19.08.2019 - 18:48 Uhr Autor: Robin Meise

Nach den jüngsten Verpflichtungen von Ivan Perisic, Michaël Cuisance und Philippe Coutinho könnte der FC Bayern München möglicherweise noch mal auf dem Transfermarkt tätig werden. Laut "Bild"-Informationen sollen die Süddeutschen Interesse an Emanuel Vignato vom Serie-A-Absteiger Chievo Verona bekunden.


Wie Gianluca di Marzio berichtet, sollen die Münchener den Italienern bereits eine erste Offerte für den jungen Flügelflitzer unterbreitet haben, zu einer Übereinkunft kam es demnach jedoch noch nicht. An Chievo Verona ist der 18-Jährige noch bis 2020 gebunden. In der abgelaufenen Saison kam er im Profibereich zu zehn Einsätzen.

Neben dem FC Bayern zeigen wohl auch Sampdoria Genua und der AC Mailand Interesse an dem italienischen U19-Nationalspieler.

Quelle: bild.de

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

25% KAUFEN!
58% BEOBACHTEN!
16% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 19.08.19

    Ich dachte die ganzen Enten hören jetzt endlich mal auf..

    BEITRAG MELDEN

  • 19.08.19

    Dachte wir wären jetzt endlich durch mit Coutinho...

    BEITRAG MELDEN

    • FC Bayern München
      BavariaFantastica
      6 Fragen 481 x gevotet
      BavariaFantastica
      19.08.19

      Nope...laut Master Brazzo bleiben sie bei den Transfers offen bis zum Deadline-Day.

      BEITRAG MELDEN

  • 19.08.19

    Ich dachte erst, es handelt sich um einen neuen Sponsor. Vignato klingt wie ein italienischer Pasta-Hersteller.

    BEITRAG MELDEN

  • 19.08.19

    Aber so ein junger talentierter Spieler auf rechts außen wäre doch gar nicht so doof oder nicht? Ich mein links kann Coman, Perisic und Cou spielen, aber rechts eigentlich nur gnabry und notfalls Coman. Fände da einen rechten Außenspieler mit Entwicklungspotential nicht schlecht. Hab Mal den Brazzo gemacht und mir YouTube Videos von ihm angeschaut, das fand ich jetzt, soweit man das beurteilen kann an so Videos, echt in Ordnung.

    BEITRAG MELDEN

    • SerginhoLaus 1 Frage 167 x gevotet
      SerginhoLaus
      19.08.19

      Den Brazzo machen👌

      BEITRAG MELDEN

    • 19.08.19

      Davies kann notfalls auch mal in der BuLi auf rechts aushelfen wenn es denn nötig ist. Bei ner Verletzung von Gnabry dann halt Coman auf rechts. Auch wenn ich absolut dagegen bin, Müller ist ja wohl auch ein Ersatzkandidat für die rechte Aussenbahn.

      Wenn man ihn verpflichten würde, dann wohl zuerst für die zweite Mannschaft.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.08.19

      Den Brazzo machen klingt aber sowas von nach flottem Otto...

      BEITRAG MELDEN

    • 20.08.19

      @Randy, neuer könnte sicherlich auch auf rechts spielen. Ist nur die Frage, wie erfolgreich das ganze ist.

      BEITRAG MELDEN

  • 19.08.19

    Meddl Loide! Bayern kauft etzala alle Spieler die wos geben tut dadzächlich

    BEITRAG MELDEN

  • 19.08.19

    Ey man, bitte bitte bitte einen 6er kaufen!!!

    Stellt euch Thiago und coutinho im Mittfeld vor mit einer guten Absicherung nach hinten, außen coman und gnabry und lewandowski vorne. Traumhaft!!

    Als jungen Außenstürmer hat man Davies und nächstes Jahr hoffentlich Sané. Da braucht man jetzt keinen mehr. Perisic ist ja auch noch da

    BEITRAG MELDEN

    • 19.08.19

      Das predige ich auch ständig. Thiago ist auf der 6 einfach komplett verschenkt+ seine Risikopässe sind da einfach tödlich. Roca, Thiago, Coutinho und über die außen Gnabry + Coman + Lewa vorne drin... Man das wär was.

