Filip Kostić | Eintracht Frankfurt

Gespräche über Kauf in diesem Sommer?

08.05.2019 - 11:16 Uhr Gemeldet von: Robin Meise | Autor: Robin Meise

Ursprünglich für zwei Spielzeiten gegen eine Gebühr in Höhe von 1,2 Millionen Euro vom Hamburger SV ausgeliehen, konnte Flügelflitzer Filip Kostic bei Eintracht Frankfurt gleich in der ersten Saison voll durchstarten. Nach nunmehr 43 Pflichtspieleinsätzen stehen für den Serben stolze zehn Tore und 13 Assists zu Buche. Grund genug für die Adlerträger, eine im Leihvertrag verankerte Kaufoption bereits in diesem Sommer zu ziehen?


Dass die Klausel nach dieser Saison aktiviert werden kann, berichten beispielsweise "kicker" und "Sport Bild" seit einiger Zeit. Das letztgenannte Blatt lässt nun anklingen, dass dem HSV an diesem Szenario gelegen ist, um das Geld schon jetzt zur Verfügung zu haben. Gespräche mit den Frankfurter Entscheidungsträgern würden laufen.

Im Gegenzug könnte sich die festgeschriebene Ablösesumme von 6,5 Millionen Euro im Zuge einer frühzeitigen Verpflichtung möglicherweise sogar noch verringern, heißt es weiter.

Kostic wechselte im August 2014 zunächst vom niederländischen Erstligisten FC Groningen für sechs Millionen Euro zum VfB Stuttgart, bevor er rund zwei Jahre später beim Hamburger SV unterschrieb. Die Norddeutschen zahlten damals einen Betrag von 14 Millionen Euro an die Schwaben, um sich die Dienste des 26-Jährigen zu sichern. Sein Anschlussvertrag läuft bei den Hanseaten noch bis 2021.

Quelle: Sport Bild

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,74 Note
3,24 Note
3,15 Note
4,00 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
30
34
33
2
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
87% KAUFEN!
12% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 08.05.19

    In Frankfurt wird gerade laut gelacht

  • BavariaFantastica
    2 Fragen 4 Follower
    BavariaFantastica
    08.05.19

    Machen, einfach nur machen!

  • 08.05.19

    Mehr als ein Schnäppchen

  • 08.05.19

    Nur der HSV!

  • 08.05.19

    Tendiere als Schalke-Fan ja dazu immer mal wieder in Selbstmitleid zu verfallen. Aber was wirklich immer, ohne fehl und tadel hilft ist sich daran zu erinnern wie scheiße bitter es sein muss HSV Fan zu sein :)

  • 08.05.19

    Ganz ehrlich, das hatte ich hier vorletztes Jahr schon mal geschrieben, Kostic war der einzige, der beim HSV Leistung gebracht hatte. Ich finde dass er in dem Abstiegsjahr der mit Abstand beste HSVler war und man gemerkt hat, dass er ein ordentliches Potential hat. Wie kann man dann eine 6,5 Mio Ablöse reinhauen. Naja gut für Frankfurt

    • 08.05.19

      Da habe ich eine andere Erinnerung. Kostic war bei eher schwachen Teams (HSV, VfB) oft noch einer der Schwächeren. Meist gänzlich ungefährlich als Offensivkraft.

      Ich bin mir recht sicher, dass das in Frankfurt nicht derselbe Spieler ist, sondern jemand, der ihm äußerlich ähnelt.

  • 08.05.19

    Liebe Hamburg Fans. Das hier ist einer der Gründe warum man euch so "mobbt". Was ein Lacher. Merkwürdig, dass so ein vermeintlich schlechter Spieler bei anderen Vereinen viel besser spielt. Kostic war einer der wenigen Lichtblicke im HSV-Dress aber natürlich liefert ein Holtby vermeintlich mehr. Naja. Man kann das Geld wohl gut in der zweiten Liga gebrauchen.

    Desweiteren toller Deal für Frankfurt. Jetzt noch schauen, dass man Rode bekommt und vorne einige der Granaten halten kann.

  • 08.05.19

    Den Filip könnte ich mir auch gut bei Leverkusen vorstellen. Was er diese Saison so gezeigt hat, würde super ins System Bosz passen.

  • 08.05.19

    Wo muß ich unterschreiben? Dann machen wir das mal schön fix. Und danke, lieber HSV!

