Erling Braut Haaland | Borussia Dortmund

Bahnt sich ein Hakimi-Deal mit Real Madrid an?

18.04.2020 - 11:17 Uhr Gemeldet von: azfrankie | Autor: Robin Meise

Erling Braut Haaland konnte nach seinem Transfer vom FC Red Bull Salzburg (20 Mio Ablöse) zu Borussia Dortmund direkt überzeugen. Der bullige Angreifer erzielte in seinen bisherigen acht Bundesligaspielen bereits neun Tore und bereitete zwei weitere Treffer vor. Nun kommen die ersten Gerüchte über einen möglichen Abschied des Norwegers auf.


So soll Real-Profi Martin Ödegaard (21) laut einem Bericht der spanischen "AS" seinen Landsmann und Teamkollegen aus der Nationalmannschaft davon überzeugen wollen, seine Karriere im Anschluss an die aktuelle Saison bei Real Madrid fortzusetzen. Auch die guten Beziehungen zwischen BVB-Boss Hans-Joachim Watzke und Real-Präsident Florentino Pérez könnten einen vorzeitigen Wechsel offenbar begünstigen.

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie würde sich ein Transfer in diesem Sommer jedoch sehr schwierig gestalten. Die Kassen der Vereine leiden durch die fehlenden Einnahmen gewaltig, weshalb sich größere Ausgaben kaum umsetzen lassen. Eine in Haalands Vertrag verankerte Ausstiegsklausel über kolportierte 75 Millionen Euro soll zudem erst ab 2022 aktivierbar sein.

Ermöglicht ein Hakimi-Tausch einen Haaland-Wechsel?

Ein Szenario könnte laut der spanischen Zeitung daher ein Tauschgeschäft sein. Denn Borussia Dortmund ist daran interessiert Real-Leihgabe Achraf Hakimi in den eigenen Reihen zu halten. Das Leihgeschäft endet mit Ablauf der aktuellen Runde und würde Madrid hinsichtlich eines Haaland-Transfers wohl bei Verhandlungen in die Karten spielen.

Der Defensivakteur hat sich seit seiner Ankunft im Sommer 2018 zu einem Leistungsträger bei den Schwarz-Gelben entwickelt und ist aus der Mannschaft praktisch nicht mehr wegzudenken.

Ob sich ein solcher Deal letztendlich realisieren lässt, bleibt abzuwarten.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
3,10 Note
2,00 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
15
1
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
77% KAUFEN!
11% BEOBACHTEN!
11% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 18.04.20

    Quatsch...

  • 18.04.20

    „Das Leihgeschäft endet ebenfalls mit Ablauf der aktuellen Runde...“
    Worauf bezieht sich das „ebenfalls“?

  • 18.04.20

    Wäre für mich ein sehr schlechter Tausch.

  • 18.04.20

    Ist unwahrscheinlich das Dortmund wirklich so blöd ist. Fakt ist aber auch dass er nicht lange für den bvb spielen wird, wenn er seine Form behält.

  • 18.04.20

    Schon witzig, dass ausgerechnet Ödegaard jemanden von einem zeitigen Real-Transfer überzeugen will. Er sollte doch das beste Beispiel dafür sein, dass man erst später hinwechseln sollte.
    Auch die Entwicklung von Jovic sollte einem jungen Spieler nachdenklich stimmen.

    Eine entweder/oder Entscheidung zwischen Haaland und Hakimi sehe ich nicht kommen.
    Erstens war man sich bei Hakimi bewusst, dass er wahrscheinlich wieder geht nach 2 Jahren. Zweitens ist er natürlich eine Säule des Teams geworden, allerdings gibt es mittlerweile viele vergleichbare Spielertypen.
    Meiner Meinung nach sind robuste, schnelle und treffsichere Stürmer wie Haaland seltener geworden. Flinke Außenverteidiger, welche auch auf den Flügel einsetzbar sind, sind mittlerweile wieder mehr anzutreffen (Bspw. Alex Telles, Angelino, Roussillon, Max, Mukiele, Saka). Bzw werden Flügelspieler auch umgeschult ala Davies.
    Entweder der BVB einigt sich mit Real und Hakimi bleibt, oder sie holen eine Alternative wie der gehandelte Meunier.
    Haaland wird im Normalfall weiterhin bleiben. Abgesehen davon, dass hätte er zu Real gehen wollen das wahrscheinlich auch schon im Winter hätte tun können. Der Schritt zum BVB war ein sehr bewusst gewählter.