      BEITRAG MELDEN

    • BEITRAG MELDEN

    • BEITRAG MELDEN

    • 20.08.19

      @martinez20: Du vergisst deinen Namenskollegen. Er ist doch genau der defensive 6er, der für diese Aufgabe der Richtige wäre. Ich sehe keinen Grund, ihm dort nicht mehr zu vertrauen. Hat seine Sache letzte Saison, wenn er dort gespielt hat, immer noch super erledigt wie ich finde. Der Javi wird mir hier viel zu sehr vergessen, finde ich schade. Lasst ihn mal den Abräumer machen und den Maestro und den Magier davor miteinander spielen. Rein von der Theorie geht einem da schon mal das Herz auf und Schalke bekommt schon leichte Schnappatmung vor Samstag 😄😉

      BEITRAG MELDEN

    • 20.08.19

      Wäre auch für Roca, aber die Coutinho Verpflichtung klingt für mich eher wieder nach einer 10 (Backup/Rotation Müller), dahinter/daneben ein B2B Spieler (Goretzka/Tolisso) und Thiago (Backup/Rotation Martínez). Damit könnte ich persönlich als Fan auch leben.

      Dass Thiago auf der Position verschenkt wäre, sehe ich nicht so. Das beste Spiel, das Thiago meiner Meinung nach im Bayerntrikot je gespielt hat, war auf der alleinigen 6 in Madrid. Das Gesamtkonstrukt muss einfach passen, dann kann das Thiago schon spielen. Coutinho könnte dafür ein guter Faktor sein. Ein Mittelfeld aus Thiago, Goretzka und Coutinho fände ich schon ziemlich nice.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.08.19

      Thiago hat ja defensiv auch wohl zugelegt, finde ich auch. Aber beruhigen würde es mich auch, wenn neben ihm jemand rein für die defensiven Aufgaben eingeteilt ist und er dann je nach Bedarf mit zu Coutinho aufrücken kann, ohne dass er hinten aufpassen muss. Aber sicherlich ist das auch alles vom Gegner abhängig. Gegen Do bspw. würde ich Thiago niemals alleine auf die 6 stellen sondern einen Martinez den Staubsauger machen lassen. Denke Thiago und Coutinho werden ihre Rollen da schon finden. Gegen nicht so konterstarke Teams kann man es sicherlich auch ohne diese Absicherung machen. Dann muss die Abwehr aber halt besser funktionieren und ein Herr K. rechts auch mal seine defensiven Aufgaben erfüllen. Aber das ist ein anderes Thema. Auf jeden Fall verspüre ich eine gewisse Vorfreude auf das erste Spiel mit Coutinho. Bin echt gespannt, wie er startet. Scheint ja eher introvertiert der Junge. Mal schauen, ob er sich bei Standards traut sich den Ball zu schnappen 😉

      BEITRAG MELDEN

    • 20.08.19

      Ja aber Leute stellt euch Mal das kreative Leuchtfeuer an, wenn Thiago auf der 8 und Cou auf 10 spielt. Das kreative fehlt mir halt sehr bei Tolisso. Aber bin eh kein so Tolisso fanboy. Dann hätte ich lieber sanches oder Gore in der S-11.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.08.19

      Ich könnte mir schon vorstellen, dass Tolisso das Zeug hat, ein guter defensiver 6er zu werden. Ich sehe das ansonsten genau so wie du. Thiago und Coutinho müssen zusammen spielen und daneben/dahinter muss ihnen jemand den Rücken freihalten. Sehe nach wie vor Martinez als am geeignetsten dafür.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.08.19

      Sehe ich auch als am geeignetsten aber eben nicht als Optimallösung. Aber anscheinend sehen das die Bayern Verantwortlichen nicht so oder wollen Thiago unbedingt auf der 6 haben was in meinen Augen ein Fehler ist.

      BEITRAG MELDEN

  • 19.08.19

    Bayern braucht nen echten abräumer auf der 6 und nicht so viel Material für die 2.

    BEITRAG MELDEN

  • 19.08.19

    Wenn Martinez fit wird wäre der perfekte Abräumer. Sicherlich etwas in die Jahre gekommen, aber brutal stark.

    BEITRAG MELDEN

    • 19.08.19

      Ein 6er muss aber mehr können als nur abräumen, sieht man in der Weltspitze ganz klar. Gute Pässe und Übersicht und leider auch etwas Tempo sind unabdingbar, und das fehlt Javi leider sehr

      BEITRAG MELDEN

    • 19.08.19

      Martinez wirkt zwar, als könnte er nicht laufen oder passen, wird da aber so sehr unterschätzt. Jupp hat den nicht umsonst unbedingt haben wollen. Busquets ist auch nicht der schnellste, war aber immer einer der besten auf der Position.

