Donny van de Beek | Eintracht Frankfurt

Ein- und aus­ge­wechselt: Van de Beek hat noch nicht genügend Power

12.02.2024 - 17:10 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Das ist nicht gerade die beste Voraussetzung für die Rückeroberung eines Startelfplatzes: Obwohl Donny van de Beek erst im Verlauf des Bochum-Spiels (1:1) eingewechselt wurde, nahm ihn Trainer Dino Toppmöller vor dem Abpfiff wieder vom Feld. Das lag nicht etwa an einer Verletzung oder an einer zu schlechten Leistung, sondern am Fitnessrückstand.


Van de Beek wurde in der 21. Minute für seinen verletzten Mitspieler Hugo Larsson eingewechselt. In der 84. Minute leuchtete seine Nummer wieder auf der Anzeigetafel des vierten Offiziellen auf – Sebastian Rode übernahm für den Mittelfeldspieler. „Ich musste Donny leider noch mal auswechseln, weil wir wussten, dass er nicht 70 Minuten die Power gehen kann“, begründete Toppmöller hinterher.

Frankfurt meldet van de Beek nicht für den Europapokal

Ähnlich wie Neuzugang Hugo Ekitiké hat also auch der von Manchester United ausgeliehene van de Beek an der fehlenden Spielpraxis der zurückliegenden Monate zu knabbern. Dabei stand er in den ersten drei Partien nach seiner Verpflichtung im Januar in der Startelf (jeweils frühzeitig ausgewechselt).

Mittlerweile hat Frankfurts Coach aber wieder mehr Optionen, hat beispielsweise Ellyes Skhiri, Farès Chaïbi und Omar Marmoush in der Anfangsformation untergebracht. Die verschärfte Konkurrenzsituation zeigt sich auch an dem Umstand, dass van de Beek nicht für die zweite Saisonhälfte in der Europa Conference League gemeldet wurde.

In der Liga wiederum könnte das vereinzelt vorteilhaft für den Niederländer sein, wenn Toppmöller nach den Europacupduellen auf die zusätzliche Belastung oder auch auf Verletzungen reagieren muss, um frische Kräfte im Spiel zu haben.

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
4,38 Note
Saison
2020/21
2021/22
2022/23
2023/24
Einsätze
-
-
-
4
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
19% KAUFEN!
15% BEOBACHTEN!
65% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 13.02.24

    Gänsehaut Transfer

  • 12.02.24

    Ihn oder süle? Bzw wird süle starten?

  • 12.02.24

    I feel you bro. Ich komme auch manchmal erst um 10:30 ins Büro und gehe um 16 Uhr wieder, weil mir die Power fehlt.

  • 12.02.24

    Bei aller liebe, wie kann man sich als profi nicht einfach fit halten unabhängig ob man bei seinem vorherigen verein spielt oder nicht....

    • 12.02.24

      Dazu gehört halt auch die Spielpraxis, ein Training ist immer noch was anderes als ein intensives Top Niveau 90 Minuten Fussballspiel

    • 13.02.24

      Spielpraxis geht aber darum ob man es auf den Platz bringt und nicht ob man fit genug ist für 90 Minuten. Wäre es für die Fitness am besten 90 Minuten durchzuspielen, würde man das im Training simulieren. In der Realität hat er aber einfach persönlich nicht genug trainiert.

    • 13.02.24

      dann habt ihr wohl noch nie selber fußball gespielt. Ihr könnt ein Spiel simulieren wie ihr wollt, im Spiel geht jeder die paar Wege mehr. Da nimmt sich keiner zurück und es ist ne ganz andere Intensität, ist einfach so

    • 13.02.24

      Jup, alleine schon weils 11 gg 11 mit intensiveren Zweikämpfen und anderen Abläufen ist.

    • 13.02.24

      @mistapepe Du scheinst gerade deine Kreisklasse Erfahrung mit Bundesliga Trainingsniveau zu vergleichen. In der Bundesliga werden Apps zur Belastungssteuerung im Training verwendet, die unter anderem Puls und Herzfrequenz messen und erkennen wenn ein Spieler an der Belastungsgrenze ist. Auf die Idee trainiert mal intensiver dann wärt ihr auch fitter ist da wohl schon der ein oder andere Fitness Trainer gekommen ;)

    • 13.02.24

      was möchtest du mir sagen ? Ist ja alles schön und gut, aber ich lese keinen Widerspruch zu meiner These. Oder wie möchtest du mir erklären, dass Spieler nach Verletzungspause teilweise die ganze Woche jede Trainingseinheit mitmachen, aber im Spiel noch nicht „bereit“ sind für die Startelf ? Bin gespannt auf dein Argument