    • 18.04.20

      Finde deine Vergleiche etwas unpassend. Roussilion und Max spielen links, genau so wie Telles und saka( der defensiv übrigens riesige Probleme hatte bisher als LV). Einzig mukiele ist ein Rechtsverteidiger, aber ein ganz anderer spielertyp. Tatsächlich würde ich behaupten, dass es auf rechts wenig vergleichbare Spieler gibt wie TAA oder Wan Bissaka z.B.

      Unabhängig davon, dass ich dem Gerücht nicht sonderlichen großem Wert schenke, finde ich den Deal nicht so schlecht. Denn:

      Haaland hat so oder so eine AK und wird maximal über die nächste Saison noch zu halten sein, danach wird’s voll und ganz an haaland liegen, was er möchte. Einen Spieler auf dem Niveau und mit dem Talent eines Hakimis wird man auf dem Transfermarkt nicht finden. Meunier ist nicht schlecht, aber ist deutlich älter und mMn jetzt schon mindestens eine Klasse schlechter. Insbesondere wenn man davon ausgeht, dass der BVB weiter mit der 5er Kette und damit einhergehend sehr offensiven Aussenverteidigern agiert.

      Im Offensiven Segment fallen mir persönlich schon paar Alternativen ein wie Carlos vinicius, david, dembele, Osimhen die auch alle über ordentlich Potenzial verfügen.

      Im Endeffekt ist das Gerücht aber eh nicht ernstzunehmend, aber in Anbetracht an Haalands AK wäre ein solcher Deal nicht so schlecht. Vorallem wenn man im Gegenzug dann an Jovic angeln könnte, für den dann bei Real kein Platz mehr wäre. Aber dieser Gedanke würde sich vermutlich nur bei FIFA realisieren lassen...

    • 18.04.20

      Die Vergleiche waren schon bewusst ungeachtet ob links oder rechts gewählt, da es mir um den Spielertyp Defensiv/offensiv ging. Wollte damit sagen, dass dieser Position in den letzten Jahren mehr Aufmerksamkeit geschenkt wurde und mehr Dynamik auf der Position entstand. Gibt mittlerweile nicht mehr nur eine handvoll guter AV. Das es rechts insgesamt dünner aussieht stimmt allerdings.

      Ob Meunier jetzt eine Klasse schlechter ist, liegt im Auge des Betrachters. Sehe ich nicht zwingend so. Mag meines Erachtens aber auch ein Erfahrungsaspekt sein, weshalb Meunier eher abgeklärter und durchdachter auftritt im Defensivverhalten :)

      Der Punkt mit der Ausstiegssklausel trifft natürlich auch zu. Deine Stürmeralternativen sind alle gut gewählt und vom Typ auch vertretbar. Allerdings geht man hier eben wieder ein Risiko ein, da diese dann ja Nr.1 Stürmer wären. Bei Haaland weiß man jetzt, dass er in der BuLi funktioniert. Bspw. Osimhen kam ja gar nicht klar, könnte es mittlerweile aber vllt. David sehe ich eh bald in der Bundesliga, aber auch hier ist der Schritt von Belgien nach Deutschland ziemlich groß. Aber ja auch bei Haaland hättte ich gedacht, dass er die Halbe Rückrunde erstmal hinter Paco ist, kam dann ja anders :D

      Lassen wir uns einfach überraschen was passiert. Wahrscheinlich ist es auch abhängig von einer Sancho-Verlängerung oder Abgang und den dann vorhandenen finanziellen Möglichkeiten. Billig wird Hakimi nach den Leistungen in beiden Saisons definitiv nicht.

    • 20.04.20

      Angenommen Hakimi geht zu Real zurück und Dortmund bekommt keine Chance, ihn fest zu verpflichten. Dann würde doch auch ein Transfer von Odriozola denkbar sein. Zwar hat er sich bei Bayern nicht mit Ruhm bekleckert, aber ihn die von Rapha angesprochene Kategorie offensiver Außenverteidiger mit Potenzial passt er meiner Ansicht nach trotzdem. Zudem wäre er sicher günstiger zu bekommen als einige der anderen genannten Alternativen.

  • 18.04.20

    ...jetzt hat man endlich einen guten Stürmer mit Perspektive gefunden, und dann soll man ihn nach einer Halbserie wieder abgeben? Schwer vorstellbar...

