10.05.2019 - 09:29 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Die Ajax-Profis haben in der laufenden Saison auf der größten Bühne Europas für Furore gesorgt und sich im Halbfinalrückspiel vor zwei Tagen erst in letzter Sekunde den Einzug ins Champions-League-Finale noch nehmen lassen. Als Konsequenz der starken Darbietungen wird aber auch längst damit gerechnet, dass der Ehrendivisionär im Sommer mehrere Leistungsträger verliert. Mit Donny van de Beek wird nun einer davon bei Borussia Dortmund gehandelt.


Laut Informationen der "Bild" hat der Bundesligist den zentral-offensiven Mittelfeldakteur ins Visier genommen. Seit Wochen würde man an einem möglichen Deal schrauben, ein Treffen mit dem Spielerberater habe es in Dortmund ebenfalls bereits gegeben. Am Mittwoch weilte Sportdirektor Michael Zorc beim Duell zwischen Ajax und Tottenham außerdem in der Johan-Cruyff-Arena zu Amsterdam.

Van de Beek, 22, wurde in der Ajax-Schule (ab 2008) zum Profi ausgebildet und absolvierte in dieser Spielzeit wettbewerbsübergreifend sage und schreibe 55 Partien. Dabei gelangen dem fünfmaligen Nationalspieler, dessen Vertrag bis 2022 datiert ist, 28 direkte Torbeteiligungen (16 Treffer – 12 Vorlagen).

Quelle: bild.de

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

57% KAUFEN!
28% BEOBACHTEN!
14% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 10.05.19

    Finde es komisch, dass es weniger Gerüchte für markante Positionen (AV's, 9) gibt, als für Positionen die nominell gut besetzt sind und nur in der Breite verstärkt werden müssen.

    BEITRAG MELDEN

    • 10.05.19

      Ob da wirklich was dran ist mhm.
      Man ist im OM mit Reus und Götze wirklich ordentlich besetzt.
      Vielmehr könnten da andere Talente in den Focus geraten, da das ja ziemlich genau das Beuteschema der Borussen ist (jung, gut ausgebildet, Riesenpotenzial)
      Wie wärs mit Dolberg oder Tagliafico(nicht mehr ganz so jung aber Bedarf wäre da)?

      BEITRAG MELDEN

    • 10.05.19

      Tagliafico wäre zu teuer für den BvB da sind ganz andere Kaliber drangewesen und es waren Ablösen von über 40 Mio im Gespräch gewesen. Darüber hinaus hat er vor 2-3 Tagen seinen Vertrag mit einer kuriosen Klausel verlängern lassen und die lautet, das Ajax sich vertraglich dazu verpflichtet, das Tagliafico nächstes Jahr bei Ajax spielen muss:

      https://www.transfermarkt.de/tagliafico-unterschreibt-verpflichtung-zu-ajax-verbleib-ndash-bdquo-zeigt-wir-sind-ehrgeizig-ldquo-/view/news/335052

      BEITRAG MELDEN

    • 10.05.19

      Nicht falsch verstehen, aber wenn Leverkusen schon Kracher tätigt wie Demirbay (TOP-Transfer) der auch ca. 30 Mio. kostet, sollte es für den BVB mit den ganzen Einnahmen der letzten Jahre kein Problem sein, für einen starken Außenverteidiger, von denen es nicht sehr viele gibt vielleicht mal 50-60 Mio in die Hand zu nehmen und eine der größten Baustellen der letzten Jahre für ein paar Jahre zu schließen.

      Ob der Spieler auch zum BVB möchte ist eben die Frage. Hatte auch das kürzliche Thema Verlängerung nicht im Kopf. Gibt es auch eine Ausstiegsklausel im Fall Tagliafico? Mir geht es nur darum, dass es rein vom finanziellen her schon realisierbar sein sollte und ob ein Schulz/Max oder wie sie allen heißen auch wirklich das gewünschte Upgrade ist, dass man eigentlich dringend benötigt ist für mich fraglich. Klingt meiner Meinung nach eher nach der kostenschonenden und "mal hoffen Variante".

