.20

      Sehr groß, sehr talentiert. Wurde von Guardiola schon ins Trainingslager mitgenommen als er noch 15 war. Damals war das noch nicht so normal wie heute.
      Die Bayern halten große Stücke auf ihn. Das wird durch die zahlreichen Gerüchte um Interessenten an ihm gestützt. Letztes Jahr hatte vor der Koubek-Verpflichtung angeblich Augsburg Interesse an ihm. Mit Sicherheit nicht als Nummer 2 oder 3.
      Derzeit sind es laut Berater viele Zweitligisten aus Deutschland und den anderen Top5-Ligen, sowie Erstligisten aus Deutschland und den anderen Top5-Ligen, die eher im Abstiegskampf zu verordnen sind. Dazu kommen andere Interessenten aus den 1. Ligen der verbleibenden europäischen Ligen.
      Sowohl in der vorherigen Viertligasaison, als auch in der gerade beendeten Drittligasaison war er ein starker Rückhalt. Macht ganz selten Fehler, bügelt dafür den ein oder anderen seiner Verteidigung wieder aus. Trotz seiner Größe ist er sehr schnell unten und hat sich spielerisch viel von Neuer abgeguckt. Das lässt sich lustigerweise schon daran festmachen, dass sich Früchtl mit Ball am Fuß fast identisch zu Neuer bewegt. Selbst der Reklamierarm hat es ins Repertoire geschafft.
      Seine Spielpraxis beläuft sich auf die 4. Liga, die 3. Liga, ein paar Audi-Cup-Partien, sowie Vorbereitungsspiele und zB das Retterspiel gegen den FCK als Kovac noch da war.

    • 21.07.20

      Klingt sehr interessant und vielversprechend. Kann es kaum erwarten ihn spielen zu sehen. Vielen Dank für die detaillierte Beschreibung @TR1PT0 und @Marco Offizier. Bessere Antworten hätte ich mir nicht erwünschen können. Wäre wirklich toll, wenn ein deutscher Erstligist, wie Augsburg, Freiburg, Hertha oder Union ihn für kommende Saison ausleihen/verpflichten und als 1. TW aufstellen würden.

    • 22.07.20

      Augsburg hat ja jetzt Gikiewicz, Freiburg ist mit Flekken und Uphoff gut aufgestellt und Hertha sucht mit Sicherheit eine langfristige Lösung von höherem Kaliber. Union wäre natürlich eine Möglichkeit.

  • 21.07.20

    Respekt, wenn er´s packt!
    Könnt ihr auf Früchtl oder Jerrinho beziehen. Wie ihr wollt :D

  • 21.07.20

    Joa und ich sehe meine Zukunft im Bett von Scarlett Johansson.