Dennis Smarsch | 1. Bundesliga

Hertha-Kee­per Smarsch soll ausgeliehen werden

14.07.2020 - 11:11 Uhr Gemeldet von: Fabian Kirschbaum | Autor: Fabian Kirschbaum

In der abgelaufenen Saison hat Nachwuchskeeper Dennis Smarsch sein Debüt in der Bundesliga bei Hertha BSC feiern dürfen. Am 12. Spieltag ersetzte er in der 30. Minute Routinier Rune Jarstein, nachdem dieser des Feldes verwiesen wurde. Ausgewechselt wurde im Gegenzug Per Skjelbred. Am 34. Spieltag stand Smarsch dann sogar erstmals in der Startelf der Hertha und durfte über die volle Distanz ran.


Um dem 21-Jährigen mehr Spielpraxis zu ermöglichen, könnte es für ihn nun aber zu einem anderen Klub gehen. Das geht wiederum aus einem Beitrag des "kicker" hervor. Demnach soll der gebürtige Berliner, für den zudem noch zwölf Spiele für die zweite Mannschaft der Alten Dame in der abgebrochenen Saison der Regionalliga Nordost auf dem Konto stehen, ausgeliehen werden.

Ein potenzielles Ziel oder einen Interessenten nannte das Fachmagazin allerdings nicht. Beim Hauptstadtklub ist Smarsch indes noch bis Sommer 2021 vertraglich gebunden.

Quelle: kicker

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
3,75 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
-
2
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
25% KAUFEN!
16% BEOBACHTEN!
58% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 14.07.20

    Er ist aktuell die Nr. 2 und soll ausgeliehen werden - könnte ein Zeichen dafür sein, dass Hertha noch einen Neuen Keeper holt. Flekken von Freiburg ist ja durchaus im Gespräch.

    • 14.07.20

      Es ist doch kein Geheimnis, dass Hertha noch einen Torwart als neue Nummer eins verpflichten möchte.

      Flekken, Schwolow, Omlin sind alle angeblich im Gespräch, würde jeden davon nehmen :D

  • 14.07.20

    Da Hertha ja einiges vor hat in den nächsten Jahren, kann ich mir nicht vorstellen, dass Flekken die Nr. 1 für die nächsten Jahre sein soll. Denke eher ein Sven Ulreich wird in kürze bei Hertha unterschreiben.

    • 14.07.20

      Ich kann immer noch nicht ganz verstehen, warum man sich einen zum Saisonstart 32-jährigen Torwart mit sicherlich nicht allzu kleinen Gehaltsvorstellungen von der Tribüne des FC Bayern holt, wo doch so viele junge, gute Torhüter bei der direkten Konkurrenz zu haben sind.

      Wahrscheinlich hat Preetz bei den Verhandlungen mit Kobel einen auf Leistungsprinzip und Wettbewerb gemacht, anstatt klipp und klar zu sagen "Rune Jarstein steht nie wieder bei uns im Tor, wenn ich das vermeiden kann".

  • 14.07.20

    Mit 32 Jahren kann man als TW noch viele Jahre Top Leistungen bringen. Wenn Ulreich gespielt hat, stimmten die Leistungen auch. Denke er gehört immer noch zu den besten TW in der Bundesliga.

    • 14.07.20

      Joa, aber teuren Spielern ihren letzten Profivertrag zu geben, ist eigentlich nicht unbedingt Herthas Geschäftsmodell und es gibt auf der Position wie gesagt überhaupt keinen Druck.

  • 14.07.20

    Der Grund ist, dass Klatte sich durchsetzt. Wisst ihr alle.

  • 14.07.20

    Herzlich Willkommen in Osnabrück!

  • 14.07.20

    Hoffentlich kommt nun die Zeit für klatte ☝️🔥