DU BESUCHST UNS MIT AKTIVEN ADBLOCKER

Werbung nervt - klar. Aber unser Team arbeitet täglich hart für Dich
und finanziert sich über die Werbeeinnahmen.

Daher bitten wir Dich, uns mit einer der folgenden Optionen
zu untersützen:

ADBLOCKER
DEAKTIVIEREN

EIN VIDEO ANSEHEN -
1 TAG WERBEFREI

1,99 € für
1 MONAT WERBEFREI

07.03.2018 - 10:46 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic

In Nürnberg ist Eduard Löwen der Allrounder schlechthin. Der Mittelfeldakteur lief in dieser Saison immer wieder mal als Innenverteidiger auf, kam aber auch schon ganz vorne als Partner von Torjäger Mikael Ishak zum Einsatz. Hinten links steht ebenso bereits ein Auftritt zu Buche.


Der Stammspieler gilt gegenwärtig als potenzieller Transferkandidat beim FC Schalke 04. Die Knappen, die in der jüngeren Vergangenheit Guido Burgstaller, Alessandro Schöpf und Cedric Teuchert vom FCN loseisten, haben der "Bild" zufolge einige vielversprechende, deutschsprachige Zweitligaspieler auf der Liste, darunter Löwen.

Weiß der 21-Jährige womöglich sogar schon, dass er in Gelsenkirchen ein Thema ist? Auf Nachfrage des Boulevardblatts gab der bis 2020 an die Franken gebundene Fußballer jedenfalls zu Protokoll: "Ich denke, dass die Vereine das relativ unter sich ausmachen. Ich werde dazu keine Auskunft geben."

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
3,93 Note
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
-
-
-
7

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

33% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
66% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 07.03.18

    bin selbst Schalke-Sympathisant ABER... irgendwann hört die Freundschaft auch auf... das ist ja schon Wilderei!

    BEITRAG MELDEN

  • 07.03.18

    Selbst mir als Schalke-Fan ist das schon auch langsam bisschen unangenehm. Aber sprich natürlich auch für den FCN.

    BEITRAG MELDEN

  • 07.03.18

    Jiep...nicht nur ne Fanfreundschaft sondern ne Art Ausbildungsverein für Schalke?! Langsam wäre es wirklich ein wenig lächerlich! Andererseits darf man nicht nur Schalke die \"Schuld\" geben, schließlich gehören der Spieler und der abgebende Verein auch dazu

    BEITRAG MELDEN

    • 07.03.18

      Blablupp! Lächerlich sind hier nur solche unreflektierten Kommentare. Als Nürnberg damals mit Rakovsky und Korczowski zwei Toptalente aus der Knappenschmiede für "lau" bekommen hat, hat es doch keinen gestört. Wir reden von drei Spielern in drei Jahren, die fair bezahlt wurden und die Verhandlungen mehr als freundschaftlich abliefen...

      BEITRAG MELDEN

    • 07.03.18

      1. \"Blablupp\" ist jetzt auch nicht unbedingt reflektiert.
      2. Rakovsky und Korczowski (www.transfermarkt.de) halten den Vergleich zu etablierten BuLi-Profis wie Burgstaller und Schöpf nicht stand.
      3. weil es bei guten Dingen immer ein drittens geben sollte ;-)

      Ich finde es einfach fragwürdig einen befreundeten Club nach einem evtl. Aufstiegsjahr zu schwächen, wenn man ihm wichtige Säulen wegkauft... Das gehört sich nicht - auch nicht im Profigeschäft. Es sollte nach wie vor anständig miteinander umgegangen werden!

      BEITRAG MELDEN

    • 07.03.18

      Blablupp war eine Interjektion und keine Stellungnahme. Rakovsky & Korczowski halten dem schon Stand, denn sie waren mit die Jahrgangsbesten. Das ein Spieler der sich bei Schalkes Profis durchgesetzt hat, nicht zu Nürnberg wechselt, ist klar. Man kann solch einen Spielerfluß nicht über den Klassenunterschied bewerten.

      Wenn ich schon wieder das "Club schwächen" lese. Leute, dass muss euch doch selbst langweilig werden. Wenn du in den Supermarkt gehst und ne Tüte Milch kaufst, machst du dir dann auch Sorgen die Molkerei zu schwächen? Schwächen! Ein Irrsinn, wenn man bedenkt dass Schalke mit den Schöpf-Millionen den Club damals aus großer finanzieller Not geholfen und den 4fachen Marktwert bezahlt hat.
      Wenn das nicht "anständig" miteinander umgehen ist, dann weiß ich auch nicht. Aber hier (un woanders leider auch) bastelt man sich eh gerne die eigene Realität zusammen... Habe auch noch nie ein schlechtes Wort über Transfers von beiden Seiten gehört. Aber das schafft der gemeine Pöbel dann schon. Die haben eh viel mehr Einblick ;) /s

      BEITRAG MELDEN

    • 07.03.18

      Ok, ab wann beginnt denn bei dir die Schwächung eines (befreundeten) Clubs? Das Abwerben von 2 Stammspieler von Club A nach B pro Saison? Da gibt es offensichtlich unterschiedliche Empfindungen... ab welcher Grenze ich persönlich von einer eher einseitig geprägten Interessenswahrung spreche, hängt von meinen persönlichen ethischen Vorstellungen ab. Der eine legt die Messlatte in Punkto Fairness hoch der andere tiefer.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.03.18

      Nie. Es gibt keine "Schwächung" von Clubs. Zumindest nicht im professionellen Fussball. Was soll das sein?! Und was hat das mit "befreundeten" Clubs zu tun? Das ist genauso Quark. Es gibt historisch oder emotional entstandene Fanfreundschaften, das war's. Und die wird zwischen Schalke und Nürnberg fair gelebt. Keine Ahnung was du für "ethische Vorstellungen" hast, aber sie müssen sehr flexibel sein, wenn du Fanatiker des professionellen Fussballs bist.

