FC Bayern München | 1. Bundesliga

Beste Karten für An­ce­lotti-Nachfol­ge?

29.09.2017 - 09:54 Uhr Gemeldet von: Ulrich Hoeneß | Autor: Kristian Dordevic

Perspektivisch wurde Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann in der jüngeren Vergangenheit quasi schon als designierter, künftiger Cheftrainer des FC Bayern gehandelt. Dass er die in München nach der 0:3-Niederlage gegen PSG kurzfristig entstandene Vakanz auf dem Posten nun mitten in der Saison füllt, wird weitgehend aber nicht erwartet.


Auch TSG-Sportdirektor Alexander Rosen schob das Thema am Rande des Europa-League-Spiels gegen Razgrad (1:2) deutlich beiseite. Er könne gar nicht zum Ausdruck bringen, wie gering die Wahrscheinlichkeit eines Wechsels sei.

Als naheliegende Lösung für die Bayern stößt man unausweichlich auch auf Thomas Tuchel. Der 44-jährige Taktikexperte wurde kurz nach dem Pokalsieg mit Borussia Dortmund beurlaubt und steht bislang ohne neuen Arbeitgeber da.

Und tatsächlich soll Tuchel, der in der bayrischen Landeshauptstadt eine Wohnung hat, laut Informationen von "Sport Bild" und "Bild" die besten Karten haben, beim Rekordmeister die Nachfolge des entlassenen Chefcoaches Carlo Ancelotti anzutreten.

Das letztgenannte Blatt hat darüber hinaus erfahren, dass an der Säbener Straße eine eher unerwartete Variante zur Debatte steht: Demnach denke Präsident Uli Hoeneß über eine bis Saisonende angelegte Doppellösung mit Ex-Profi Mehmet Scholl und Hermann Gerland nach.

Der Letztgenannte war bis vor einiger Zeit Assistenztrainer und ist jetziger Leiter des Nachwuchszentrums, Scholl trainierte einst die Münchner Amateure und arbeitete zuletzt als TV-Experte.

Quelle: bild.de

  • KOMMENTARE
  • 29.09.17

    Weiß nicht wirklich was ich davon halten soll... entweder es passt richtig gut oder es geht richtig in die Hose...

  • 29.09.17

    Zweifelsohne ein sehr guter Trainer. Aber wer mit Aki einen Machtkampf führte, wird bei Bayern sicherlich noch schlechtere Karten haben.

  • 29.09.17

    hoffe, das passiert nicht. würde sonst bayern plötzlich etwas mögen. :o auch viele meine bayern-kollegen wollen das nicht sehen.. aus dem umgekehrten grund. immer noch dümmster move ever vom bvb, ihn entlassen zu haben.

  • 29.09.17

    für den FCB wäre Tuchel wohl sowas wie der Jackpot. Zwischenmenschlich kann es Probleme geben, aber das wird von Außen auch gern überschätzt. Ich glaube TT ist einer der besten Trainer überhaupt, auf allen Ebenen. Wenn es also so kommt; Glückwunsch dem FCB. Wenn nicht; Puh, Glück gehabt (mein schwarz-gelber Gedanke).

  • 29.09.17

    Als Taktikfuchs passt Tuchel perfekt für das Team, besonders weil er auch wie gewünscht die jungen Spieler Coman, Tolisso, Rudy und Süle wunderbar intergrieren wird.

    Aber Hoeneß/rummenigge werden so gar nicht mit Tuchels Art klar kommen...

  • 29.09.17

    Uli, Kalle und Thomas, das kann ordentlich Zündstoff geben. Rein sportlich betrachtet aber ein super Trainer der den Bayern sicherlich auch gut tun wird.

  • 29.09.17

    Denke das Tuchel die besten Karten hat, irgendwie würde es auch passen. Die Bayern hatten schon viele eigenwillige Trainer die zu großen Erfolg führten und Thomas kann sicherlich einer davon werden.

  • 29.09.17

    Scholl und Gerland bis Saisonende und dann Nagelsmann, wäre mir lieber.

    • 29.09.17

      Betr.: "Scholl und Gerland bis Saisonende und dann Nagelsmann, wäre mir lieber."

      Halte ich auch für die wahrscheinlichere Variante.
      Zumal Scholl doch gerade erst seinen TV-Vertrag gekündigt hat und es angeblich ja schon seit dem Sommer "atmosphärische Störungen" bei den Bayern gibt...
      Also ein Schnellschuss scheint die Trennung von Ancelotti nicht zu sein.