  • 18.04.20

    Haaland jetzt wegzugeben, wäre schön dumm, aber für beide Seiten. Wir wissen alles welches Talent in ihm steckt. Aber kann er das auch bei Madrid mit den Superstars unter Beweis stellen? Beim BVB kann er das und kann sich weiterentwickeln.

  • 18.04.20

    Coronamärchen...

  • rundanny
    1 Frage 0 Follower
    rundanny
    18.04.20

    Ich sehe das ganze nicht so negativ für Dortmund. Ein Haaland-Wechsel wird allerspätestens im Sommer 2021 passieren - das ist unausweichlich und wenn Haalands Entwicklung weiterhin so rasant verläuft und nicht ins Stocken kommt, ist er wahrscheinlich sogar schon im Winter weg. Dank Ausstiegsklausel wird er auch für 75 Mio. wechseln - das wird nicht mehr werden (ist es bei Salzburg ja auch nicht). Wenn man dafür Hakimi fest verpflichten kann und noch zusätzlich etwas Geld kassiert, könnte das eine Win-Win-Situation für beide Seiten sein.

  • 18.04.20

    Dortmunds Braut

  • 18.04.20

    Vor allem mit dem Hintergrund der Coronakrise geht die Wahrscheinlichkeit auf 0% für so einen Tausch.
    Alle Mannschaften haben Probleme mit den Finanzen. Warum sollte der BVB ihren einzigen Mittelstürmer abgeben, dann müssen sie noch mal nach einem Stürmer suchen, das Geld haben sie aktuell nicht(bzw müssen sich zurück halten, weil die Zukunft aktuell für alle ungewiss ist) und einen adäquaten Ersatz werden sie auch nicht finden.
    Dann lasse ich doch lieber Hakimi gehen, wie es auch geplant war, und versuche diese Position zu ersetzen. Auch diese wird man wahrscheinlich nicht 1/1 ersetzen können.
    Aber lieber diese Position als die im Sturm.

  • 19.04.20

    Ziemlich unwahrscheinlich.
    Warum sollte Real JETZT so viel Geld ausgeben wenn keiner weiß wie und wann es weiter geht.
    Für Håland auch nicht klug, so viel er auch gezeigt hat, er könnte so enden wie Jovic, jede Woche eine neue Nachricht über eine Leihe.
    Für den BVB, in der jetzigen Situation nicht schlecht. Hakimi fest nach Dortmund klingt gut für Verein und Liga, dazu kann man super das Millionenpolster ausbauen für schlechte Zeiten, wie aktuell.

    Der BVB würde bei einem Transfer jetzt oder im Sommer als Gewinner dastehen, Stürmer gibt es genug.

    Meine Meinung...

  • 19.04.20

    Hab ich das richtig verstanden, dass es sich hier um reine Spekulationen einer spanischen Zeitung handelt ohne jeglichen Realitätsbezug? Wieso wird so etwas hier überhaupt veröffentlicht?

  • 19.04.20

    Dieser Tausch würde absolut keinen Sinn machen. Erst recht nicht, wenn die Ausstiegsklausel erst ab 2022 greifen würde. Mit Haaland hat man ein Jahrhunderttalent an Land gezogen, der sich bei Dortmund, wie er ja auch selber sagt, gut weiterentwickeln kann. Hakimi hat sich gut gemacht, hat aber mit Abstand nicht das Talent eines Haalands! Außerdem steht er nicht zu Dortmund, wie seine Aussagen ja deutlich gezeigt haben. Was soll man also mit so einem Spieler, der dann nach spätestens 2 Jahren sowieso abhaut? Außerdem hat er seine Schwächen, die unübersehbar im Defensivverhalten liegen. Ob da z.B. ein Meunier wirklich wesentlich schwächer wäre, ist zu bezweifeln.
    Wenn das mit der Ausstiegsklausel 2022 so stimmt, wäre Dortmund doch in einer Topposition! Er spielt noch ein Jahr in Dortmund, bringt den BVB in der CL weiter (was so ca. 60 Millionen Euro einbringen sollte) und dann nach der nächsten Saison kann das Wettbieten losgehen. Da ist die Ausstiegsklausel dann überhaupt kein Faktor mehr. Da wird es dann einen Bieterstreit geben und Dortmund wird sich entspannt den Höchstbietenden aussuchen können. Und da wird dann ein deutlich höherer Betrag fließen als die angeblich 75 Millionen!

  • 19.04.20

    Odegard kann ihm bestimmt überzeugen...

  • 19.04.20

    Hakimi und Jovic für Haaland