      Was das mit der Fairness soll, weiß ich nicht. Anscheinend liest du nicht gern zu Ende. Ich habe nie gehört, dass Nürnberg sich über unfaire Verhandlungen oder zu geringe Ablösen beschwert hat. Im Gegenteil (s.o.) das Beispiel Schöpf.

      "einseitig geprägten Interessenswahrung" pfff. Wieviele Zweitliga-Kicker hast du denn für 5Mio wechseln sehen?

      BEITRAG MELDEN

  • 07.03.18

    Find ich auch nicht okay, dass sie einen bestimmten Verein so zerrupfen. Zudem ist es ja okay, sich punktuell mit Zweitligaspielern zu verstärken und da können auch richtige Granaten draus entstehen, aber man will CL spielen. Deswegen sollte man das nicht zur Dauerlösung machen. Denke eher, dass der Kader nächste Saison Qualität in der Spitze braucht und nicht in der Breite.

    BEITRAG MELDEN

  • 07.03.18

    aber was zu Bayern sagen... das sind die Richtigen.

    BEITRAG MELDEN

  • 07.03.18

    Und dann word einem eine fanfreundschaft zu so einem scheiss verein aufgezwungen. Nur der fcn!!

    BEITRAG MELDEN

  • 07.03.18

    Ich muss sagen, dass ich das Anführen der Fanfreundschaft (und dem damit verbundenen Vorwurf an Schalke) in diesem Zusammenhang nicht nachvollziehen kann.
    Zum einen handelt es sich ja um eine FAN-Freundschaft, die seit vielen Jahrzehnten etabliert ist. Dass das Management des Vereins heutzutage nicht sagen kann, dass es auf die Verpflichtung bestimmter guter Spieler verzichtet, weil die Fans gut miteinander auskommen, sollte eigentlich kein Grund zur Verwunderung sein.
    Zum anderen ist es ja keinesfalls so, dass Schalke den Nürnbergern irgendwelche Transfers aufzwingt. Wenn ein Verein sich dazu entschließt einen Spieler zu verkaufen, dann wird er eine aus seiner Sicht adäquate Vergütung aushandeln. Wenn man der Ansicht ist, dass man den Spieler eher braucht als das Geld, dann verkauft man eben nicht und lässt den Spieler unter Umständen später ablösefrei ziehen. Ein Phänomen, das auf Schalke ja bekannt sein sollte.

    Dementsprechend sollten Transfers zwischen Nürnberg und Schalke eigentlich keinen Einfluss auf die Fanfreundschaft haben. Wenn überhaupt können Nürnberger die Transferpolitik ihres Vereins hinterfragen. Der aktuelle Tabellenplatz der Nürnberger sollte jedoch zeigen, dass die bisherigen Entscheidungen auch nicht völlig daneben gewesen sein können...

    BEITRAG MELDEN

  • 07.03.18

    Ganz ab von dem Ding zwischen Schalke und dem Club würde ich mich gerne Löwen als Spieler widmen: Er ist für mich nämlich das heißeste Eisen der zweiten Liga. Ich gehe soweit zu sagen, dass er Nationalspieler Deutschlands wird. Der gehört definitiv in Liga 1, wobei ich vom Aufstieg des Clubs ausgehe. Selten habe ich so einen polyvalenten, spielintelligenten Spieler gesehen. Er hat ein super Stellungsspiel, weiß seinen Körper einzusetzen, ist relativ pressingresistent und als i-Tüpfelchen kommt ein hervorragender Distanzschuss. Ich weiß gar nicht, was seine beste Position ist. In eine Dreierkette passt er hervorragend, alleiniger 6er traue ich ihm zu, Doppel-6/8 würde auch exzellent passen und AV passt - für einzelne Spiele ist auch MS, HS oder Flügel möglich. Ein Spieler, wie ihn sich jeder Trainer wünscht. Dazu in einem Alter, in dem er sich noch prächtig entwickeln kann. Durch seine Polyvalenz könnte ich mir vorstellen, dass er in Katar dabei ist - das hängt aber natürlich von den richtigen Schritten in Zukunft ab. Bei welchem Erstligisten kann er den nächsten Schritt gehen? Auch ist eine Entwicklung nie stringent, so dass meine Prognose natürlich gewagt ist. Ich wollte die Diskussion nur in eine "vernünftige" Richtung lenken.
    Er könnte beispielsweise Meyer ersetzen auf Schalke

    BEITRAG MELDEN