  • 29.09.17

    Ich würde es richtig feiern, auch wenn ich (wie des Öfteren) wohl zu der Minderheit gehöre, die das so sieht. Was den "Machtkampf mit Aki" betrifft, kann ich das nicht wirklich so unterschreiben. Grundsätzlich kennt niemand Internas von uns, aber wer mit Guardiola (dem wohl größten Dickkopf) erfolgreich zusammenarbeiten kann, sollte das mit Tuchel auch hinbekommen.

    Zudem wäre das richtig, richtig, richtig gut für die ganzen jungen Spieler im Kader, die unter Ancelotti nie wirklich ihr Potenzial abrufen konnten. Wenn ich sehe, was Tuchel aus Weigl und Pulisic machte, dann kann ich es kaum abwarten, bis Sanches wieder zurückkommt oder nächste Saison Gnabry da sein wird. Kimmich eventuell wieder auf der 6 nächstes Jahr. Tolisso, Coman, alles Spieler die noch so einen großen Schritt gehen könnten. Und sollte es nicht klappen, ist Nagelsmann in ein paar Jahren noch immer ein junger Trainer. Auf gehts, Uli.

    • 29.09.17

      wie so häufig muss die minderheit nicht immer die weniger überzeugenden argumente haben.. ;) du siehst das schon genau richtig mmn. http://www.sueddeutsche.de/sport/fc-bayern-ancelotti-hat-die-bayern-kabine-verloren-1.3688061 (good read!) in der konsequenz des artikels wird auch klar, dass tt eigentlich der ideale mann wäre..

    • 29.09.17

      Habe es nur kurz überflogen, aber gönne mir den Artikel später noch. ;-) Schätze es aber auch so ein, dass es wohl auch zwischenmenschlich nicht wirklich passte. Müssen sich nicht alle immer freudig in den Armen liegen, wenn der Trainer Erfolg hat und jeden Spieler, jeden Tag besser macht (wie das bspw. bei Guardiola der Fall war), dann respektieren die Spieler den Trainer auch wenn dieser seine Linie durchzieht, da sie wissen, da steckt ein Plan dahinter. Bei Ancelotti scheint jetzt aber weder das eine noch das andere wirklich gepasst zu haben und das überrascht mich nun doch selbst ein wenig.

    • 30.09.17

      http://www.spiegel.de/sport/fussball/uli-hoeness-tritt-gegen-carlo-ancelotti-nach-stil-kann-man-nicht-lernen-a-1170661.html
      und das noch an diejenigen, die den großen fcb vor tuchels charakter (absurd!) warnen wollen.. vllt. sollte man es mal andersrum versuchen?! ;) viel spaß beim lesen!

  • 29.09.17

    Guter Trainer und spitzen Taktiker ohne Zweifel!
    Aber bei den Bayern, das kann unmöglich funktionieren. Eine Diva die Diven trainieren soll und auch noch Diven in der Führungsriege vor sich hat...
    Das hat doch schon bei Dortmund mit nur einer einzigen anderen Diva nicht funktioniert.
    ;-)

  • 29.09.17

    Klasse-Mann, Super-Fachmann, Stratege, aber: passt dennoch nicht zu Bayern.

  • BavariaFantastica
    2 Fragen 8 Follower
    BavariaFantastica
    29.09.17

    Tippe auf Nagelsmann, Winter oder im Sommer! So we die beiden Seiten sich Liebesbekundungen zugeworfen haben, wird er nicht abserviert Frage ist nur, ob FCB dem Willy bis Sommer vertraut

  • 29.09.17

    Dann soll er bitte aber auch den Schürrle wieder mitnehmen =)

  • 29.09.17

    Wäre halt Guardiola 2.0.

  • 29.09.17

    Falls es tuchel wird, denkt ihr, dass coman z.b. genau so chancen bekommt wie im 2 jahr unter calotti? Eigentlich ist ja tuchel dafür bekannt, jungen Talenten eine chance zu geben oder was sagt ihr?