      BEITRAG MELDEN

    • 10.05.19

      Ich weiß zwar was du meinst, aber Tagliafico war einer der begehrtesten LV´s auf dem ganzen Markt. Ich glaube nicht das der BvB weit über 40 Mio für einen LV ausgeben würde und mir geht es nicht darum, dass der BvB sich das nicht leisten könnte, aber passieren wird das vorerst mit Sicherheit nicht.

      BEITRAG MELDEN

  • 10.05.19

    Logisch dass die Ajax Spieler bei den Leistungen automatisch im Schaufenster stehen.
    Auch klar dass Dortmund, Bayern etc.bei den Spielern von der Presse gehandelt werden, vor allem wenn der Sportdirektor bei einem Spiel im Stadion war.
    Für die Breite, vor allem die gezielte qualitative Verstärkung des Kaders, passen einige von Ajax auch v.d.B..
    Aber dort klopfen ganz andere an und da werden für Dortmund sicher Summen aufgerufen die nicht machbar sind (außer es gibt ne AK).

    BEITRAG MELDEN

    • 10.05.19

      Könnte mir auch gut vorstellen, dass Zorc neben D.v.B. Mazraoui beobachtet hat, da Piszcek nicht jünger wird und Hakimi ja scheinbar mit einer frühzeitigen Rückkehr zu Real liebäugelt

      BEITRAG MELDEN

  • BavariaFantastica 5 Fragen 648 x gevotet
    BavariaFantastica
    10.05.19

    Also ich fände es stark wenn der BVB sich ihn angeln könnte, da sicherlich noch andere Vereine an ihm dran sind. Klar gibt es wie Holddoor sagt vakantere Positionen, nur sind diese vllt "geheimer" in der Umsetzung. Mit Schulz scheint man sich einig zu sein und alles andere kommt schon noch.

    BEITRAG MELDEN

  • 10.05.19

    Wäre schon ein ziemlicher Hammertransfer, wenn das klappen würde....
    Wobei wenn man mal alle Gerüchte zusammen nimmt wäre Zorc ja direkt für eine Kaderübernahme da... Ziyech war ja auch mal im Gespräch usw.. von daher soll er direkt mal den Großeinkauf machen :D

    Spaß beseite... denke Ajax hat genug interessante Spieler, die Frage ist aber bei welchen hätte der BVB wirklich Chancen "mitzuhalten", wenn die Angebote aus Spanien oder England eintrudeln. Bzw. Juve oder PSG wird sicher auch nicht nur einmal hinschauen bei den Leistungen..... da ist man finanziell schnell außen vor.

    BEITRAG MELDEN

  • 10.05.19

    Glaub nicht das Dortmund den kriegt

    BEITRAG MELDEN

  • 10.05.19

    also zu dem Deal würde(!) ich Dortmund gratulieren!

    BEITRAG MELDEN

  • 10.05.19

    Als würde der von ajax zu Dortmund gehen :D das wäre im besten Falle ein "Bewegen auf der Stelle" :D

    BEITRAG MELDEN

    • 10.05.19

      Bin ich absolut bei dir. Man kann die niederländische Liga auch nahezu 1zu1 mit der Bundesliga vergleichen.
      Und wie wir alle wissen ist Ajax Dauergast in der CL-KO-Runde. Okay, sie sind die letzten drei Jahre stets in der CL-Quali gescheitert, aber das ist definitiv ausnahmslos mit sehr viel Pech zu erklären. Denn die vier Jahre zuvor sind sie jeweils locker über die CL-Gruppenphase in die EL gelangt.


      Auch Marketing, Stadion, Gehalt - alles ein Level. Er muss den nächsten Schritt machen und zu einer Topadresse.

      AS Rom, OL Lyon oder Arsenal sollte es schon sein.

      BEITRAG MELDEN

    • 10.05.19

      @incredible_horst - du hast am Ende "Ironie Off" vergessen zu schreiben!! :)

      BEITRAG MELDEN

    • 10.05.19

      Ironie, welche Ironie? :-D

      Im Ernst - das war doch wohl so offensichtlich....

      BEITRAG MELDEN