Eintracht Frankfurt | 1. Bundesliga

Willems deutet via Social Media seinen Abgang an

19.09.2020 - 13:00 Uhr Gemeldet von: pointR | Autor: Bennet Stark

Adi Hütter, Cheftrainer von Eintracht Frankfurt, ließ die Zukunft von Jetro Willems zuletzt offen. Der aktuell an einem Kreuzbandriss laborierende Spieler müsse selbst entscheiden, ob er bei der SGE bleiben möchte oder nicht. Falls er sich für einen Verbleib entscheide, "dann wird es auch die Möglichkeit geben, dass er hierbleibt".


Doch aktuell deuten die jüngsten Social-Media-Aktivitäten des Linksverteidigers doch stark daraufhin, dass er die Frankfurter noch in diesem Sommer verlässt. So schrieb der Niederländer auf seiner Instagram-Seite: "Texting them that i'm coming" und via Twitter "Omw", was so viel bedeutet, dass er "auf dem Weg" ist.

In Frankfurt würde es für Willems schwer werden

Als mögliches Ziel wurde schnell Newcastle United ausgemacht. An den Premier-League-Klub war Willems schon in der vergangenen Saison ausgeliehen und zählte dabei bis zu seinem Kreuzbandriss Mitte Januar zu den Leistungsträgern im Team. Nun könnte seine Rückkehr auf die Insel bevorstehen.

Aus Sicht des Spielers würde ein Wechsel auch durchaus Sinn ergeben. Auf der linken Seite, auf der Willems spielt, ist klar Filip Kostic der gesetzte Mann bei der Eintracht. Zudem wurde in diesem Sommer Steven Zuber als Back-up geholt. Und da Willems nun schon fast acht Monate ausfällt, dürfte es für ihn sehr schwer werden, in der laufenden Spielzeit auf ausreichend Spielzeit zu kommen.


AKTUELLE THEMEN DES VEREINS
Kevin Trapp © imagoimages / Kessler-Sportfotografie
Stammkeeper Trapp fällt kurzfristig aus

Ellyes Skhiri © imagoimages / Laci Perenyi
Frankfurt streckt Fühler nach Skhiri aus
Kevin Trapp © imagoimages / Kessler-Sportfotografie
Trapp gegen die Bayern wohl ein­satzbe­reit