  • 29.09.17

    tuchel oder nix!

    nee aber mal ernsthaft, man will einen deutschen trainer und die größte baustelle bei uns momentan ist dass wir taktisch völlig planlos wirken. nagelsmann aus seinem vertrag zu kaufen wird schwierig, außerdem ist der jetzt auch erst seit eineinhalb jahren im profigeschäft und hat bei seiner ersten station erfolg. will nicht sagen, dass er nichts kann, schon allein die art und weise wie hoffenheim fußball spielt spricht dafür, dass er ne menge kann, aber trotzdem sollte man ein bisschen vorsichtig sein.

    tuchel hat schon über einen längeren zeitraum und bei seiner zweiten station auch bei einem topclub bewiesen, dass er funktioniert. Er lässt ebenfalls taktisch eher anspruchsvollen fußball spielen und ist daher vielleicht auch besser geeignet, guardiolas erbe zu verwalten oder selbst richtungen festzulegen in die es gehen soll, als ein ancelotti das war. außerdem ist er halt momentan verfügbar und ich kann mir kaum vorstellen, dass er sich die gelegenheit entgehen lassen würde

  • 29.09.17

    Ähnlich wie Klinsmann jemand der alles nach seinem Willen verändern will oder nach seiner Ansicht "verbessern" will und damit natürlich langjährigen und erfolgreichen Mitarbeitern auf die Schuhe tritt und dadurch Machtkämpfe hervorruft.
    In München muss man sich den Herren Rummenigge und Hoeneß unterordnen.
    Wenn er Trainer von Bayern München werden sollte gebe ich dem ganzen nicht mal zwei Saisons!

    Mit Weitblick sollten die Bayern einen anderen Trainer wählen!
    Tuchel ist jemand für Vereine mit weniger starken Persönlichkeiten in der Führung, die sich ihm unterordnen!

  • 29.09.17

    Wenn alle Beteiligten mal ganz rational an die Sache herangehen und überlegen, dann wäre Tuchel + Bayern oder Bayern + Tuchel eine winwin-Geschichte.
    Das schafft man aber nur, wenn man rational ran geht und sich alle Beteiligten etwas zurücknehmen.
    Dann könnte die Geschichte ein Erfolg werden und für die Mannschaft wäre Tuchel super!!

    Ganz rational gesehen natürlich:-)

  • 29.09.17

    Was ist eigentlich mit Julian Nagelsmann? Klar steht er noch unter Vertrag aber wenn die Bayern rufen... ;)

    • 29.09.17

      ... dann wird Hoffenheim ihn einfach so ziehen lassen. Soll der Satzu wahrscheinlich enden.

      Vertrag bis 2021 - man kann mitten in der Saison mit einer beliebig hohen Ablöse rechnen (Im pril wurden von Hopp 400 Millionen gescherzt).

  • 29.09.17

    Sehe Ihn als die wahrscheinlichste Lösung, denn die Anzahl der Alternativen die sofort verfügbar wären ist ziemlich gering.
    Klar ist, und von Hoeness bestätigt, Sagnol bleibt nur bis nach der LSP, folglich sehr überschaubarer Zeitraum. Das heisst Kandidaten wie Nagelsmann und Klopp sind für die direkte Nachfolge raus, denn weder Hoffenheim noch Liverpool werden ihren Trainer mitten in der Saison abgeben. (Wären so die deutschsprachigen Kandidaten neben Tuchel).
    Heyneckes den viele Fans gerne sicher zurückhätten wird wohl nicht aus der Rente kommen, nur um dann sein eigenes "Denkmal" einzureissen. Er hat zum Zeitpunkt des maximalen Erfolges aufgehört und ist bewusst in Rente gegangen, sehe kein Argument wieso er jetzt nochmal für ein paar Monate übernehmen sollte nur um am Ende dann als "letztes Trainererlebnis" ne durchwachsene Saison hatte. Er kann am Ende ja nur verlieren.
    Ansonsten international erfahrene Trainer die aktuell auch frei wären würde mir nur Luis Enrique einfallen der eben schonmal durch Barca einen großen Club hatte aber glaube nicht dass er zu Bayern passt.

    Tuchel würde Hoeness denk ich gut passen, da er bekannt dafür ist junge Spieler zu integrieren (hat er beim BVB durchaus gezeigt), was für Ulli ja momentan ein wichtiger Baustein ist mit Blick auf Süle, Tolisso, Kimmich, Coman.
    Zudem ist er quasi die kleine deutschsprachige Kopie des Pep Guardiola der extrem taktisch, ehrgeizig und fast schon neurotisch alles durchplant und meist eher dazu neigt es so komplex zu planen, dass es einige Spieler überfordert. Zudem ist er sozial sicher genauso "kompliziert" wie Pep, um es mal höflich auszudrücken.