      BEITRAG MELDEN

    • Ka_Sus 1 Frage 341 x gevotet
      Ka_Sus
      19.08.19

      Vidal? 😬

      BEITRAG MELDEN

    • 20.08.19

      In der Kombi Martinez/Thiago auf einer angenommenen Doppel6 müsste Martinez sicher nicht das Spiel aufbauen und die feinsten Pässe spielen, das würde sein Nebenmann machen. Hat 2013 mit ihm und BS31 auch bestens funktioniert, klare Rollenverteilung eben. Ich denke, dass Javi weiterhin der absolut Richtige ist in Sachen defensiver 6er. Einem Tolisso traue ich die defensive Rolle auch zu, sollte man ihn dafür begeistern können.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.08.19

      "Jupp hat den nicht umsonst unbedingt haben wollen"

      Jupp wollte ihn für eine Doppel-6, die mittlerweile immer weniger gespielt wird. Das ist mittlerweile auch 7 (!) Jahre her. In dieser Zeit spielte bspw. auch noch ein Sven Bender (mittlerweile auch IV in Leverkusen) bei Klopp auf der 6. Stell dir heute mal bei Klopp einen solchen Spielertypen im Mittelfeld vor. Der Fußball hat sich einfach entwickelt und auf höchstem Niveau reicht das für Martínez im Mittelfeld einfach nicht (mehr), weshalb er auch in der spanischen Nationalmannschaft so gut wie keine Chancen auf Nominierungen hat. Selbst Heynckes ließ ihn in der Saison 2017/2018 im Rückspiel gegen Real draußen, weil Martínez bei der Hinspielniederlage (wie so oft zuletzt) viel zu behäbig war. Als Backup für 6 und IV noch immer ein richtig wichtiger Spieler, aber mehr aus meiner Sicht halt nicht mehr.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.08.19

      Naja, du unterschlägst aber nun auch das Hinspiel gegen Liverpool aus der letzten Saison, in dem er die Liverpooler zur Verzweiflung gebracht hat, weil er alles mögliche abgeräumt hat. Und wenn ein Spiel gegen Liverpool nicht höchstes Niveau ist, dann weiß ich nicht was hohes Niveau ist. Natürlich muss alles miteinander funktionieren. Aber für mich persönlich bleibt er erste Wahl wenn es um einen defensiven 6er in Bayerns Aufstellung geht. Sieht halt jeder verschieden und das ist ja auch gut so 😉

      BEITRAG MELDEN

    • 20.08.19

      Nein, was unterschlage ich da? Gegen den Ball und im Zweikampf ist Martínez eine absolute Maschine und deshalb mag ich ihn ebenfalls sehr... Aber wie oft gelang es den Bayern im Hinspiel in Liverpool FUßBALLERISCH etwas entgegenzusetzen und spielerisch Druck auszuüben? Da heißt es dann aber gleich wieder "aber das lag ja nicht nur an Martínez". Natürlich lag das nicht nur an Martínez, aber er ist dafür eben der größte Faktor als 6er.

      Was war dann zu sehen? Klopp stellte Thiago zu und drückte Martínez vermehrt in den Spielaufbau, da dieser ganz klar Bayerns Schwachstelle in Ballbesitz ist. So hat Klopp gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Thiago ist als einziger Aufbauspieler viel einfacher aus dem Spiel zu nehmen als wenn der Aufbau flexibel gestaltet werden kann und über Martínez bekam Klopp seine Ballgewinne (muss nicht mal durch direkte Fehlpässe gewesen sein, aber durch unkreative, wenig raumgewinnende Bälle, die Klopp früher oder später mit seinem Pressing zustellt). Konsequenz war viel zu frühe Ballverluste, zu wenige Entlastungen... Bayern war so (fußballerisch) komplett Schachmatt gesetzt. Wenn du wirklich den Anspruch hast wieder mit den Großen mitspielen zu wollen, dann kannst du nicht mit einem Martínez auf der 6 auflaufen, fußballerisch die weiße Fahne hissen und darauf hoffen, dass vorne mal ein Standard gut geht. Im Hinspiel in Liverpool sah das zwar gut aus, aber im Rückspiel hat es deutlich gezeigt, dass das nicht reicht.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.08.19