  • 08.05.19

    Ein Parade Beispiel für das Versagen in jeglicher Instanz ? Natürlich wollte Kostic nicht in der 2 Liga kicken, aber der HSV hätte zumindest bei den Vertrags konditionen den ein oder anderen Euro drauf packen müssen! in Bezug auf die Ablösesumme. 6.5 Mio ist ein Witz!

    • 08.05.19

      Der HSV hat im letzten Sommer händeringend nach einem festen Abnehmer gesucht - und keinen gefunden. Wie wahrscheinlich ist es da wohl, dass es bei der Option so großen Handlungsspielraum gab, wenn es so gar keinen Markt für den Spieler gab?

      Die 6,5 Mio mögen jetzt absurd wenig erscheinen. Vor einem Jahr war aber eben kein einziger Verein bereit, die zu zahlen. Ich mag mir auch gar nicht vorstellen, was hier stünde, wenn der HSV da 15 Mio reingeschrieben hätte und Kostic wie zu Saisonbeginn nur sehr durchschnittliche Leistungen gebracht hätte. Dann wäre wieder was zum Thema "Wunschdenken", "Größenwahn" usw. gekommen.

    • 09.05.19

      Guter Punkt. Es wird hier so viel gelästert, wie blöde der HSV war. Wenn so offensichtlich war, dass er so durchstartet - wieso hat sich dann kein anderer Verein um ihn bemüht?

  • 08.05.19

    Schon lustig wie gegen Ende der Saison alle schlauer sind. Vor der Saison fragte sich jeder, was Frankfurt mit dem will. Beim HSV und auch bei Stuttgart war er sehr schwach und egoistisch. Jetzt gegen Ende der Saison wusste es JEDER besser... Ist klar...


    In der Verfassung/Form sind 6,5 Mio natürlich ein Schnapper, zumal Frankfurt ordentliche Einnahmen generiert.

  • 08.05.19

    Hamburg hat echt nicht mehr alle Tassen im Schrank. Wie kann man für jemanden, für den man so viel bezahlt, so ne geringe Kaufklausel vereinbaren?! Die lassen auch kein Fettnäpfchen aus...

    • 08.05.19

      Weil er in HH zum Schluss komplett Scheisse gespielt hat!
      Da war man froh, dass den überhaupt jemand haben wollte.
      Sein damaliger Marktwert lag bei 7-8M - was hättet ihr denn für ne Zahl haben wollen zu dem Zeitpunkt?

    • 08.05.19

      In Hamburg hat jeder scheisse gespielt, das ist kein Maßstab. Demirbay hätte den Hamburgern ein Beispiel sein müssen. Ist beim HSV untergegangen um dann später beim FCK und Hoffenheim zu einem der besten 8er zu reifen. Hamburg hat all ihre Spieler schlechter gemacht, wie Beispiele zeigen kann es danach in eine ganz andere Richtung gehen. Man hätte ja auch eine Leistungsabhängige Klausel vereinbaren können, sprich bei so und so vielen Einsätzen/Toren/Assists erhöht sich die Klausel.

    • 08.05.19

      na gut, das stimmt - hast mein like
      Hatte nur bei der Kostic Situation beim HSV noch im Hinterkopf, dass die nach Abstieg den Spieler einfach haben loswerden wollen und froh waren, dass er weg war.
      Die leistungsabhängige Klausel hätte aber def. Sinn ergeben.

      Edit: Sowas kommt davon, dass die 14M damals von Kühne kamen, da fühlte sich wohl keiner verantwortlich das gut zu verwalten...

    • 08.05.19

      @SerioeserUser: würde hier eher seine Leistung bei Düsseldorf als Anhaltspunkt nehmen. Ansonsten stimme ich dir aber absolut zu.

    • 09.05.19

      "In Hamburg hat jeder scheisse gespielt, ..."
      Stimmt schon aber ändert ja nichts am Marktwert.

    • 09.05.19

      Natürlich tut es das. Wenn du zwei Jahre unter deinen Möglichkeiten spielst bist du nicht mehr so begehrt, das Interesse an einem sinkt, was den Marktwert beeinflusst. Das ist BWL/VWL 101.

    • 09.05.19

      Du hast mich missverstanden. ... klar, hat sich sein Marktwert beim HSV verschlechtert. Wenn die anderen genauso mies sind ändert das nichts zum Positiven - so herum hatte ich gedacht.

  • 09.05.19

    Faierweise muss man schon sagen, dass Kostic in Hamburg auch einfach ziemlich schlecht war und ihm der Formationswechsel in Frankfurt zur 5er Kette nicht ungelegen kam.