Dimitrios Grammozis | FC Schalke 04

Offiziell: Grammozis neuer Cheftrainer auf Schalke

02.03.2021 - 20:18 Uhr Gemeldet von: Dr. med den Rasen | Autor: Fabian Kirschbaum

Am Dienstagabend gab der FC Schalke 04 via Pressemitteilung offiziell bekannt, dass Dimitrios Grammozis ab sofort das Amt des Cheftrainers in Gelsenkirchen übernimmt und einen bis 2022 datiertes Arbeitspapier unterschrieben hat. Der 42-Jährige folgt somit auf den am Sonntag entlassenen Christian Gross.


"Wir sind überzeugt davon, dass wir mit Dimitrios Grammozis den richtigen Trainer für das letzte Drittel der Saison gefunden haben", gab Funktionär Peter Knäbel zu Protokoll. "Wir alle wissen um die sportliche Situation, aber völlig unabhängig davon stehen noch elf Bundesliga-Spiele aus – und die wollen wir so erfolgreich wie möglich absolvieren. Dafür ist Dimitrios aus unserer Sicht fachlich wie menschlich die richtige Wahl."

Bereits ab Mittwoch wird der neue Coach das Training der Knappen leiten: "Ich habe riesige Lust auf diese Aufgabe. Ich werde die kurze Zeit bis zum ersten Liga-Spiel nutzen, um mir mit meinem Trainer-Team ein möglichst umfassendes Bild von der Mannschaft zu machen – und natürlich wollen wir mit einem Sieg gegen Mainz starten", so Grammozis.

Naldo und Cinel künftig nicht mehr bei den Profis

Darüber hinaus werden die beiden Co-Trainer Onur Cinel und Naldo den Lizenzspielerbereich bei den Schalkern verlassen. "Beide werden die Knappenschmiede verstärken. Onur hat in seiner Zeit bei den Profis viel gelernt, kann diesen Erfahrungsschatz nun in seine Arbeit mit den Jugendspielern einfließen lassen", erklärte Knäbel.

"Naldo soll, wie vom Verein bereits bei seiner Verpflichtung angekündigt, seine Trainer-Lizenzen erwerben. Dafür wurde ein Hospitationsplan entworfen, der den Deutsch-Brasilianer auf seine zweite Laufbahn als Trainer vorbereitet."

Zur letzten Meldung vom 2. März:

Grammozis offenbar Trainer-Kandidat auf Schalke

Aktuell stellt sich beim FC Schalke die Frage: Wer übernimmt als Nächstes das Cheftrainer-Amt des am vergangenen Sonntag entlassenen Christian Gross. Wie mehrere Medien nun überstimmend berichten, könnte es Dimitrios Grammozis werden. Demnach verdichten sich die Hinweise, dass der Deutsch-Grieche den massiv abstiegsbedrohten Traditionsklub übernimmt.

Grammozis soll auch bereits unter dem ebenfalls entlassenen Ex-Sportvorstand Jochen Schneider ein Kandidat gewesen sein. Von der "Bild" heißt es dazu, dass sein Nachfolger Peter Knäbel jetzt wohl zuschlägt. Der 42-jährige Fußballlehrer, der in seiner aktiven Karriere unter anderem für Kaiserlautern, Köln und Hamburg aktiv war, wäre der insgesamt fünfte Übungsleiter der Königsblauen in dieser Saison.

Zuvor waren bereits David Wagner, Manuel Baum, Huub Stevens und zuletzt eben Christian Gross an der Seitenlinie aktiv – mit wenig Erfolg. Momentan ist Schalke mit neun Punkten nach 23. Spieltagen abschlagen Tabellenletzter der Bundesliga. Weiterer Kandidat auf Schalke soll Steffen Baumgart (SC Paderborn) sein. Dieser könnte aber erst ab Sommer übernehmen.

Grammozis wäre dagegen direkt verfügbar. Der "kicker" schreibt dazu, dass er nun die "Herkulesaufgabe Klassenerhalt" angehen soll. Und auch wenn diese nicht mehr gelinge, soll Grammozis langfristig bleiben und den Neuaufbau in der 2. Bundesliga verantworten. Daher soll er dem Fachmagazin zufolge auch voraussichtlich "einen ligaunabhängigen Vertrag bis 2022 unterschreiben". Es bleibt spannend auf Schalke.