    • 13.02.24

      Deine These "Spiel ist ganz andere intensivität und bringt viel mehr Fitness" -> nein im Training auf Bundesliganiveau wird die Belastungsgrenze gemessen und so nah wie möglich(ohne hohes verletzungsrisiko) an sie trainiert
      "wieso spielt man nicht nach einer verletzung und einer woche training" -> weil die fitness noch nicht reicht für ein Spiel nach Verletzung und nur einer Woche training und man wenn es nur für 20 Minuten reicht die am ende des Spiels gibt und nicht am Anfang. Wenn zum Beispiel eine Woche pause ist wegen Natio, spielen sie häufig auch von Anfang ohne vorher ein 20 Minuten Spiel "für die Intensität"

    • 13.02.24

      bro du laberst so ein bla bla. Man versteht gar nichts bei deinen Texten ohne punkt und kommt.
      Außerdem sagst du doch eins zu eins dass die fitness nach einer Woche training nicht reicht. Wenn Training dieselbe intensität hat wie ein Spiel dann sollte ein Spieler doch nach einem 90 min langem training das ganze Spiel durchspielen können oder nicht ?
      So das war’s von mir, ich rede hier anscheinend gegen eine Wand

    • 13.02.24

      Während Etikite nach 15 Minuten komplett platt ist und vdB auch nur 60 Minuten im Tank hat, hat Sancho anscheinend schon die Ausdauer für ganze Spiele. Dafür machen bei Sancho die Muskeln zu und er fällt nach drei Spielen über die volle Distanz verletzt aus. Fit gehalten haben sich wohl alle in den Monaten ohne Spielpraxis, aber dennoch heißt das nicht automatisch, dass man ohne Belastungssteuerung jedes Spiel 90 Minuten spielen kann. Das sieht man eigentlich immer wieder bei Spielern die ohne Matchfitness kommen.

    • 13.02.24

      @mista "ohne Punkt und kommt" redet von unverständlichen Texten😭 Ich mach dir schon extra Beispiele, weil ich bei deinem "ich lese keinen Widerspruch" merke, dass du das Leseverständnis eines Grundschülers hast.Nochmal für dich etwas mental langsameren: Eine Woche reicht häufig nicht, unabhängig davon, ob die Person jeden Tag trainiert. Es braucht mehr Zeit, bis der Körper wieder komplett fit ist. Und nein, "würden sie einfach 90 Minuten spielen, wären sie fitter am nächsten Tag" funktioniert nicht, wie du es dir vorstellst.

      @Leon Etikete und Sancho sind das perfekte Beispiel, wie sich zwei Aussortierte (ohne Spiele) unterschiedlich fit gehalten haben. Während Sancho weiter so trainiert hat, dass er jetzt spielen kann, kam der andere mit deutlich größerem Fitnessrückstand und kann jetzt nicht direkt spielen. 

  • 12.02.24

    [Kommentar gelöscht]

  • 12.02.24

    so schlecht

  • 12.02.24

    Erst Ekitike und jetzt er. Was haben die eigentlich die letzten Monate gemacht das sie keine Power für 60+ min haben. Ist jetzt auch nicht so das sie aus langwierigen Verletzungen kommen oder alterstechnisch am Zenit sind. Da muss man sich auch fragen wieso man die für ne halbe Saison geliehen hat wenn man Monate braucht um sie auf nen vernünftigen Fitnessstand zu bringen

    • 12.02.24

      Weil man ihn unter „normalen“ Bedingungen wahrscheinlich nicht im Ansatz hätte verpflichten oder ausleihen hätte können - außerdem war er immer mal wieder verletzt in Kombination mit wenig spieltzeit - halt doch einfach mal die Füße still bis zum Sommer.
      Wenn er funktioniert macht man nen Schnapper mit und wenn nicht hat man ihn zu einem überschaubaren ausgeliehen und gibt ihn dann wieder zurück

  • 12.02.24

    Erwartung vs Realität. Zusammen mit Gnabry wohl die größte Kickbase-Enttäuschung dieser Saison..

  • 12.02.24

    Wenn ich hier lese, dass Manchester United Schuld daran hat, dass VDB nicht fit genug ist kriege ich echt die Krise. Das Trainingsniveau in England ist gleich wenn nicht sogar höher als in Deutschland. Und wenn du nicht gut genug bist, dass spielst du auch nicht. Punkt. Hat nichts mit Mannschaften davor zu tun.

  • 12.02.24

    Maximaaaaaaaaale Energiiiiiiiieeeeeee

  • 12.02.24

    Donny van de Bank

  • 12.02.24

    Wie kann man im besten Fussballalter so viel schlechter werden? Seit Ajax kommt nix mehr.