      Ich finde nicht, dass man fußballerisch die weiße Fahne hisst, sollte man einen Martinez defensiv agieren lassen und Thiago und Coutinho im Spielaufbau. Zweitgenannter käme jetzt als weiterer Aufbauspieler hinzu, der sich auch mal von etwas weiter hinten den Ball holt, sollte ein Thiago zugestellt und ein Martinez angelaufen werden. Und wenn dieser Coutinho dann auch noch bewacht werden würde, würde Platz auf den Flügeln entstehen. Ich persönlich finde zwei kreative Spieler wie Thiago und Coutinho im zentralen Mittelfeld völlig ausreichend, damit ist für mich der von dir genannte flexible Aufbau möglich. Aber als Rückhalt wäre mir dann ein rein defensiv agierender zweiter 6er halt lieber. Wir sehen es halt unterschiedlich. Sollte man mit einem 6er spielen gibt es sicherlich auch Gegner, gegen die ein Thiago dann den einzigen 6er geben kann, ich persönlich sehe ihn allerdings lieber, wenn er den Rücken frei hat. Ich denke das kommt ihm auch entgegen.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.08.19

      "Ich finde nicht, dass man fußballerisch die weiße Fahne hisst, sollte man einen Martinez defensiv agieren lassen und Thiago und Coutinho im Spielaufbau."

      Da unterscheiden sich unsere Ansichten eben. Ich finde schon, dass wenn du einen Spieler im Zentrum aufstellst, der keine Stärken in Ballbesitz hat, du eben einen Spieler weniger im Ballbesitz bist. Und das fürht halt dazu, dass 1.) die anderen einfacher aus dem Spiel zu nehmen sind und 2.) du hier Schwachstellen offenlegst, was für ein gutes Pressing ein gefundenes Fressen ist.

      Weltklassespieler auf dieser Position vereinen diese Eigenschaften mit einer guten Arbeit gegen den Ball (vor allem durch cleveres Räume schließen / insgesamt die Organisation gegen den Ball, für die nicht immer nur grätschen und beißen gefragt ist) und eben einem strukturierten, kreativen und zuverlässigen (am besten nahezu pressingresisten) Spielaufbau. Wenn du mal Busquets 90 Minuten bei seinem Spiel zuschaust, dann fällt ein so enormer Unterschied zu Martínez auf.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.08.19

      Ist halt Ansichtssache wie man es mag. Andere haben Alonso damals gefeiert, ich hab bei ihm fast nur Querpässe gesehen und defensive Fehler wegen fehlender Schnelligkeit. So sieht es jeder anders. Also was wäre dann für dich denn deine Wunschlösung? Ein alleiniger 6er Thiago oder eine Doppel6 mit einem spielstarken Partner neben Thiago a la Goretzka oder Tolisso? Nur aus Interesse. Busquets kann ich ehrlich gesagt nicht beurteilen, aber ich bin mir schon bewusst, dass der ein ganz anderer Spielertyp als Martinez ist, das ist klar. Aber auch hier kommt halt wieder die Geschmackssache. Ich mag diese klare Rollenverteilung a la Martinez/BS31 von "damals". Ich denke halt auch nicht, dass man damit nicht mehr erfolgreich spielen könnte.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.08.19

      Okay, wenn du bei Alonso nur Querpässe gesehen hast, dann unterscheiden sich unsere Ansichten so elementar, dass weitere Kommentare diesbezüglich nicht viel Sinn ergeben. :D Da unterscheiden sich unsere Ansichten schon sehr extrem (was ja kein Problem ist).

      Meine "Wunschlösung" wäre mit dem Coutinho Transfer, dass Thiago weiter auf der 6 spielt, danben/davor einer von den Pferdenlungen Goretzka und Tolisso Räume als B2B Spieler zurennt und man dazu einen Zauberfuß wie Coutinho auf der 8/10 hat. Ich kann mir vorstellen, dass das bezüglich Balance durchaus passen kann.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.08.19

      Nicht nur, fast nur 😄😉 Es ist aber nicht so, dass ich mir deine Wunschlösung nicht vorstellen kann. Halte ich aber schon für mutig mit Thiago als 6er. Zumindest gegen konterstarke Teams.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.08.19

      Gerade gegen konterstarke Gegner. Weniger Ballverluste = weniger gegnerische Umschaltmöglichkeiten. Zumal Martínez zuletzt einen immer langsamer werdenden Eindruck machte und seine Zweikampfstärke oftmals nur noch dann einbringen konnte, wenn man wie im Hinspiel gegen Liverpool tief stand. Bei gegnerischen Kontern kam er zuletzt immer weniger in Räume und Zweikämpfe...