Als Nächstes steht das Abstiegsduell mit Mainz 05 an

Die wegweisende Partie zwischen dem Revierklub und den Rheinhessen (aktuell Tabellenvorletzter, 17 Punkte) eröffnet den anstehenden 24. Bundesligaspieltag. Anstoß ist am Freitagabend um 20:30 Uhr in der Veltins Arena.

Die Vorbereitung auf das Duell mit den Nullfünfern übernehmen bei den Knappen momentan (noch) Mike Büskens und Onur Cinel.


  • KOMMENTARE
  • 02.03.21

    Wenn die noch jemanden finden der sich das freiwillig antut Hut ab

    • 02.03.21

      Wie wärs mit einem ambitionierten Zweitliga-Trainer, der voraussichtlich trotzdem eher besser, als der Großteil der ganzen anderen Zweitliga-Trainer, verdienen wird. Er sollte Bock auf einen Neubeginn haben, vielleicht ein besonderes Gespühr für die Schalker Jugendspieler haben und für die restliche Bundesliga-Saison die Rückendeckung vom Verein haben, egal wie die Ergebnisse aussehen. Denke so jemand sollte zu finden sein ;)

    • 02.03.21

      Charls recht hast du

    • 02.03.21

      „Für die restliche Bundesliga-Saison die Rückendeckung vom Verein haben“. Fürchte daran könnte es schon scheitern

    • 02.03.21

      Wenn man stand heute nicht alles auf Liga 2 ausrichtet und auch, wenn man aus den restlichen Partien nur mehr ganz vereinzelt Punkte holt, am kommenden Trainer festhält, kann man den Laden auf Schalke auch gleich dicht machen.

      Der Realität ins Auge sehen und das bestmöglichste aus den vielen Fehlern der vergangenen Monate und Jahre daraus machen.

      Kurz die Fehler in Fakten:
      - innerhalb der letzten 2 Jahre wird nun der 7. Trainer angeheuert
      - vom Tabellenzweiten der Saison 17/18 gehts nun sang- und klanglos in Liga 2
      - TopTransfers seit 2015 Geis (10 Mio), Embolo (26 Mio.), Bentaleb (19 Mio.), Konoplyanka (12,5 Mio.), Rudy (16 Mio.) Was hier nicht nur durch Ablösen, sondern auch durch zusätzliche Gehälter in den Sand gesetzt wurde ...

      Schade um einen bisher, aus neutraler Sicht, eigentlich immer gern angesehen Klub des Oberhauses :(

    • 02.03.21

      Fahrplan für 2.Liga hat nahezu jeder Verein, also wird Schalke schon länger den case planen.

      Zum Zeitpunkt der Verpflichtung der Spieler, dachte wohl jeder, dass sie top sind. Im Nachhinein ist es immer einfach.

      Habe zumindest niemanden damals gelesen, der von Fehltransfers schrieb/ Sprach.

      Die wechselnden Trainer hast du leider überall bei ausbleibendem Erfolg bzw. Erfolg = Erwartungen

  • 02.03.21

    Das wird nichts mehr ...

  • 02.03.21

    Hilft alles nix

  • 02.03.21

    Dachte hier geht es um Bundesligisten

  • 02.03.21

    Bei Darmstadt lief mit ihm spielerisch auch nicht alles top, aber er hatte damals einen sehr sehr guten Draht zur Mannschaft. Wenn er das bei Schalke einbringen kann, ist es vielleicht gar nicht so extrem schlecht :)

  • 02.03.21

    Kein Neururer, nichtmal Sarpei...kann nur noch den Kopf schütteln über diesen Verein

  • 02.03.21

    Ich kann ihn als Trainer jetzt nicht bewerten, habe dafür Darmstadt nicht genug gesehen als er da war. Aber grundsätzlich gefällt es mir ganz gut, dass Schalke jetzt jemanden holt, der nächstes Jahr den Neuaufbau machen soll. Hätten sie schon anstelle von Gross machen sollen, aber besser spät als nie.

    • 02.03.21

      Du glaubst doch nicht wirklich, dass die Grammozis als "Wiederaufbau-Trainer" behalten, wenn unter ihm die Ergebnisse genauso madig wie unter Gross und seinen Vorgängern werden...

      Wenn sie den am Saisonende verbrannt haben, holen sie eben wieder einen Neuen.
      Aber vielleicht überrascht Grammozis ja auch und schafft es noch ein paar Punkte auf den letzten Metern zu holen - abgestiegen sind sie ja sowieso schon.