    Meine am Ende hatte Ancelotti ja anscheinend ja 5 Stammspieler gegen sich laut der Aussage von Hoeness (müsste also Kategorie Ribery, Robben, Müller, Lewandowski oder ähnliche sein), die Ihm am Ende den Kopf gekostet haben. Ist die Frage wie die Spieler reagieren wenn ein Tuchel auf einmal auch feststellt, dass es in seinen Augen mehr Sinn macht einen Coman auszubilden statt einen "Altherren" wie Ribery aufzustellen. (Bsp. wäre Dembele beim BVB der selbst nach anfänglich viele schlechten Spielen immer gesetzt war).

    Zudem hat Bayern noch 2 absolute Alphatiere in der Führungsetage sitzen und Tuchel ist bekanntermaßen jetzt auch eher ein Alphatier. Ob das gut geht oder wie lange ist ggf. auch die Frage, denn beim BVB hat er es mit nur einem Alphatier schon nicht so lange "stressfrei" ausgehalten.

    Wie gesagt als Dauerlösung die sofort verfügbar wäre ist Tuchel wohl der einzige Kandidat, ansonsten müsste Bayern quasi eine 3/4 Saison mit einem "Lückenbüsser" arbeiten und ich weiss nicht ob das auf sportlicher Sicht so gut wäre und kann mir nur schwer vorstellen, dass Ulli & Kalle am Tisch sitzen und sagen "Okay dann haken wir diese Saison mal ab und spielen dann erst am Sommer wieder ernsthaft mit", denn ich denke gerade in der entscheidenden Saisonphase ist es wichtig, dass Trainer und Mannschaft eine Einheit bilden wenn es in der CL Viertel/Halbfinale ansteht, die DfB-Pokal Entrunden und das Saisonfinale der BL ansteht und ich weiss nicht ob die Spieler sich so mitreissen lassen wenn Sie wissen, dass danach der Trainer bei dem Sie sich ein Standing erarbeitetet haben dann wieder weg ist. Bzw. jeder Ersatzspieler weiss ja in der Phase dann auch "wozu anstrengen, in 3 Wochen kommt ein neuer, dann werden die Karten neu gemischt".

  • 29.09.17

    Bitte nicht

  • 29.09.17

    Ich bin ganz klar für Scholl! Er hat Stallgeruch und Medienerfahrung!

    • 29.09.17

      Jetzt ernsthaft "Stallgeruch" aus einem RBL Thread geklaut? :D

      Aber wär dann immerhin der erste Bayer der mit nem Dacia zum Training kommt :D

    • 29.09.17

      Stallgeruch war mir schon länger geläufig.

      Scholli machts auch ohne Laptop, wie Ottmar und Jupp mit nem Edding und nem Board für 12,50 €. Back to the roots.

    • 29.09.17

      Genau, ausserdem kann er Ribery mal die Packingrate erklären

    • 29.09.17

      Hat sich noch niemand gefragt wieso Scholl nicht mehr Trainer der zweiten Mannschaft ist und sich für die Expertenlaufbahn "entschieden" hat? Seither auch keine Trainertätigkeit mehr. Der wurde damals freundlich gebeten ab zu danken, damit man eine Vereinslegende nicht feuern muss. Ich gehe mal davon aus, dass er einfach kein guter Trainer ist.

  • 29.09.17

    Sorry, aber Scholl ist keine Respektperson. Ob dieser mit Riberys und Robben klar kommt, halte ich für fraglich

  • 29.09.17

    Bitte nicht Tuchel!
    Tuchel ist ein Typ der die Fehler immer woanders sucht und nur am rumjammern ist. Und, er ist jetzt bei zwei Vereinen NICHT wegen der Verfehlung sportlicher Ziele sondern wegen Differenzen mit der Vereinsführung geflogen. Warum sollte das dieses Mal anders sein...
    Auch wenn er taktisch vielleicht was drauf hat - zu einem sehr guten Trainer gehört mehr. Und das hat er nicht.

  • 29.09.17

    Jetzt ist es schon soweit, dass die Bayern die Reste vom BVB nehmen.
    Es geht bergab.

  • 29.09.17

    Solange er dann nicht Schürrle zum Koenigstransfer machen will soll er seine changse bekommen.

  • 29.09.17

    Ich weiß wer es wird...

  • 29.09.17

    Es wird Nagelsmann meine Freunde.