      BEITRAG MELDEN

    • 20.08.19

      Ja du weißt aber schon, wie oft Bayern sich problematische Konter gefangen hat, wenn Thiago als alleiniger 6er mal einen Fehlpass gespielt hat? Passiert das weiter vorne und ein Martinez steht dahinter, finde ich das halt deutlich beruhigender. Aber wir drehen uns im Kreis. Jeder hat seine Ansicht. Egal wie sie am Ende spielen, Qualität ist im Mittelfeld auf jeden Fall genug vorhanden, egal für welche Ausrichtung.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.08.19

      Und wie viele Konter hat Bayern alleine beim 3:3 gegen Düsseldorf mit Martínez gefangen?

      So pauschal ist das nicht einfach zu beantworten, dass man mit oder ohne Martínez weniger anfälliger für Konter ist. Die Bayern hatten letzte Saison oftmals Probleme bei Umschaltbewegungen. In der zweiten Saisonhälfte setzte man wieder vermehrt auf Martínez, man stand insgesamt tiefer. Das ist dann genau Martínez' Ding sich da reinzubeißen. Aber über kurz oder lang kann das nicht Bayern Münchens Anspruch sein (meine Meinung!).

      Die Richtung geht in dieser Saison wieder recht klar dahin, dass man höher stehen will, früher attackieren, dominanter auftreten möchte. Ob und wie das auf Dauer funktionieren wird, bleibt abzuwarten. Ich bin allerdings der Meinung, dass das mit Thiago auf der 6 durchaus passen kann. Für mich war eines der besten Spiele in der jüngeren Vereinsgeschichte beim 2:2 in Madrid (man munkelt mit CR7, Vazquez und Bale auch recht konterstark) und dort machte Thiago auf der 6 ein überragendes Spiel hinter James und Tolisso.

      BEITRAG MELDEN

    • 20.08.19

      Ich denke man kann für beide Szenarien positive und negative Spiele als Beispiele finden. Die eine richtige Lösung wird es wohl nicht geben. Ich denke sowieso, dass wenn die Jungs, gerade Thiago und Coutinho, sich verstehen, im Vorfeld alles mögliche als System eingeblendet werden kann und das egal ist. Das regeln die dann schon auf dem Platz 😉

      BEITRAG MELDEN

    • 20.08.19

      Darauf können wir uns einigen. Bayern muss auf diesem Gebiet insgesamt wieder zulegen, mehr Ordnung und Stablität reinbekommen, was nicht nur an der 6er Position festzumachen ist. Sollte das aber gelingen, wäre Thiago, Goretzka/Tolisso und Coutinho schon ein ziemlich feines Zentrum.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.08.19

      Nur noch so als Nachtrag. Wenn es stimmen sollte, dass Kovac sich noch einen defensiven 6er wünscht, was ja heute überall steht, dann finde ich, dass das nicht dafür spricht, dass Thiago für ihn ein alleiniger 6er ist. Warum würde er sonst noch einen DM haben wollen? Denke, dass ein Typ a la Roca dann neben oder halt alleine hinter Thiago spielen würde und für die Defensivarbeit zuständig wäre. Sieht zumindest stark danach aus wenn die Ansichten wirklich so sind.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.08.19

      Roca wäre für mich (perspektivisch) auch ein super Transfer. Ob er schon so weit ist, dass er Bayern direkt weiterhelfen würde, weiß ich nicht. Könnte dann auch eher eine Option hinter Thiago sein, um ihn langsam auf dieses Niveau zu bekommen. Wie dem auch sei, Roca ist für mich auch recht klar ein Spielertyp, der nicht nur "für die Defensivarbeit zuständig wäre". Es wäre ein guter Spieler, der beides vereinen kann. Nur beim Niveau, welches er schon erreichen kann, bin ich mir noch nicht ganz so sicher.

      BEITRAG MELDEN