    • 03.03.21

      [Kommentar gelöscht]

    • 03.03.21

      [Kommentar gelöscht]

    • 03.03.21

      [Kommentar gelöscht]

  • 02.03.21

    Dass es dieses Jahr höchswahrscheinlich nicht mehr klappt mit dem Klassenerhalt ist eigentlich schon jedem bewusst.
    Was aber viele vergessen: Schalke hat einen 200mio Schuldenberg, von daher wird es meiner Meinung nach auch für die nächsten beiden Jahre eng und man sollte aufpassen.

  • 02.03.21

    Haltet mich für verrückt und man hat es zwar schon oft gesagt...aber ich denke, dass dieser Schritt der Entlassungen der gesamten Abteilungen und die Neueinstellungen mit zB Büskens, wirklich die aller, allerletzte Hoffnung auf den Klassenerhalt ist. Rechnerisch ist noch alles möglich, auch wenn’s halt unrealistisch ist.
    Dafür muss natürlich auch ein Dreier gegen Mainz her, sonst ist der Post hier auch wieder Geschichte 😂

    • 02.03.21

      Stimme da voll zu.
      Es wird zwar höchstwahrscheinlich nicht reichen, aber man fühlt sich offenbar wohl schon verpflichtet, alles zu versuchen, solange es irgendwie noch gehen könnte. Das mag nach außen chaotisch wirken, aber dass ein heftiger Umbruch eingeleitet werden musste, war ja eigentlich klar. Und man kriegt halt auch keine Extra-Punkte für besonders ruhiges oder würdevoll wirkendes Absteigen. Wüsste jedenfalls nicht, was jetzt noch kommen sollte, S04 hat jetzt alles durch.

  • 02.03.21

    Jetzt schon zum scheitern verurteilt

  • 02.03.21

    Niemand bleibt langfristig auf Schalke. Aber Hut ab wenn er sich das antut.

  • 02.03.21

    Man kann nur hoffen, dass nun wenigstens etwas Ruhe einkehrt.
    Wie kann ein einzelner Verein gemeinschaftlich derart reinscheißen? Ich hab die letzten zwei Jahre herzlich über Schalke-Witze gelacht, aber mittlerweile gucke ich wie Hide the Pain Harold, wenn man in Gelsenkirchen wieder irgendwas dummes macht. Ich hab mit Schalke echt überhaupt nichts am Hut, aber ich denke, fast jeder hier ist Fan von einem Verein. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, wie es ist, mit anzusehen wie man den so dermaßen an die Wand fährt. Es erwartet eigentlich niemand mehr von Schalke nur noch ein einziges Spiel zu gewinnen, also ist es eigentlich völlig egal, wer da an der Seitenlinie und auf dem Feld steht, solange es nicht in einem Rücktritts-Suspendierung-Revolte-Heckmeck ausartet. Aber nicht mal das kriegt man dort hin.

  • 02.03.21

    Und in einem Monat dann Grammotschüss 👋

  • 02.03.21

    Ich denke es sollte jemand machen mit Schalker Vergangenheit und Spaß versteht.
    Ich denke harte Arbeit und Humor ist aktuell elementar wichtig.
    Einfach wieder Fussball spielen.

    Wer fällt mir denn zu dem Thema denn ein ?

    Kasalla Legat

  • 02.03.21

    Der Arme kann einem jetzt schon leid tun...

  • 02.03.21

    Ja zu Baumgart in der 2.Liga

  • 02.03.21

    Guter Mann

  • 02.03.21

    Ob sie mit ihm wohl der Abstiegeritis entkommen ?

  • 02.03.21

    Warum nicht Neuhaus? Was der aus dem zweitklassigen Bielefelder Kader geholt hat, war doch mehr als beeindruckend!

  • 02.03.21

    Immerhin bekommt er Schmerzensgeld.

  • 02.03.21

    Hätte ihn schon direkt nach Wagners abgang als besten Kandidaten gesehen. Dachte aber wirklich nicht, dass er sich das jetzt noch antut.

  • 02.03.21

    Neuer Schalke Trainer.. der Grieche um die Ecke

  • 02.03.21

    Der Arme

  • 02.03.21

    Ich lache schon lange nicht mehr über Schalke.

    Ich hoffe die stellen den Club komplett auf den Kopf und kommen mit Talenten aus der Knappenschmiede durch bzw wieder.

    Es kann doch eigtl nicht mehr schlimmer werden.

  • 02.03.21

    Mein Beileid

  • 02.03.21

    "Ich habe riesige Lust auf diese Aufgabe"

  • 02.03.21

    Dann wollen wir mal hoffen, dass er die Namen der Spieler schnell drauf hat...

  • 02.03.21

    Bekommt Gross eigentlich im Falle eines Nicht-Abstiegs (ich weiß, dass die Chance gegen 0 geht...) die Nicht-Abstiegsprämie? 🤔

  • 02.03.21

    Bei einer Niederlage wird er die Gegner einfach mit seinem popeye Bizeps verprügelten! Haha! Extrem Cleverer Schachzug von Schalke

  • 02.03.21

    Klappe die Fünfte🎬

  • 02.03.21

    Und als nächstes dann einen Sportvorstand einstellen der nichts von Grammozis hält. Der Aufsichtsrat zeigt mal wieder volle Kompetenz beim Durchwinken der Entscheidungen. Aber clever wie sich Knäbel somit positioniert hat, der konnte ja schon beim HSV glänzen. (Ist nicht gegen Grammozis zu verstehen - Nur die Reihenfolge der Einstellungen ist strategisch schwachsinnig )

  • 02.03.21

    Naja, immerhin hat er schon Zweitliga-Erfahrung 😏

  • 02.03.21

    Mein Beileid aus Darmstadt ;)

  • 02.03.21

    Der arme

  • 02.03.21

    Die Frage ist wie lange und wer kommt danach ?

  • 02.03.21

    Ich gib dem höchstens 2 monate

  • 02.03.21

    "Wir sind überzeugt davon, „ 🤡

  • 03.03.21

    Grammozis ist meiner Meinung eine gute Entscheidung. Er hat als Trainer bei Darmstadt 98 sehr gute Arbeit geleistet und aus der Mannschaft viel rausgeholt. Er schlug damals das Vereinsangebot aus, den Vertrag um ein Jahr zu verlängern, weil er gerne eine längerfristige Anstellung gesehen hätte, was aufgrund des sehr guten Abschneidens absolut nachvollziehbar war.

    Ich finde es schade, dass er jetzt so einen Sauhaufen übernehmen muss und dadurch vielleicht nach der Saison wieder gehen muss, weil es Niederlagen hagelt. Er ist einer für den Neuaufbau in Liga 2. Bitte nicht Trainer Nummer 6 suchen.

  • 03.03.21

    Bis Mitte oder Ende Monat?

  • 03.03.21

    Wenn er zum Saisonende doch entlassen wird zählt seine Entlassung dann noch in diese oder schon für die kommende Saison ? ;)

  • 03.03.21

    Endlich. Unter ihm wird Bentaleb endgültig durchstarten!

  • 03.03.21

    Bin gespannt was er in den 4-5 Spieltagen reißen kann, bevor er durch den nächsten Trainer ersetzt wird.

  • 03.03.21

    So viel Tohuwabohu und Erfolglosigkeit, weil man nichts von Kaderplanung versteht! Kein Trainer hätte etwas reißen können. Baum war für mich das größte Bauernopfer - wirklich schade um solch einen guten Trainer. Auch den Spielern kann man nicht die Hauptschuld geben, da sie nicht für eine unausgewogene Zusammenstellung des Kaders verantwortlich sind. Das Team hat zu wenig Spieler mit physischer Dominanz und war (und ist evtl.) auf den Außenbahnen nicht wettbewerbsfähig. Einige gute Kicker im Zentrum haben sie ja... aber das genügt eben im harten BuLi-Wettbewerb nicht; man muss verschiedene Spielertypen mit unterschiedlichen Attributen haben, um das gesamte Spielfeld ordentlich abzudecken. Man hat zu viele Spieler ähnlichen Typs mit Schwerpunkt auf auf technische Fähigkeiten. Der Drops ist gelutscht - S04 muss für die 2. Liga planen. Aber gern mit kompetenten Kaderplanern! Kaderplanung ist wie ein Rezept: zu viel von der einen Zutat und zu wenig von einer andere Zutat schmeckt einfach nicht... Man kann sich ein Beispiel nehmen an Leuten wie Schmadtke, Bobic oder Mislintat... die wissen wie es funktioniert.